S04 in Schwenningen gefordert

Bereits am Mittwoch (11.12.) steht für die Basketballer des FC Schalke 04 der 14. Spieltag in der BARMER 2. Basketballbundesliga ProA an. Um 20.30 Uhr treten die Königsblauen auswärts bei den wiha Panthers Schwenningen an.

Nach der bitteren 75:77-Niederlage gegen die Uni Baskets Paderborn, soll nun wieder ein Sieg eingefahren werden und der wäre besonders wichtig. Die Baden-Württemberger stehen nämlich zurzeit auf dem 16. Platz der Tabelle. Die Königsblauen stehen mit nur einem Sieg mehr auf der Habenseite aktuell auf Platz 11. Ein Auswärtssieg würde also helfen, einen Verfolger auf Abstand zu halten und den Abstand zu den unteren Rängen zu vergrößern.

Zuletzt konnten die Panthers am 9. Spieltag gegen die Lions aus Karlsruhe mit 82:79 gewinnen. Somit wartet das Team von Coach Alen Velcic nun seit 4 Spielen auf ein Erfolgserlebnis. Besonders bitter war dabei die knappe 84:86-Niederlage bei den Artland Dragons. Die Panthers holten zwei ihrer drei Siege in dieser Saison zuhause und wollen die Punkte natürlich auch gegen den S04 in Villingen-Schwenningen behalten.

Moore und Bacak im Fokus

Die Königsblauen tun also gut daran, hochkonzentriert in diese Partie zu gehen. Besonders Rasheed Moore muss dabei im Fokus der Schalker Defense stehen. Der US-Amerikaner ist mit 16,3 Punkten der Topscorer seines Teams und holt sich 4,8 Rebounds pro Spiel. Außerdem hat er als Power Forward eine überragende Dreierquote von 53,3%. Unterm Korb erhält er vor allem Unterstützung von Marko Bacak. Der 24-jährige Center kam vor der Saison von den EWE Baskets Oldenburg und hat bereits Bundesligaerfahrung gesammelt. In dieser Spielzeit holt Bacak im Schnitt für Schwenningen starke 5,8 Rebounds. Besonders auf die großen Spieler, wie Johannes Joos, Adam Touray und Björn Rohwer wird es also in der Verteidigung ankommen.

Außerdem kommt es zu einem Wiedersehen mit einem alten Bekannten: Leon Friederici trägt seit einem Jahr das Trikot der Panthers und trifft am Mittwoch auf seinen Ex-Verein. Von 2017 bis 2018 spielte er für eine Saison auf Schalke, ehe es ihn nach Schwenningen zog.

Die Partie wird wie immer für die daheimgebliebenen Fans im Livestream auf airtango.live übertragen. Die lautstarke Unterstützung ihrer Anhänger braucht das Team bereits schon wieder am kommenden Samstag (14.12.). Dann empfangen die Basketballer des FC Schalke 04 in der Willy-Jürissen-Halle in Oberhausen um 19:30 Ehingen Urpsrung. Karten gibt es online und an der Abendkasse.

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

191103_S04LEV (29)-2

S04 beantragt keine ProA-Lizenz

Der FC Schalke 04 e.V. hat sich entschlossen, für seine Basketballmannschaft keine Lizenz für die kommende Spielzeit in der BARMER 2. Basketball Bundesliga zu beantragen.

DSC_3956

Thomas Szewczyk konzentriert sich künftig auf seine hauptberufliche Karriere und verlässt den FC Schalke 04

Point Guard Thomas Szewczyk verlässt die Basketballer des FC Schalke 04 und konzentriert sich künftig auf seine berufliche Karriere. Der 28-Jährige widmet sein Hauptaugenmerk nun der Endphase seines Studiums und wird sich in seiner Freizeit einem unterklassigen Team anschließen.

191231_Steinert_V2

04 Fragen an… Abteilungsleiter Tobias Steinert

Der Spielbetrieb in der BARMER 2. Basketball Bundesliga wurde am Dienstag (17.03.) vorzeitig beendet. Zudem beschlossen die Vereine, dass es in der Saison 2019/2020 keine Absteiger gibt. Die Basketballer des FC Schalke 04 halten somit die Klasse und verbleiben sportlich in der ProA. Abteilungsleiter Tobias Steinert über das abrupte Saison-Aus, sein Saison-Fazit und die aktuelle Situation.

Bälle

Spielbetrieb in der ProA und ProB wird vorzeitig beendet

Nachdem Mitte letzter Woche entschieden wurde, den Spielbetrieb für den 30. Spieltag der ProA sowie die Playoffs und Playdowns in der ProB auszusetzen, hat die 2. Basketball Bundesliga GmbH, nach Beratung mit den 41 Bundesligisten, am heutigen Dienstag (17.03.2020) beschlossen, den Spielbetrieb mit sofortiger Wirkung zu beenden.