S04 will in Kirchheim den ersten Saisonsieg einfahren

Die Schalker Basketballer treffen am vierten Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA auf die VfL Kirchheim Knights. Die Auswärts-Partie beginnt am kommenden Mittwoch (9.10.) um 20.00 Uhr und wird für alle Daheimgebliebenen auf airtango.live übertragen.

An der Seitenlinie wird am Mittwoch erneut Assistant Coach Alexander Osipovitch stehen, da Raphael Wilder den höchsten jüdischen Feiertrag „Jom Kippur“, der als strenger Ruhe- und Fastentag gilt, feiern wird. Wie bereits am zweiten Spieltag gegen Tübingen, steht Osipovitch dabei Academy-Coach Patrick Carney unterstützend zur Seite. „Alexander Osipovitch genießt unser vollstes Vertrauen und hat die Mannschaft gegen Tübingen beinahe zum Sieg geführt. Ich bin überzeugt davon, dass er das Team erneut hervorragend einstellen wird und bin optimistisch, dass wir dieses Mal den Sieg mit nach Gelsenkirchen nehmen werden“, so Abteilungsleiter Tobias Steinert.

Die Kirchheim Knights starteten, ebenso wie die Knappen, mit zwei Niederlagen in die Saison 2019/2020. Am ersten Spieltag unterlagen die Knights beim Aufsteiger aus Schwenningen mit 82:76, am zweiten Spieltag gab es eine deutliche 76:92-Niederlage gegen die Römerstrom Gladiators Trier. Während der S04 am dritten Spieltag pausierte, hagelte es für die Schwarz-Gelben die dritte Niederlage der Saison beim zweiten Aufsteiger, den Bayer Giants Leverkusen (103:86). Umso größer ist vor dem Duell mit dem S04 der Siegeswille der Ritter, die nach den drei Niederlagen bereits unter Druck stehen und auf dem vorletzten Tabellenplatz rangieren. Gegen den FC Schalke 04 soll der Knoten nun platzen.

Offene Rechnung aus der vergangenen Saison

Die Königsblauen, die aktuell den 14. Tabellenplatz belegen, sind jedoch ebenfalls heiß auf den ersten Sieg der Spielzeit 2019/2020 und wollen dies verhindern, zumal aus dem Vorjahr noch eine Rechnung mit den Schwaben zu begleichen ist. In der vergangenen Saison kassierten die Schalker nämlich zwei Niederlagen gegen Kirchheim und wollen es in diesem Jahr besser machen.

Der Kern des Kirchheimer Teams, das sich im Vorjahr frühzeitig den Klassenerhalt sicherte und zwischenzeitlich sogar auf einen Playoff-Platz schielte, konnte in der Sommerpause gehalten werden. Kevin Wohlrath, Andreas Kronhardt, Keith Rendleman Jr. und Tim Koch haben ihre Verträge verlängert. Als Neuzugänge präsentierten die Schwaben Brian Butler(scanplus baskets Elchingen), Jalan McCloud (Bristol Flyers), Mirsag Haziri (Team Ehingen Urspring – Jugend), Mitchell Hahn (University of Nebraska Omaha), Erik Durham (EN BASKETS Schwelm), Tiziano Palmieri (TSG Reutlingen), Till Pape (Weißenhorn Youngstars) und Nico Brauner(Saint Mary`s University Halifax). Besonders Durham und McCloud (jeweils 6 Assists) konnten in den ersten beiden Partien mit starken Statistiken aufwarten. Auf Ersteren werden die Schwaben in Zukunft jedoch verzichten müssen. Shooting Guard Durham teilte den Verantwortlichen mit, dass er Kirchheim verlassen möchte und wird noch vor dem Spiel gegen den S04 zurück in die USA reisen.

„Es wird für beide Teams ein schwieriges Spiel, in dem alles passieren kann. Kirchheim hat einen starken Kader mit erfahrenen Spielern“, so Alexander Osipovitch. „Wir wollen natürlich gewinnen und unseren ersten Saisonsieg einfahren, dürfen uns allerdings nicht mehr so viele Turnover erlauben und müssen bessere Entscheidungen treffen. In den ersten beiden Partien haben wir aber auch viele Dinge richtig gemacht, auf denen wir aufbauen wollen.“

Verzichten muss S04-Coach Osipovitch gegen Kirchheim weiterhin auf Shavar Newkirk, der aufgrund einer Knie-Blessur, die er sich während der Vorbereitung zuzog, weiter pausieren muss und bereits die beiden bisherigen Saisonspiele verpasste. Für alle Schalker, die sich nicht auf die Reise nach Baden-Württemberg machen, wird das Spiel per Livestream auf airtango übertragen.

Bereits am kommenden Samstag (12.10.) steht dann das nächste Spiel an. Um 19.30 Uhr gastieren die NINERS Chemnitz in der Oberhausener Willy-Jürissen-Halle. Tickets für das Heimspektakel gegen den Aufstiegsaspiranten sind online mit Vorverkaufsrabatt und an der Abendkasse erhältlich.

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

191103_S04LEV (29)-2

S04 beantragt keine ProA-Lizenz

Der FC Schalke 04 e.V. hat sich entschlossen, für seine Basketballmannschaft keine Lizenz für die kommende Spielzeit in der BARMER 2. Basketball Bundesliga zu beantragen.

DSC_3956

Thomas Szewczyk konzentriert sich künftig auf seine hauptberufliche Karriere und verlässt den FC Schalke 04

Point Guard Thomas Szewczyk verlässt die Basketballer des FC Schalke 04 und konzentriert sich künftig auf seine berufliche Karriere. Der 28-Jährige widmet sein Hauptaugenmerk nun der Endphase seines Studiums und wird sich in seiner Freizeit einem unterklassigen Team anschließen.

191231_Steinert_V2

04 Fragen an… Abteilungsleiter Tobias Steinert

Der Spielbetrieb in der BARMER 2. Basketball Bundesliga wurde am Dienstag (17.03.) vorzeitig beendet. Zudem beschlossen die Vereine, dass es in der Saison 2019/2020 keine Absteiger gibt. Die Basketballer des FC Schalke 04 halten somit die Klasse und verbleiben sportlich in der ProA. Abteilungsleiter Tobias Steinert über das abrupte Saison-Aus, sein Saison-Fazit und die aktuelle Situation.

Bälle

Spielbetrieb in der ProA und ProB wird vorzeitig beendet

Nachdem Mitte letzter Woche entschieden wurde, den Spielbetrieb für den 30. Spieltag der ProA sowie die Playoffs und Playdowns in der ProB auszusetzen, hat die 2. Basketball Bundesliga GmbH, nach Beratung mit den 41 Bundesligisten, am heutigen Dienstag (17.03.2020) beschlossen, den Spielbetrieb mit sofortiger Wirkung zu beenden.