Shavar Newkirk fällt mit Knieblessur einige Wochen aus

Point Guard Shavar Newkirk zog sich kurz vor dem ersten Saisonspiel gegen die Nürnberg Falcons, am kommenden Samstag, eine Knieblessur zu. Coach Raphael Wilder wird voraussichtlich vier bis sechs Wochen auf den US-Amerikaner verzichten müssen.

Der Point Guard zog sich im Training am Mittwochabend eine Blessur am linken Knie zu und musste die Einheit unter starken Schmerzen abbrechen. Im Moment der Verletzung des US-Amerikaners wurden bei allen Beteiligten sofort die Erinnerungen an die vergangene Saison wach. Dort erlitt Shawn Gulley während der Vorbereitung einen Kreuzbandriss und fiel für die gesamte Spielzeit aus.

Das folgende MRT  brachte bei Newkirk jedoch die erhoffte Entwarnung. Alle Bänder sind intakt, allerdings muss das Knie aufgrund der Schwere der Blessur für zwei Wochen komplett ruhiggestellt werden. Die Königsblauen rechnen mit einer Ausfallzeit von vier bis sechs Wochen.

Raphael Wilder: „Wir haben wirklich Glück im Unglück gehabt! Die Bänder sind alle okay, der Meniskus auch. Er muss nun zwei Wocheneine Schiene tragen und kann dann langsam wieder belasten. Wir hoffen, dass er bald wieder fit ist.“

„Der Schock saß erst einmal tief“, sagt Abteilungsleiter Tobias Steinert, „doch zum Glück ist seine Verletzung nicht so schwerwiegend wie befürchtet. Jetzt brauchen wir am Samstag die Unterstützung der Fans umso mehr!“

Die Mannschaft konzentriert sich nun voll und ganz auf den Heimauftakt gegen Nürnberg am Samstag um 19.30 Uhr. Gegen die Falcons muss das Team um Kapitän Courtney Belger nun noch enger zusammenrücken, um den Ausfall von Shavar Newkirk zu kompensieren.

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

191103_S04LEV (29)-2

S04 beantragt keine ProA-Lizenz

Der FC Schalke 04 e.V. hat sich entschlossen, für seine Basketballmannschaft keine Lizenz für die kommende Spielzeit in der BARMER 2. Basketball Bundesliga zu beantragen.

DSC_3956

Thomas Szewczyk konzentriert sich künftig auf seine hauptberufliche Karriere und verlässt den FC Schalke 04

Point Guard Thomas Szewczyk verlässt die Basketballer des FC Schalke 04 und konzentriert sich künftig auf seine berufliche Karriere. Der 28-Jährige widmet sein Hauptaugenmerk nun der Endphase seines Studiums und wird sich in seiner Freizeit einem unterklassigen Team anschließen.

191231_Steinert_V2

04 Fragen an… Abteilungsleiter Tobias Steinert

Der Spielbetrieb in der BARMER 2. Basketball Bundesliga wurde am Dienstag (17.03.) vorzeitig beendet. Zudem beschlossen die Vereine, dass es in der Saison 2019/2020 keine Absteiger gibt. Die Basketballer des FC Schalke 04 halten somit die Klasse und verbleiben sportlich in der ProA. Abteilungsleiter Tobias Steinert über das abrupte Saison-Aus, sein Saison-Fazit und die aktuelle Situation.

Bälle

Spielbetrieb in der ProA und ProB wird vorzeitig beendet

Nachdem Mitte letzter Woche entschieden wurde, den Spielbetrieb für den 30. Spieltag der ProA sowie die Playoffs und Playdowns in der ProB auszusetzen, hat die 2. Basketball Bundesliga GmbH, nach Beratung mit den 41 Bundesligisten, am heutigen Dienstag (17.03.2020) beschlossen, den Spielbetrieb mit sofortiger Wirkung zu beenden.