U12.2 unterliegt den Baskets Schwelm deutlich

Am vergangenen Wochenende empfing die U12.2 als Tabellenelfter den Tabellenfünften aus Schwelm. Leider machten die Gäste sehr schnell klar, dass sie an diesem Tag das stärkere Team sind. Nach vier Minuten sind sie bereits mit einem 10:2-Lauf in Führung gegangen und bauten ihren Vorsprung kontinuierlich aus. Nach den ersten zehn Minuten stand es 23:10 aus Sicht der Gäste. Dieser Trend setzte sich in den folgenden Vierteln fort. Das zweite Viertel ging mit 22:9 an die Baskets, die somit mit einer 45:19-Führung in die Kabine gingen.

In zweiten Hälfte galt es die Schwächen aus Hälfte eins abzustellen und besser ins Spiel zu finden. Man musste offensiv eine bessere Struktur ins Spiel bekommen und wieder eine defensive Ordnung herstellen.

Allerdings verlief die zweite Hälfte genau wie die erste. Man konnte die offensive Feuerkraft der Gäste aus Schwelm weiterhin nicht stoppen, was in einem zwischenzeitlichen 19:0-Lauf der Gäste resultierte, mit dem sie mit auf ein 65:19 davonzogen. Das Viertel endete mit einem Zwischenstand von 69:26 für die Gastgeber. Auch der letzte Spielabschnitt verlief ähnlich eindeutig. Die Schalker hatten im vierten Viertel acht Freiwürfe, welche allesamt nicht ihr Ziel fanden. Die Gastgeber verloren das Viertel mit 8:21.

Am Ende stand ein verdienter 90:34-Sieg der Gäste aus Schwelm auf dem Scoreboard. Für die Schalker Jungs war es ein gebrauchter Tag, an dem wenig zusammenlief.

„Solche Spiele wie heute gibt es einfach. Manchmal hat man so Tage, an denen nichts zusammen läuft. Das sieht halt noch ungünstiger aus, wenn der Gegner ohnehin sehr stark ist und das dann noch mehr betrafen kann. Jetzt gilt es, sich voll auf das kommende Spiel in einer Woche gegen Duisburg zu konzentrieren und das Spiel gegen Schwelm abzuhaken.“, resümierte Coach Jonas Kolber nach dem Spiel.

Am kommenden Sonntag geht es für die U12.2 um 12:00 nach Duisburg zum Tabellendritten.

Seite teilen