Saison-Premiere: In Mainz erstmals samstags um 15.30 Uhr

Am 7. Spieltag bestreitet der FC Schalke 04 erstmals in dieser Saison eine Partie samstags um 15.30 Uhr. Dabei trifft die Mannschaft von Chef-Trainer Manuel Baum mit dem 1. FSV Mainz 05 auf einen Gegner, der in Hinrunden-Duellen stets den Kürzeren zog.

Benito Raman gegen Mainz

Anpfiff zur klassischen Bundesligazeit

An den ersten sechs Spieltagen der laufenden Saison hat der FC Schalke 04 noch kein einziges Mal zur klassischen Bundesliga-Zeit spielen dürfen. Bislang war Königsblau zweimal freitags um 20.30 Uhr, dreimal samstags um 18.30 Uhr und einmal sonntags um 18 Uhr im Einsatz. Gegen die Rheinhessen steigt nun erstmals eine Partie samstags um 15.30 Uhr.

Verlustpunktfrei in Hinrunden-Duellen

14 Mal standen sich die Knappen und die Nullfünfer bislang in einer Bundesliga-Hinrunde gegenüber – und jedes Mal gewann der FC Schalke 04. Im Vorjahr setzten sich die Königsblauen dank eines späten Tores von Amine Harit mit 2:1 durch. Der Treffer wurde anschließend von den Zuschauern der ARD-Sportschau zum „Tor des Monats September“ gewählt.

Mainz zu Hause ohne Punkt, S04 auswärts

In der OPEL Arena treffen das schlechteste Heimteam und die schlechteste Auswärtsmannschaft der noch jungen Spielzeit aufeinander. Die Bilanz beider Clubs: null Zähler. Mindestens eine dieser Null-Punkte-Durststrecken wird definitiv enden.

Wiedersehen mit Latza und Szalai

Im Kader der Mainzer finden sich mit Danny Latza (1998-2011) und Adam Szalai (2013-2014) zwei Ex-Knappen. Auf Schalker Seite hat Suat Serdar eine FSV-Vergangenheit. Der deutsche Nationalspieler war von 2008 bis 2018 für die Nullfünfer am Ball.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen