FIFA 18 Global Series Playoffs Amsterdam: Road to FIFA eWorld Cup

Die besten FIFA-Spieler der Welt treffen sich dieser Tage in Amsterdam, um die Qualifikation für den FIFA eWorld Cup auszuspielen. Für Königsblau geht Tim "Tim Latka" Schwartmann an den Start. Der 19-Jährige hatte sich zuvor mit einer bemerkenswerten Leistung beim FUT Champions Cup in Manchester für den bedeutenden Wettbewerb qualifiziert.  

Von Montag bis Mittwoch (28. – 30.5.) spielen Schwartmann und 63 weitere internationale Spitzenspieler auf der Xbox One um einen Startplatz für den FIFA eWorld Cup ’18 in London. Der wegweisende Wettbewerb wird in Amsterdams MediArena ausgetragen. In der niederländischen Hauptstadt trifft der Schalker auf FIFA-Profis wie Michael „Megabit“ Bittner vom VfL Bochum 1848 oder Marcel „Marlut“ Lutz vom VfB Stuttgart. Auch Szirtesi „Gabinho“ Gábor empfahl sich für das Großereignis. Der Ungar qualifizierte sich über das V4 Future Sports Festival. Sie alle eint ein Ziel: die Teilnahme am FIFA eWorld Cup ’18.

Die Begegnungen

Jede Begegnung besteht aus einem Hin- und einem Rückspiel. Der Gewinner wird durch die Gesamtpunktzahl bestimmt. Über den gesamten Wettbewerb gilt: Sollte eine Begegnung nach dem zweiten Spiel unentschieden sein, wird eine Verlängerung ausgetragen. Steht auch nach der Verlängerung kein Sieger fest, wird die Partie mittels Elfmeterschießen entschieden.

Die Gruppenphase

In der Gruppenphase treten zunächst 64 Spieler in sieben Runden gegeneinander an. Die Gruppenphase basiert auf dem Schweizer System. Die Hälfte der Spieler scheidet aus, die übrigen 32 Teilnehmer ziehen in die erste K.O.-Runde ein; sie qualifizieren sich für das Sechzehntelfinale. Die Begegnungen der K.O.-Runde werden durch die Platzierungen bzw. Resultate der Gruppenphase bestimmt.

Das Format

Das Schweizer System ist eine Sonderform des Rundenturniers. Die erste Runde ist gesetzt; nach jeder Runde wird ein neuer Gegner bestimmt. Es ist ausgeschlossen, dass zwei Spieler wiederholt aufeinander treffen.

  • 64 Spieler in der Gruppenphase
  • Spieler spielen sieben Begegnungen
  • Spieler können nicht wiederholt auf denselben Gegner treffen
  • Spieler, die vier Begegnungen gewinnen, qualifizieren sich für die erste K.O.-Runde
  • Spieler, die vier Begegnungen verlieren, scheiden aus

Der Spielplan

  • Montag, 28. Mai 2018
    Gruppenphase Runde 1 | Tim Latka vs. JohnnyGrime  | 4:2 & 1:2
    Gruppenphase Runde 2 | Tim Latka vs. Gabinho | 3:2 & 3:3
    Gruppenphase Runde 3 | Tim Latka vs. JSSF107 |1:4 & 4:2
    Gruppenphase Runde 4 | Tim Latka vs. NSE Vini | 6:2 & 3:0
    Gruppenphase Runde 5 | Tim Latka vs. Hashtag DreamR | 2:5 & 1:3
  • Dienstag, 29. Mai 2018
    Gruppenphase Runde 6 | Tim Latka vs. GoalMachine21 | 0:4 & 4:4
    Gruppenphase Runde 7 | Tim Latka vs. MarcusGomes | 2:1 & 4:1
    Sechzehntelfinale | Tim Latka vs. Kurt0411 | 1:2 & 3:6
  • Mittwoch, 30. Mai 2018
    12:00 – 14:30 Uhr | Achtelfinale
    14:30 – 17:45 Uhr | Viertelfinale
    17:45 – 20:00 Uhr | Halbfinale
    20:00 – 21:00 Uhr | Finale

Das könnte dich auch interessieren

FIFA 21 Pro Club Summer Cup

Pro Club Summer Cup: S04 Esports spielt gemeinsam mit Fans

Am 3. und 4. August steht ein besonderes FIFA-Turnier auf dem Programm. Beim Pro Club Summer Cup duellieren sich die Königsblauen mit anderen Vereinen aus der 1. und 2. Fußball-Bundesliga im Modus 11 vs. 11. Das S04 Esports-Team um Tim Latka, Juli und Joe wird dabei von acht Supportern aus der Schalker Community komplettiert.

S04 Esports FIFA Team

VBL Playoffs: Juli spielt um den Einzug ins Grand Final

Am Wochenende ist es soweit: 128 Qualifikanten spielen in den Playoffs der Virtual Bundesliga um die 16 verbleibenden Plätze im Grand Final. Dort geht es dann Anfang Juni um den Titel des deutschen Einzelmeisters in FIFA 21. Unser FIFA-Profi Juli (links im Bild) startet mit ambitionierten Zielen in die Playoffs.

S04 Esports FIFA Team

Versöhnlicher Saisonabschluss in der VBL Club Championship

Eine insgesamt durchschnittliche Saison endete für unsere FIFA-Profis mit einem Erfolgserlebnis. Gegen den VfL Wolfsburg und Vizemeister 1. FC Köln holten die Königsblauen 9 von 18 möglichen Punkten und beendeten die Spielzeit in der Nord-West-Division damit mit 82 Zählern auf Platz 11.

FIFAe Club World Cup Top 4-

FIFAe Club World Cup: So schaffte es S04 Esports unter die Top 4 Europas

Bei der offiziellen Klub-Weltmeisterschaft in FIFA 21 stießen unsere FIFA-Profis Joe und Juli sensationell bis ins Halbfinale vor. Erst gegen den späteren Champion mkers aus Italien musste sich S04 Esports geschlagen geben. Wir lassen den riesigen Erfolg der Königsblauen noch einmal Revue passieren und blicken zurück auf ein Turnier, das an Spannung und Dramatik nicht zu überbieten war.