Schalker International: Für den S04 war Thomas Fabre 24 Stunden unterwegs

Mit zwölf Jahren wurde Thomas Fabre aus Frankreich zum Schalke-Fan. Gemeinsam mit einem Freund machte er sich 2018 auf den langen Weg nach Gelsenkirchen - es sollte sich lohnen.

Thomas, wie ist es, Schalke-Fan in Frankreich zu sein?
Schon etwas speziell, denn es gibt nur wenige Schalke-Fans in Frankreich. Viele Menschen kennen den Club aber gut aufgrund der berühmten Knappenschmiede. Zudem gab es ja sehr viele große bekannte Namen wie Raúl, Jefferson Farfan, Manuel Neuer und Benedikt Höwedes, die für Schalke gespielt haben. Es gibt zudem einige Franzosen, die nordafrikanische Wurzeln haben und sich daher für Spieler wie Amine Harit und Nabil Bentaleb interessieren. Des Weiteren gibt es eine Verbindung zu PSG, wo mit Julian Draxler, Thilo Kehrer und Eric Maxim Choupo-Moting verschiedene Ex-Schalker spielen bzw. gespielt haben.

Warst du schon einmal in der VELTINS-Arena?
Im September 2018 bin ich nach Deutschland gefahren, um mir mein erstes S04-Spiel live vor Ort anzuschauen. Ich bin 24 Stunden für ein einziges Wochenende unterwegs gewesen. Wir haben Mainz an diesem Tag mit 1:0 geschlagen, es war unser erster Saisonsieg und dementsprechend ein schönes Geschenk für mich. Ich war zusammen mit einem PSG-Fan im Stadion, der ebenfalls von der einzigartigen Atmosphäre in der VELTINS-Arena begeistert war.

Wer ist dein Schalker Lieblingsspieler?
In den vergangenen Jahren habe ich Kevin Kuranyi, Gerald Asamoah, Manuel Neuer, Raúl, Julian Draxler, Ralf Fährmann und Benjamin Stambouli sehr gemocht, aber wenn ich mich für einen Spieler entscheiden müsste, würde ich Benedikt Höwedes wählen.

Wenn du Leidenschaft für den Fußball hast, einen Traditionsverein suchst, der auf junge Spieler vertraut, unglaubliche und loyale Fans hat und du zudem die Farbe Blau magst, dann ist Schalke wie gemacht für dich.

Thomas Fabre

Du besitzt sehr viele S04-Klamotten. Welche sind deine Lieblingstrikots?
Die aus den Saisons 2010/2011 und 2011/2012 – die ziehe ich am liebsten an.

An welches Schalke-Spiel denkst du besonders gerne zurück?
An das Duell mit Olympique Lyon in der Champions-League-Saison 2010/2011. Mein Lieblingsteam in Frankreich ist Lyon, auch meine ganze Familie besteht aus Olympique-Fans. Es war zudem das erste Mal, dass ich ein Schalke-Spiel live im französischen Fernsehen sehen konnte. Ich war der einzige Schalke-Fan zu Hause und wir haben mit 3:0 gewonnen. Mein Vater mochte mich in diesem Moment nicht allzu sehr …

Zum Abschluss: Warum würdest du jemandem empfehlen, Schalke-Fan zu werden?
Wenn du Leidenschaft für den Fußball hast, einen Traditionsverein suchst, der auf junge Spieler vertraut, unglaubliche und loyale Fans hat und du zudem die Farbe Blau magst, dann ist Schalke wie gemacht für dich.

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

Schalker international Marokko

Schalker International: Abdelâli Samadi unterstützt die Knappen aus Marokko

Abdelâli Samadi lebt in Marokko. Aus Taza unterstützt er den FC Schalke 04. Am liebsten erinnert er sich an das Champions-League-Spiel gegen Real Madrid zurück. Sein größter Wunsch ist es, irgendwann einmal nach Deutschland zu reisen und ein Spiel in der VELTINS-Arena zu besuchen.

Schalker International Indonesien

Schalker International: Zwei Uchida-Vorlagen sorgten für große Freude in Indonesien

Aima Arifzonardi lebt in Indonesien und ist einziger Schalke-Fan der Stadt. Das soll sich aber möglichst bald ändern. Die Liebe zu den Königsblauen wurde entdeckt vor etwas mehr als zehn Jahren durch das Champions-League-Spiel gegen Inter Mailand. Es folgten Begeisterung für Tradition, Geschichte und Kultur der Knappen.

Schalker International

Jad Haidars Liebe zum S04 entstand durch die Verpflichtung eines Königlichen

Jad Haidar ist Schalke-Fan aus dem Libanon. Seit zehn Jahren unterstützt er die Königsblauen – weshalb es auch mal kleinere Streitereien mit seinem Bruder gibt, der einem anderen Team aus dem Ruhrgebiet die Daumen drückt. Jads Traum: einmal den Spielertunnel in der VELTINS-Arena bewundern dürfen.

Schalker international: Daniel Acheampong

Schalker International: Daniel Acheampong ist ein Knappe in Ghana

Daniel Acheampong lebt in Oyarifa, einem Ort in der Nähe von Ghanas Hauptstadt Accra. Dort trägt er mit Stolz das königsblaue Trikot. Im Interview verrät der Anhänger aus Afrika, warum er den FC Schalke 04 zu seinem Lieblingsverein auserkoren hat und was drei ehemalige Spieler damit zu tun haben.