Tor des Monats: Jetzt abstimmen!

Monat für Monat stimmen die Handball-Fans auf der Website der DKB Handball-Bundesliga über das Tor des Monats ab. Für den Monat Oktober ist auch ein Schalker mit im Rennen.

Bastian Schwenger, Schalkes Rückraumspieler mit der Nummer 3, ist in der Oberliga-Partie gegen den SuS Oberaden (27.10.) ein Traumtor gelungen, mit dem er sich jetzt für den Titel „Tor des Monats“ empfiehlt. Die Schalker gewannen – auch durch das Tor von Schwenger – die Partie gegen das Team aus Bergkamen knapp mit 25:24.

Das Voting für das Tor des Monats Oktober endet am 15. November 2018 um 17 Uhr. Abgestimmt werden kann unter Tor des Monats.

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

hp1

Sieg zum Ende der Hinrunde!
Auswärtssieg im Spiel beim TuS 97 Jöllenbeck

Zum Abschluss der Hinrunde ging es nach Bielefeld zum TuS 97 Jöllenbeck. Das Team von Trainer Sebastian Hosenfelder konnte mit breiter Brust anreisen, hat man doch vier der letzten fünf Pflichtspiele für sich entscheiden können.

TR3_1766

Erster Heimsieg der Saison
Wichtiger Heimsieg der ersten Mannschaft im Spiel gegen den TuS Ferndorf 2

Im ersten Heimspiel des Jahres empfing die Mannschaft von Trainer Sebastian Hosenfelder den TuS Ferndorf 2 an der Grenzstraße. Die Königsblauen kamen gut ins Spiel und schafften es zunächst eine komfortable Führung herauszuspielen und das Spiel zu kontrollieren.

Handball Israel

Israelisches U-19-Nationalteam zu Gast auf Schalke

Internationale Gäste: Das U19-Auswahlteam der israelischen Handballnationalmannschaft hat im Rahmen ihrer Deutschlandtour den FC Schalke 04 besucht. Auf Einladung der Gastgeber nahmen die Sportler an einer Stadionführung teil und trugen anschließend noch ein Testspiel gegen die Handballer der Königsblauen aus.

TR3_0696

Handball: Schalke 04 ist Meister und Aufsteiger

Am Samstag (28.4.) ging es für die Handball-Herren des FC Schalke 04 um viel. Das Team hatte an diesem Abend nicht nur die Chance vorzeitig Meister werden, sondern auch den Aufstieg in die Oberliga klar zu machen. Rund 400 Zuschauer und Fans sahen in der Sporthalle am Schürenkamp eine packende Partie – die der S04 mit 36:33 schlussendlich für sich entschied.