Bitter: U23 unterliegt trotz guter Leistung knapp in Haltern

Gut gespielt und nicht belohnt - so könnte man die 90 Minuten der königsblauen U23 in Haltern zusammenfassen. Das Team von Chef-Trainer Onur Cinel verkaufte sich beim Tabellenzweiten sehr gut, konnte jedoch die zahlreichen Chancen nicht nutzen und kassierte schließlich in der 60. Minute nach einem Freistoß den spielentscheidenden Gegentreffer.

Klares Chancenplus für S04

„Der Spielverlauf heute war einfach super ärgerlich“, fasste Cinel nach der Partie zusammen. „Zumal wir vor allem im ersten Durchgang einen der besten Auftritte der gesamten Saison gezeigt haben.“ Schalke war bei stürmischem Wetter dominant, hatte sicherlich 80 Prozent Ballbesitz und erarbeitete sich zahlreiche Chancen. Den Auftakt machte Kapitän Rene Klingenburg mit einer Riesenmöglichkeit, auch Benedikt Zahn verfehlte mit einem starken Kopfball das Ziel. „Aber wir haben uns nicht mit einem Treffer belohnen können“, ärgerte sich der Chef-Coach. Auf der Gegenseite ließ sein Team nicht einmal einen Torschuss zu. Der TuS Haltern konnte sein Konterspiel nicht aufziehen, geschweige denn darüber hinaus offensiv zur Entfaltung kommen.

Siegtreffer fällt nach Freistoß

Zu Beginn des zweiten Durchgangs kamen die Hausherren mutig aus der Kabine und Schalke spielte nun witterungsbedingt mit viel Gegenwind. Es entwickelte sich ein wildes Spiel mit Offensiv-Aktionen auf beiden Seiten. Der TuS setzte nun vermehrt auf lange Bälle und daraus resultierende Standardsituationen. So auch nach rund einer Stunde, als Haltern einen Freistoß im Halbfeld zugesprochen bekam. Der Ball wurde per Kopf auf den zweiten Pfosten verlängert, von dort ebenfalls per Kopf auf Stefan Örterer weitergeleitet, der die erste echte Chance für sein Team zum Siegtreffer nutzte (60.).

Anschließend tat der S04 alles dafür, den Ausgleich zu erzielen, bäumte sich auf und erarbeitete sich erneut zahlreiche Möglichkeiten. Dennoch reichte es nicht für ein Tor. Auf der Gegenseite hatte Örterer noch eine gute Möglichkeit, die S04-Keeper Denis Wieszolek jedoch vereitelte. „In den letzten 20 bis 25 Minuten hatten wir zahlreiche Aktionen in der gegnerischen Box, konnten uns jedoch nicht dafür belohnen, dass wir beim Tabellenzweiten ein super Spiel gemacht haben“, bedauerte Cinel.

Aufstellung

Schalke: Wieszolek – Bitter, Carls, Weber, Dragon, Kallenbach (72. Heiserholt), Klingenburg, Faletar (65. Alawie), Ciganiks (88. Bohnert), Zahn, Karakas
Tor: 1:0 Örterer (60.)

Das könnte dich auch interessieren

20190527 Torsten Fröhling U23

Torsten Fröhling: Euphorie aus dieser Saison in die Regionalliga mitnehmen

Der S04 ist wieder da: in der Regionalliga. Mit einem deutlichen 7:0 gegen die Sportfreunde Siegen machte die U23 den Aufstieg am Ostermontag frühzeitig perfekt, drei Spieltage später besiegelten sie die Meisterschaft. Am Ende weisen die Knappen nach 34 Spieltagen eine Bilanz von 27 Siegen, vier Remis und nur drei Niederlagen auf. Im Interview mit knappenschmiede.de spricht der U23-Coach über die Herausforderungen der Mission Aufstieg, den Zusammenhalt der Mannschaft und die Regionalliga-Pläne.

20190526 U23 Christian Eggert

U23: Remis zum Abschluss einer überzeugenden Saison

Im letzten Pflichtspiel der Saison erspielte sich die königsblaue U23 am Sonntag (26.5.) ein Remis. Die Knappen gastierten am 34. Spieltag der Oberliga Westfalen beim ASC Dortmund – am Ende trennten sich die beiden Teams 1:1. Den Treffer für Schalke markierte Benedikt Zahn.

20190524 Björn Liebnau U23

U23: Zum Abschluss in Dortmund gut präsentieren

Zum Abschluss einer meisterlichen Saison bestreitet die königsblaue U23 ein Auswärtsspiel. Zu Gast sind die Knappen am Sonntag (26.5., 15 Uhr) während des 34. Spieltags in der Oberliga-Westfalen beim Tabellendritten ASC Dortmund.

20190519 U23 Westfalia Rhynern

U23 gestaltet letztes Heimspiel erfolgreich

Nach dem gewonnenen Spitzenspiel beim TuS Haltern unter der Woche konnte die königsblaue U23 auch ihr letztes Heimspiel erfolgreich gestalten. Gegen Westfalia Rhynern gewann der S04 in der Oberliga Westfalen am Sonntagnachmittag (19.5.) 3:0. Dabei traf Benedikt Zahn doppelt, Sandro Plechaty erzielte ein weiteres Tor.