U23: 4:0-Heimsieg gegen Holzwickeder SC

Neunter Sieg in Folge: Die königsblaue U23 fuhr am Sonntagnachmittag (4.11.) einen 4:0-Heimsieg gegen den Holzwickeder SC ein und hat damit nach 13 Spieltagen 36 Zähler auf dem Punktekonto. Die Tore für den S04 erzielten Nassim Boujellab, Jason Ceka (2) und Haji Wright.

Personal

Drei Veränderungen nahm das Trainerteam in der Startformation im Vergleich zur Auswärtspartie in Siegen vor: Für Björn Liebnau, Benedikt Zahn und Berkan Firat kamen Jannis Kübler, Jason Ceka und Haji Wright von Beginn an ins Spiel.

Spielverlauf

Die Schalker fanden in der Anfangsphase nicht gut ins Spiel und verloren gegen einen ambitionierten Gegner zunächst einige Bälle und Zweikämpfe. In einer hart umkämpfen Oberliga-Partie blieb die Defensive des HSC stabil und ließ 25 Minuten lang, bis auf einen Standard der Knappen, keine gefährlichen Aktionen im eigenen Strafraum zu. In der 28. Minute gingen Königsblauen durch eine gute Vorarbeit von Sandro Plechaty mit 1:0 in Führung. Dieser setzte sich über den rechten Flügel durch, bugsierte den Ball in die Box und Boujellab netzte diesen ein. In dieser Phase, nach einer guten halben Stunde, drangen die Knappen oft über die rechte Seite in die Holzwickeder Hälfte. Daraus resultierten einige Ecken, die die Schalker jedoch nicht verwerten konnten. Zum Ende des ersten Durchgangs kamen die Gegner zweimal gefährlich vor das Tor des S04: Sie nutzen ihre beiden Chancen aber nicht und die Knappen gingen mit einer 1:0-Führung in die Halbzeit. Nach Seitenwechsel fand Schalke besser in die Partie, waren die dominierende Mannschaft und trafen noch dreimal ins Tor. Der Holzwickeder SC hatten kaum weitere gefährliche Tormöglichkeiten zu verzeichnen, sodass die Schalker am Ende verdient einen 4:0-Heimsieg einfuhren.

Szenen des Spiels

8. Minute: Marcel Duwe schießt einen Freistoß für den HSC, er findet eine Lücke in der Schalker Mauer, aber Keeper Sören Ahlers erwischt die Kugel bevor sie einschlagen kann.

15. Minute: Christian Eggert und Jannis Kübler mit einer Kombination nach einem Freistoß: Kübler schiebt den Ball links an der gegnerischen Mauer entlang, doch der Torhüter Malte Hegemann hält den Ball sicher fest.

28. Minute: Tooor! Boujellab markiert den ersten Treffer für Königsblau nach guter Vorarbeit von Plechaty, der sich über den rechten Flügel gegen die Holzwickeder Abwehrmänner durchsetzt und das Leder in die Box bringt. Daraufhin suchen zwei Schalker den Abschluss bis Boujellab die dritte Chance verwerten kann.

40. Minute: Eine schöne Kombination von Ceka und Wright: Der Ball gelangt im Sechszehner zu Kübler, doch sein Schuss auf das Tor geht über die Latte hinweg.

43. Minute: Chance für den HSC: Die Gegner geben einen Schuss ab, der am linken Pfosten vorbei geht.

45. Minute: Das war knapp! Nils Hoppe köpft nach einem Standard für Holzwickede am linken Pfosten vorbei.

58. Minute: Ein langer Ball von Eggert erreicht Wright im Sechszehner. Er nickt das Leder am Kasten vorbei.

61. Minute: Wieder leitet der U23-Kapitän Eggert eine Torchance mit einem langen Ball ein. Wright bekommt die Kugel, gibt diese an Ceka ab und trifft per Kopf ins Netz. 2:0!

64. Minute: Das ging schnell! Ein Doppelschlag von Ceka binnen drei Minuten. Die Vorarbeit leistet diesmal Berkan Firat, der das Leder an Ceka abgibt. Dieser setzt sich gegen Keeper Hegemann durch und markiert das 3:0 für Königsblau.

70. Minute: 04 Treffer! Eggert schlägt eine Ecke und Wright trifft zum 4:0.

76. Minute: Zahn gibt einen zentralen Schuss ab, der links am Tor vorbei geht.

79. Minute: Boujellab findet Wright, der die Chance auf das 5:0 hat – Torhüter Hegemann kommt dem Amerikaner aber zuvor.

Das sagt der Trainer

„Wir sind glücklich mit dem 1:0 in die Halbzeit gegangen, weil wir überhaupt nicht im Spiel waren. Wenn der HSC seine Konter bis zum Schluss vernünftig ausgespielt oder kurz vor Schluss durch die Ecke das Tor gemacht hätte, wäre es noch schwieriger für uns geworden“, so Chef-Coach Torsten Fröhling nach Abpfiff. „Das war von uns allen in der ersten Halbzeit keine gute Leistung. Der U23-Trainer bemängelte vor allem die offensiven und defensiven Zweikämpfe sowie das Passspiel der Knappen. „Dann war klar, dass es für uns einfacher wird, wenn wir noch ein Tor nachlegen. Kompliment an die Mannschaft. Nach so einer schlechten ersten Halbzeit muss man sich erst einmal wieder ins Spiel reinkämpfen. Das haben sie gemacht“, lobte Fröhling sein gesamtes Team.

Ausblick

Der aktuelle Tabellenführer trifft auf Platz 17 in der Oberliga Westfalen: Die Blau-Weißen messen sich nächste Woche Sonntag (11.11., 14.30 Uhr) auswärts mit dem FC Gütersloh.

Aufstellung

Schalke: Ahlers – Plechaty, Schley, Timotheou, Carls – Fontein (73. Zahn), Eggert, Kübler (46. Firat) – Boujellab, Wright, Ceka (84. Heiserholt)

Tore: 1:0 Boujellab (28.), 2:0 Ceka (61.), 3:0 Ceka (64.), 4:0 Wright (70.)

Das könnte dich auch interessieren