U23 gewinnt letztes Heimspiel der Saison mit 6:0

Nächstes Erfolgserlebnis für die königsblaue U23: Das Team von Chef-Trainer Onur Cinel konnte das letzte Heimspiel der aktuellen Saison gegen den TuS Ennepetal mit 6:0 für sich entscheiden. Die Treffer für den S04 erzielten Andrejs Ciganiks (2), Arnold Budimbu, Patryk Dragon, Shkemb Miftari und Marius Schley.

Vier Tore im ersten Durchgang

Schalke war von Beginn an überlegen und setzte sich über weite Strecken in der Hälfte des TuS Ennepetal fest. Immer wieder stießen die Knappen über die Flügel vor, jedoch fehlte die letzte Aktion vor dem gegnerischen Tor. Das änderte sich, als Miftari im gegnerischen Strafraum zu Fall gebracht wurde und der Schiedsrichter auf Strafstoß entschied. Diesen führte Budimbu aus und traf souverän zur 1:0-Führung (13.). Kurz darauf zielte Ciganiks aus spitzem Winkel vorbei (15.). Auf der Gegenseite musste Keeper Sören Ahlers ein einziges Mal nach einem Kopfball von Maik Bollmann eingreifen (23.), doch danach dominierte wieder nur der S04.

Einen tollen öffnenden Diagonalball von Sandro Plechaty aus der eigenen Hälfte nahm Ciganiks auf dem linken Flügel sehenswert mit, steuerte aufs Tor zu und schob den Ball flach in die Maschen (32.). Kurz darauf war es Benedikt Zahn, der einen hohen Ball auf Dragon verlängerte, der diesen zum 3:0 verwandelte (38.). Noch vor der Pause konnten die Knappen sogar nachlegen. Janis Grinbergs behauptete den Ball gut auf der rechten Seite, marschierte mit viel Tempo nach vorne und legte quer auf den langen Pfosten, wo Ciganiks einlief und die Kugel über die Linie wuchtete (42.). Beinahe hätte Budimbu in der Nachspielzeit noch für den fünften Treffer gesorgt, aber seinen platzierten Freistoß kratzte Schlussmann Marvin Weusthoff aus der Ecke (45.+2).

Miftari und Schley erhöhen auf 6:0

Auch nach dem Seitenwechsel knüpften die Schalker an den dominanten Auftritt an. Nur sieben Minuten dauerte es, bis es erneut im Tor von Ennepetal klingelte. Zunächst hatte Finn Heiserholt es per Volleyschuss aus der Drehung versucht, doch sein Schuss wurde abgewehrt. Den Abpraller verwandelte Miftari sicher zum 5:0 (52.). Budimbu (54.) und Zahn (59.) vergaben weitere gute Möglichkeiten. Doch dann setzte sich Zahn durch, legte zurück auf Schley, dessen Schuss unhaltbar abgefälscht wurde und zum 6:0-Endstand einschlug (73.).


„Das Spiel war ein Genuss“, schwärmte Cinel nach der Partie. „Zum einen weil wir gerade eine brutale Serie haben. Wir haben acht Siege in neun Spielen eingefahren, alle Siege zu Null. Zum anderen, weil wir heute ein Spiel einer Mannschaft gesehen haben, die individual-, gruppen- und mannschaftstaktisch auf einem ganz anderen Level ist als zu Beginn der Saison.“ Das Hinspiel, das erst am 18. April nachgeholt wurde, ging noch mit 0:4 verloren. „Das war ein absoluter Ausrutscher“, betont der Chef-Coach. „Es zeigt den Charakter und die Persönlichkeit der Mannschaft, dass sie sich heute revanchiert hat.“ Im letzten Saisonspiel bei der TSG Sprockhövel (27.5., 15 Uhr) will das Team diese Entwicklung noch einmal unter Beweis stellen.


Aufstellung

Schalke: Ahlers – Plechaty, Schley, Heiserholt, Carls – Grinbergs (71. Faletar), Budimbu, Dragon, Ciganiks – Zahn (85. Bohnert), Miftari (67. Alawie)

Tore: 1:0 Budimbu (13./FE), 2:0 Ciganiks (32.), 3:0 Dragon (38.), 4:0 Ciganiks (42.), 5:0 Miftari (52.), 6:0 Schley (73.)

Das könnte dich auch interessieren

20190423 Torsten Fröhling U23 Siegen

Torsten Fröhling: Weiterentwickeln und das Sieger-Gen einimpfen

Nach einem eindrucksvollen 7:0-Sieg gegen die Sportfreunde Siegen stand der königsblauen U23 am Ostermontag (22.4.) die Freude ins Gesicht geschrieben. Sechs Oberliga-Duelle haben die Knappen noch vor der Brust. Chef-Trainer Torsten Fröhling, Gerald Asamoah und Vizekapitän Philip Fontein zeigten sich auch nach Abpfiff entschlossen, die kommenden Partien bis zum letzten Spieltag mit viel Spielfreude und Engagement anzugehen.

190422_u23_gruppe

7:0 gegen Siegen - U23 feiert Regionalliga-Aufstieg

Es ist vollbracht! Mit einem eindrucksvollen 7:0-Heimsieg gegen die Sportfreunde Siegen hat die königsblaue U23 am Ostermontag (22.4.) sieben Spieltage vor Saisonende ihre Rückkehr in die Regionalliga West unter Dach und Fach gebracht. Die Treffer erzielten Ahmed Kutucu, Cedric Teuchert (je 2), Haji Wright, Richard Weber und Benedikt Zahn.

20190419 U23 Sandro Plechaty.jpg

U23: Wollen eine positive Reaktion zeigen

Nächster Matchball für die königsblaue U23: Sieben Spieltage vor Saisonende könnten die Knappen am Ostermontag (22.4., 15 Uhr) vor heimischer Kulisse den Aufstieg in die Regionalliga West festmachen. Nachdem der S04 zuletzt gegen den SV Schermbeck verlor, empfangen sie nun vier Tage später die Sportfreunde Siegen.

190418_u23_firat

U23 vergibt Matchball in Schermbeck

Acht Spieltage vor Saisonende hätte der königsblauen U23 beim Spiel beim SV Schermbeck ein Remis gereicht, um den Aufstieg in die Regionalliga West unter Dach und Fach zu bringen. Doch das Team von Chef-Trainer Torsten Fröhling unterlag mit 1:2 und vergab somit den ersten Matchball.