U23: Respekt bewahren, um erfolgreich zu sein

Tabellenführer trifft auf Platz 17: Die königsblaue U23 gastiert am Sonntag (11.11., 14.30 Uhr) in der Oberliga Westfalen beim FC Gütersloh. Vor der Partie betont Chef-Coach Torsten Fröhling, dass die Mannschaft nicht allein auf die Platzierung blicken darf, sondern den kommenden Gegner mit großem Respekt behandeln muss, um auswärts erfolgreich zu sein.

Die Lage auf Schalke

Der 4:0-Heimsieg gegen den Holzwickeder SC bescherte den Knappen vergangene Woche eine Punktausbeute von insgesamt 36 Zählern und einen Vorsprung von neun Punkten auf den Tabellenzweiten TuS Ennepetal. Nach neun Siegen in Folge will die Schalker U23 auch weiterhin an ihre bisherige Leistung anknüpfen und erneut drei Zähler mit nach Hause bringen.

Personal

Neben den beiden Langzeitverletzen Richard Weber und Phil Halbauer muss auch Jannis Kübler (Innenbandprobleme) zunächst verletzungsbedingt pausieren und wird am Wochenende nicht Teil des Schalker Aufgebots sein können.

Das ist der Gegner

Nach zwei Siegen aus den letzten drei Oberliga-Spielen beträgt die aktuelle Ausbeute des FC Gütersloh elf Punkte und Platz 17. Nach zwei Erfolgserlebnissen gegen den FC Eintracht Rheine und Westfalia Herne mussten sich die Ostwestfalen bei der Zweitvertretung des SC Paderborn mit 0:2 geschlagen geben. „Die Gütersloher hatten eine gute Vorbereitung und sind dann in der Liga nicht optimal gestartet. Das haben sie sich mit Sicherheit anders vorgestellt“, so Fröhling. „Beim 5:1-Sieg gegen Rheine konnten wir allerdings überragende Spielzüge sehen. Vielleicht sind sie jetzt erst richtig in der Oberliga angekommen.“ Des Weiteren verweist der Chef-Trainer auf zwei wichtige Akteure des Gegners: Mit Mergim Deljiu habe Gütersloh einen guten, schnellen Spieler, der gegen Rheine doppelt ins Netz traf. Lars Beuckmann sei ein Zielspieler bei Standards, bei dem die Knappen ebenfalls auf der Hut sein müssen.

Das sagt der Trainer

„Wir müssen diesen Gegner jetzt mit ganz großem Respekt behandeln“, warnt Fröhling. „Es wird eine hohe Kunst sein, dass die Jungs die richtige Einstellung an den Tag legen. Sie müssen beachten, dass der Tabellenplatz bei so einem Spiel nicht zählen darf. Was zählt, ist der Respekt, den wir vor dem Gegner haben müssen und die hundertprozentige Leistungsbereitschaft, um unsere Qualität am Sonntag auf den Platz zu bringen.“

Spielort

Energieversum Stadion
Am Heidewald 27
33332 Gütersloh

Das könnte dich auch interessieren

20190527 Torsten Fröhling U23

Torsten Fröhling: Euphorie aus dieser Saison in die Regionalliga mitnehmen

Der S04 ist wieder da: in der Regionalliga. Mit einem deutlichen 7:0 gegen die Sportfreunde Siegen machte die U23 den Aufstieg am Ostermontag frühzeitig perfekt, drei Spieltage später besiegelten sie die Meisterschaft. Am Ende weisen die Knappen nach 34 Spieltagen eine Bilanz von 27 Siegen, vier Remis und nur drei Niederlagen auf. Im Interview mit knappenschmiede.de spricht der U23-Coach über die Herausforderungen der Mission Aufstieg, den Zusammenhalt der Mannschaft und die Regionalliga-Pläne.

20190526 U23 Christian Eggert

U23: Remis zum Abschluss einer überzeugenden Saison

Im letzten Pflichtspiel der Saison erspielte sich die königsblaue U23 am Sonntag (26.5.) ein Remis. Die Knappen gastierten am 34. Spieltag der Oberliga Westfalen beim ASC Dortmund – am Ende trennten sich die beiden Teams 1:1. Den Treffer für Schalke markierte Benedikt Zahn.

20190524 Björn Liebnau U23

U23: Zum Abschluss in Dortmund gut präsentieren

Zum Abschluss einer meisterlichen Saison bestreitet die königsblaue U23 ein Auswärtsspiel. Zu Gast sind die Knappen am Sonntag (26.5., 15 Uhr) während des 34. Spieltags in der Oberliga-Westfalen beim Tabellendritten ASC Dortmund.

20190519 U23 Westfalia Rhynern

U23 gestaltet letztes Heimspiel erfolgreich

Nach dem gewonnenen Spitzenspiel beim TuS Haltern unter der Woche konnte die königsblaue U23 auch ihr letztes Heimspiel erfolgreich gestalten. Gegen Westfalia Rhynern gewann der S04 in der Oberliga Westfalen am Sonntagnachmittag (19.5.) 3:0. Dabei traf Benedikt Zahn doppelt, Sandro Plechaty erzielte ein weiteres Tor.