U23: Kleines Ausrufezeichen gesetzt

Torreicher Heimsieg für die königsblaue U23: Das Team um Chef-Trainer Torsten Fröhling bezwang die Hammer SpVg am Sonntag (23.9.) mit 5:0. Nassim Boujellab traf für die Knappen doppelt, Jason Ceka, Niklas Wiemann und Haji Wright markierten jeweils einen Treffer.

Personal

Im Vergleich zum zurückliegenden Auswärtsspiel beim TuS Ennepetal änderte Fröhling die Startformation auf vier Positionen. An Stelle von Sören Ahlers hütete Krystian Wozniak das Tor. Für Finn Heiserholt, George Timotheou und Berkan Firat begannen Niklas Wiemann, Jannis Kübler und Marius Schley.

Spielverlauf

Die Königsblauen starteten mit viel Engagement und Einsatz in die Partie, fanden jedoch oftmals nicht den Abschluss und so blieb eine Belohnung der guten Spielweise zunächst aus. In der 16. Minute war es Boujellab, der nach einem Pass von Kübler das 1:0 erzielte und damit die überlegeneren Schalker in Führung brachte. Nach den ersten 45 Minuten konnten die Blau-Weißen ihre Chancen durch Unachtsamkeit der Gäste verwerten und erzielten zwischen der 57. und 61. Spielminute gleich vier Treffer. Die Hammer SpVg kam vor allem durch Standards gefährlich vor das Tor von Wozniak, waren jedoch nicht konsequent genug. So fuhren die Schalker vor heimischer Kulisse am Ende verdient einen Sieg ein.

Szenen des Spiels

11. Minute: Nach einer schönen Kombination von Janis Grinbergs und Ceka, sucht Kübler den Abschluss. Doch Torwart Jarno Peters verhindert einen Gegentreffer.

16. Minute: 1:0 für Königsblau! Boujellab setzt sich nach Vorabeit von Kübler über den rechten Flügel durch und knallt das Leder ins lange Eck.

26. Minute:
Chance für die Hammer SpVg: Die Knappen verlieren den Ball in der eigenen Hälfte, Mike Pihl greift diesen ab und findet Niklas Nölle, der sich für das kurze Toreck entscheidet – der Ball geht daneben.

36. Minute: Nach einem Distanzschuss von Kübler muss Peters eingreifen und lenkt das Leder über den rechten Pfosten hinweg.

46. Minute: Erneute Chance für die Gäste. Wozniak wird gefordert, nachdem ein Gegner den Ball auf das rechte Toreck zielt.

52. Minute:
Ceka läuft über die rechte Seite, findet Kübler, dessen Abschluss über die Latte geht.

54. Minute: Das war knapp! Ein direkter Freistoß von Christian Eggert trifft nur das Aluminium.

57. Minute: Das 2:0 durch Wiemann fällt – eingeleitet durch eine Ecke von Kübler.

59. Minute: Durch eine gute Vorbereitung im Sechszehner von Wright, trifft Boujellab erneut. 3:0 für den S04!

60. und 61. Minute: Zwei Treffer für die Knappen! Das ging schnell! Die Schalker nutzen die Unachtsamkeit der Gegner gleich zweimal aus: In beiden Aktionen ist es Boujellab, der die Tore vorbereitet. Wright und Ceka treffen.

78. Minute: Die Hammer SpVg kommt noch einmal gefährlich vor das Tor. Doch Wozniak kann den Ball erneut abwehren.

82. Minute: Benedikt Zahn schiebt das Leder zu Wright, aber einer der Gäste setzt seinen Fuß dazwischen und verhindert damit den sechsten Treffer. Die Gefahr ist noch nicht vorbei: Erneut bekommt Wright nach Schalker Eroberung den Ball aufgelegt, aber die Kugel geht daneben.

85. Minute: Ein direkter Freistoß der Gäste geht am rechten Pfosten vorbei.

Das sagt der Trainer

Nach Abpfiff zeigte sich Chef-Coach Fröhling sehr zufrieden mit seinem Team: „Die ersten 20 bis 30 Minuten waren fußballerisch das Beste, was wir bisher gezeigt haben. Wir haben den Ball trotz der schlechten Bodenverhältnisse gut laufen gelassen, konsequent nachgesetzt und uns viele Chancen erarbeitet.“ Der Fußballlehrer erwähnte jedoch auch, dass die Schalker bis dahin mit zwei oder drei Treffern hätten in Führung gehen können: „Dann wäre das Spiel sicherlich deutlich ruhiger geworden. Wir haben einen klasse Fußball gespielt, ohne uns zu belohnen. Nachdem wir in der Halbzeit angesprochen haben, dass das 1:0 gegen die Hammer SpVg nicht ausreicht, wir zielgerichteter spielen und mehr investieren müssen, haben wir die Torchancen genutzt. Die Gäste haben es uns in diesen Szenen aber auch leicht gemacht.“ Fröhling deutete nach der Partie auf die gute Stimmung innerhalb des Teams hin: „Als Mannschaft haben wir gut zusammengefunden und vor allem mit Christian Eggert einen Leader, der für uns alle sehr wichtig ist. Der Charakter im gesamten Team stimmt und mit dem heutigen Sieg konnten wir ein kleines Ausrufezeichen setzen.“ Dem U23-Trainer ist es wichtig, in Zukunft eine konstante Leistung zu zeigen und eine gute Spielweise mit Toren zu belohnen.

Ausblick

Die Knappen nutzen die Woche erneut, um den Spielern Spielpraxis zu geben, die noch nicht so viel Einsatzzeit sammeln konnten. Deswegen bestreitet die U23 am Mittwoch (26.9., 14 Uhr) ein Testspiel beim FC Utrecht. In der Meisterschaft geht es am Sonntag (30.9., 15 Uhr) weiter. Dann tritt Königsblau beim FC Brünninghausen an.

Aufstellung

Schalke: Wozniak – Plechaty, Schley (64. Heiserholt), Wiemann, Carls – Eggert, Kübler – Boujellab, Fontein, Grinbergs (56. Wright) – Ceka (75. Zahn)

Tore: 1:0 Boujellab (16.), 2:0 Wiemann (57.), 3:0 Boujellab (59.), 4:0 Wright (60.), 5:0 Ceka (61.)