U23 schlägt Tabellenzweiten 1. FC Kaan-Marienborn

Gelungener Ostermontag (2.4.) für die königsblaue U23. Nur vier Tage nach dem Remis beim Tabellenletzten FC Gütersloh bezwangen die Knappen verdient den zweitplatzierten 1. FC Kaan-Marienborn mit 2:0. Beim ersten Tor bekamen sie Schützenhilfe von den Gästen, den zweiten Treffer besorgte Finn Heiserholt nach einem blitzsauberen Konter.

S04 mit Vorteilen, jedoch ohne die nötige Durchschlagskraft

Schalke kam gut in die Partie rein, trat dominant in den Anfangsminuten auf, überließ dann aber Kaan-Marienborn für eine kurze Phase mehr Spielanteile. Das nutzte der Kontrahent gleich für die erste Doppelchance. Andre Schilamow kam gleich zweimal zum Abschluss – einmal verhinderte Keeper Denis Wieszolek den Gegentreffer, ein weiteres Mal Innenverteidiger Richard Weber (9.). Doch nach diesem kleinen Warnschuss war der S04 auf der Hut, verteidigte kompakter und blieb aktiv in seinen Offensivbemühungen. Nach einer Ecke von links kamen sowohl Patryk Dragon als auch Benedikt Zahn zum Kopfball, doch beide Aktionen wurden vereitelt (19.).

Anschließend setzte Muhamed Alawie Zahn in Szene, der aus kurzer Distanz an Keeper Florian Hammel scheiterte (24.). Die Partie wurde immer zweikampfintensiver und die Nickligkeiten auf dem Platz nahmen zu, so dass der Spielfluss immer wieder unterbrochen wurde. Bis zum gegnerischen Strafraum machten die Gelsenkirchener es gut. „Wir hatten viele Szenen um den Sechzehner herum. Was auffällig war, dass der letzte Ball zu ungenau kam, es war nicht mit der nötigen Präzision gespielt, oder Kaan-Marienborn hat gut verteidigt“, erklärte Cinel später. Auch nach einer Alawie-Flanke von der rechten Seite köpfte Zahn aus aussichtsreicher Position links neben das Tor (43.).

Zwei Tore in der Schlussphase bringen den Sieg

Auch nach dem Seitenwechsel begannen die Knappen gut und waren die aktivere Mannschaft. Die Gäste kamen zunächst nur einmal vor das Schalker Tor, doch Karakas konnte das flache Zuspiel von der linken Seite im Strafraum stehend verteidigen (58.). Der S04 operierte verstärkt über die Außen und das sollte von Erfolg gekrönt sein. Nach einer Flanke von Tim Kallenbach hätte Jonas Carls beinahe den Führungstreffer erzielt, doch sein Schuss wurde zur Ecke gelenkt (71.). Kallenbach brachte eine weitere scharfe Flanke von der rechten Seite herein, die Toni Gänge unfreiwillig ins eigene Tor lenkte (78.). Anschließend, bereits in der Nachspielzeit, als die Gäste noch einmal etwas nach vorne versuchten, spielten die Knappen einen blitzsauberen Konter über Arnold Budimbu aus, der querlegte auf den eingewechselten Heiserholt. Dieser brauchte im Sechzehner stehend nur noch einzuschieben und besorgte den 2:0-Endstand (90.+4).

„Die Mannschaft, die den Sieg mehr gewollt hat, die mehr Ballbesitz und mehr Torraumszenen hatte und das aktivere Team war, hat am Ende verdient gewonnen“, erklärte Cinel nach dem Schlusspfiff. „Es war ein Punkt in der Halbzeitanalyse, dass wir den finalen Ball sauberer spielen wollten. Vor allem wollten wir auch unsere Außenspieler noch schneller und besser zum Flanken bringen.“ Und das war von Erfolg gekrönt, mit „ein bisschen Schützenhilfe vom Gegner, aber doch verdient“, wie der Chef-Coach anmerkte. bekommen. Der Fokus habe auf Effizienz und mentaler Stärke gelegen. „Es ist ein Entwicklungsprozess einer jungen Mannschaft“, ordnete er ein. „Heute haben wir unser Spiel durchgezogen und zum ersten Mal eine Spitzenmannschaft geschlagen. Aber wir machen deswegen keine Freudensprünge. Klar freuen wir uns über die Entwicklung, wissen aber auch, dass uns nächste Woche die Sportfreunde Siegen erwarten, entsprechend gehen wir das ganze an.“

Aufstellung

Schalke: Wieszolek – Bitter, Weber, Karakas, Carls – Kallenbach, Budimbu, Dragon, Klingenburg (90.+ Schley), Zahn (89. Heiserholt), Alawie (70. Miftari)
Tore: 1:0 Gänge (78./ET), 2:0 Heiserholt (90.+4)

Das könnte dich auch interessieren

20190527 Torsten Fröhling U23

Torsten Fröhling: Euphorie aus dieser Saison in die Regionalliga mitnehmen

Der S04 ist wieder da: in der Regionalliga. Mit einem deutlichen 7:0 gegen die Sportfreunde Siegen machte die U23 den Aufstieg am Ostermontag frühzeitig perfekt, drei Spieltage später besiegelten sie die Meisterschaft. Am Ende weisen die Knappen nach 34 Spieltagen eine Bilanz von 27 Siegen, vier Remis und nur drei Niederlagen auf. Im Interview mit knappenschmiede.de spricht der U23-Coach über die Herausforderungen der Mission Aufstieg, den Zusammenhalt der Mannschaft und die Regionalliga-Pläne.

20190526 U23 Christian Eggert

U23: Remis zum Abschluss einer überzeugenden Saison

Im letzten Pflichtspiel der Saison erspielte sich die königsblaue U23 am Sonntag (26.5.) ein Remis. Die Knappen gastierten am 34. Spieltag der Oberliga Westfalen beim ASC Dortmund – am Ende trennten sich die beiden Teams 1:1. Den Treffer für Schalke markierte Benedikt Zahn.

20190524 Björn Liebnau U23

U23: Zum Abschluss in Dortmund gut präsentieren

Zum Abschluss einer meisterlichen Saison bestreitet die königsblaue U23 ein Auswärtsspiel. Zu Gast sind die Knappen am Sonntag (26.5., 15 Uhr) während des 34. Spieltags in der Oberliga-Westfalen beim Tabellendritten ASC Dortmund.

20190519 U23 Westfalia Rhynern

U23 gestaltet letztes Heimspiel erfolgreich

Nach dem gewonnenen Spitzenspiel beim TuS Haltern unter der Woche konnte die königsblaue U23 auch ihr letztes Heimspiel erfolgreich gestalten. Gegen Westfalia Rhynern gewann der S04 in der Oberliga Westfalen am Sonntagnachmittag (19.5.) 3:0. Dabei traf Benedikt Zahn doppelt, Sandro Plechaty erzielte ein weiteres Tor.