U23 verliert 0:1 in Lippstadt

Bittere Auswärtsfahrt für die königsblaue U23. Das Team von Chef-Trainer Onur Cinel unterlag am Sonntag (18.2.) beim SV Lippstadt denkbar knapp mit 0:1. In einer Partie auf Augenhöhe waren die Gastgeber letztlich das effizientere Team.

Torlose und ausgeglichene erste Hälfte

Schon vor der Begegnung sei klar gewesen, dass beide Teams ihren Gegner im Spielaufbau nicht zur Entfaltung kommen lassen würden, erklärte Cinel. Daher entwickelte sich eine Partie, in der es viele lange Zuspiele und somit zahlreiche erste und zweite Bälle gab, die es zu erkämpfen galt. In den ersten zehn bis 15 Minuten spielte sich viel in den Reihen der Lippstädter ab, danach bekam der S04 mehr Zugriff. Doch zunächst sprang bei den Offensivbemühungen der Schalker nicht mehr heraus als eine Flanke von Jonas Carls vor das gegnerische Tor (20.).

„Mit zunehmender Spieldauer wurden jedoch auf beiden Seiten die Chancen klarer und es entwickelte sich ein 50:50-Spiel“, sagte Cinel. Lippstadt drang auf den Flügeln nach vorne, Schalke eher durchs Zentrum. So tauchte Muhamed Alawie allein vor dem gegnerischen Keeper auf, der die Kugel jedoch festhielt (39.). Auf der Gegenseite wurde ein Schuss der Lippstädter von den Schalker Abwehrreihen geblockt (45.). „Auf dem tiefen Boden war es nicht leicht, Fußball zu spielen“, sagte Cinel. Und so ging es torlos in die Pause.

Lippstadt ist effizienter


Auch nach dem Seitenwechsel boten sich auf beiden Seiten viele Möglichkeiten. Zunächst gaben die Hausherren einen gefährlichen Kopfball ab (47.), dann konnte sich Alawie im Eins-gegen-eins nicht behaupten (49.). Und dann war es passiert: Eine Flanke von der Außenbahn nagelte Tobias Puhl im Zentrum lauernd in die Maschen des Schalker Tore (51.). „Uns ist es nicht gelungen, diesen Schuss zu blocken“, bedauerte der Chef-Coach. Aber Schalke steckte nicht auf. Sandro Plechaty (67.), Arnold Budimbu (72.) und auch Patryk Dragon (88.) verbuchten noch Chancen für Königsblau.


Die Partie wurde im Verlauf des zweiten Durchgangs teilweise sehr rüde. „Viele Umschaltmöglichkeiten wurden durch Fouls unterbunden“, fand auch CInel. In der Nachspielzeit hatte sogar Keeper Alexander Nübel noch eine Kopfballchance nach einer Ecke, doch auch die brachte nichts ein. „Nun gilt es, sich den Mund abzuputzen und die drei Spiele, die wir in den kommenden drei Wochen haben, positiv anzugehen“, betont der U23-Coach. „Wir haben eine tolle Vorbereitung gespielt und wissen, was wir können.“ Das will der S04 nun in den anstehenden Partien mit einer positiven Einstellung auf den Platz bringen.

Aufstellung

Schalke: Nübel – Bitter, Schley, Weber, Carls – Budimbu, Heiserholt (73. Halbauer), Dragon, Grinbergs (56. Plechaty) – Miftari, Alawie (53. Klingenburg)
Tor: 1:0 Puhl (51.)

Das könnte dich auch interessieren

20190527 Torsten Fröhling U23

Torsten Fröhling: Euphorie aus dieser Saison in die Regionalliga mitnehmen

Der S04 ist wieder da: in der Regionalliga. Mit einem deutlichen 7:0 gegen die Sportfreunde Siegen machte die U23 den Aufstieg am Ostermontag frühzeitig perfekt, drei Spieltage später besiegelten sie die Meisterschaft. Am Ende weisen die Knappen nach 34 Spieltagen eine Bilanz von 27 Siegen, vier Remis und nur drei Niederlagen auf. Im Interview mit knappenschmiede.de spricht der U23-Coach über die Herausforderungen der Mission Aufstieg, den Zusammenhalt der Mannschaft und die Regionalliga-Pläne.

20190526 U23 Christian Eggert

U23: Remis zum Abschluss einer überzeugenden Saison

Im letzten Pflichtspiel der Saison erspielte sich die königsblaue U23 am Sonntag (26.5.) ein Remis. Die Knappen gastierten am 34. Spieltag der Oberliga Westfalen beim ASC Dortmund – am Ende trennten sich die beiden Teams 1:1. Den Treffer für Schalke markierte Benedikt Zahn.

20190524 Björn Liebnau U23

U23: Zum Abschluss in Dortmund gut präsentieren

Zum Abschluss einer meisterlichen Saison bestreitet die königsblaue U23 ein Auswärtsspiel. Zu Gast sind die Knappen am Sonntag (26.5., 15 Uhr) während des 34. Spieltags in der Oberliga-Westfalen beim Tabellendritten ASC Dortmund.

20190519 U23 Westfalia Rhynern

U23 gestaltet letztes Heimspiel erfolgreich

Nach dem gewonnenen Spitzenspiel beim TuS Haltern unter der Woche konnte die königsblaue U23 auch ihr letztes Heimspiel erfolgreich gestalten. Gegen Westfalia Rhynern gewann der S04 in der Oberliga Westfalen am Sonntagnachmittag (19.5.) 3:0. Dabei traf Benedikt Zahn doppelt, Sandro Plechaty erzielte ein weiteres Tor.