0:0 – U23 erkämpft sich gegen Essen einen Punkt

Remis im letzten Spiel der Hinrunde: In einem intensiven, körperbetonten Derby trennte sich die königsblaue U23 am Samstag (23.11.) vor rund 3300 Zuschauer in der Mondpalast-Arena von Rot-Weiss Essen mit 0:0.

Personal

Auf vier Positionen wechselte Chef-Coach Torsten Fröhling seine Startformation im Vergleich zum letzten Pflichtspiel gegen Rödinghausen durch: Für Marcel Langer, Phil Halbauer, Fatih Candan und Philip Fontein starteten Kapitän Christian Eggert, Nabil Bentaleb, Nicholas Taitague und Janis Grinbergs in das Derby.

Spielverlauf

In einer schnellen, intensiven ersten Halbzeit hatte der S04 nach nur drei Spielminuten die erste gute Chance, in der Mondpalast-Arena in Führung zu gehen. Im weiteren Verlauf zeigte sich RWE jedoch aufmerksamer und hatte das Chancenplus auf seiner Seite. Die Gäste wussten, wie sie die Offensivaktionen der Schalker früh unterbinden konnten. Doch kurz vor Halbzeitpfiff setzten die Knappen noch einmal Akzente nach vorne: Nicholas Taitague marschierte durch den gegnerischen Strafraum, legte die Kugel zurück auf Janis Grinbergs, doch der Lette verpasste den Abschluss (38.). In der Nachspielzeit vergab dann Sandro Plechaty, nach erneuter Vorarbeit von Taitague, per Kopf. Nach Seitenwechsel hatten die Essener gleich zwei Mal nach einem Freistoß gute Möglichkeiten: Die erste Chance ging am Kasten vorbei (49.), nur zwei Minuten später parierte S04-Keeper Krystian Wozniak. Gute 20 Minuten in Halbzeit eins dominierten die Gäste die Schalker deutlich, doch die Knappen verteidigten leidenschaftlich und hatten dann in der 71., 75. und 78. Minute den Führungstreffer auf dem Fuß. In den Schlussminuten setzte sich RWE dann erneut in der Schalker Hälfte fest, doch sie scheiterten des Öfteren am gut parierenden Wozniak oder zeigten sich im Abschluss zu ungenau.

Szenen des Spiels

3. Minute: Erste gute Möglichkeit für den S04! Nabil Bentaleb zeigt sich direkt zu Beginn gefährlich in der Essener Hälfte. Den Nachschuss setzt Sandro Plechaty über den Querbalken.
10. und 11. Minute: Riesenchance für RWE! Zunächst schießt Kefkir den Ball rechts am Pfosten vorbei, wenig später rettet Timo Becker auf der Linie.
23. Minute: Das war knapp… Endres legt die Kugel quer in den Schalker Sechzehner, Becker entschärft in letzter Sekunde.
24. Minute: Hahn macht mit einem Distanzschuss auf sich aufmerksam.
32. Minute: Ecke für RWE: Nach einem Getümmel im Strafraum setzen die Gäste das Leder nur knapp neben den Kasten. Glück gehabt!
38. Minute: Riesenmöglichkeit für Königsblau! Taitague marschiert über die rechte Seite in den gegnerischen Strafrauf, gibt die Kugel ab auf Grinbergs, doch dieser verpasst seine Chance vor dem Tor.
45. +1 Minute: Wieder läuft Taitague über rechts in Richtung Sechszehner, flankt auf Plechaty, dessen Kopfball neben den Kasten geht.
49. Minute: Freistoß für Essen! Grund führt diesen aus, Dorow sucht den Abschluss.
68. Minute: Endres taucht frei vor dem Schalker Kasten auf, doch verfehlt das Tor. Nur wenige Sekunden später rettet Wozniak die Kugel, ehe Platzek den Abschluss suchen kann.
71. Minute: Nach guter Vorarbeit von Jason Ceka, geht ein Versuch von Plechaty neben das RWE-Tor.
75. Minute: Chance für Fatih Candan! Der Stürmer läuft über die rechte Seite, sucht den kurzen Pfosten auf, aber scheitert am gegnerischen Keeper.
78. Minute: Gute Kombination von Ceka und Plechaty über den linken Flügel. Ceka bringt die Kugel in den Sechzehner, wo Candan lauert, aber seine Möglichkeit verpasst.
80. Minute: Bichler leistet die Vorarbeit für Endres, der sucht das Schalker Tor auf, doch Wozniak pariert.

Das sagt der Trainer

„Wir haben zwei Niederlagen gegen starke Gegner hinter uns und hatten jetzt das schwere Spiel gegen Essen vor der Brust. Immer wieder mussten wir unseren Kader und die Elf auch umstellen. Dafür muss ich der Mannschaft ein großes Kompliment aussprechen: Sie haben die Partie heute leidenschaftlich und gut durchgezogen“, lobte Chef-Trainer Torsten Fröhling sein Team. „Mit ein bisschen Glück hätten wir heute durchaus auch in Führung gehen können“, fuhr er fort. Zur Halbzeit habe er ein paar Umstellungen vorgenommen, um die Essener besser verteidigen zu können. „Insgesamt haben wir heute Pech mit unseren eigenen Abschlüssen gehabt, aber auch Glück, dass wir kein Tor kassiert haben. Wir haben leidenschaftlich verteidigt und ich bin froh, dass wir heute eine gute Leistung gegen einen starken Gegner abgeliefert haben“, so Fröhling. Den Punkt nehme die Mannschaft gerne mit.

Ausblick

Ehe die königsblaue Zweitvertretung Anfang Dezember in die Rückrunde der Regionalliga West startet, wartet nächste Woche ein pflichtspielfreies Wochenende auf das Team von Chef-Trainer Torsten Fröhling. In zwei Wochen ist die U23 dann am Samstag (7.12., 16.30 Uhr) zu Gast bei Rot-Weiß Oberhausen.

Aufstellung

Schalke: Wozniak – Liebnau, Becker, Lübbers, Carls – Taitague, Eggert (63. Candan), Hofmann, Plechaty (88. Riemer) – Grinbergs (70. Ceka), Bentaleb (85. Langer)
Rot-Weiss Essen: Lenz – Kehl, Grund, Platzek (69. Neuwirt), Dorow (79. Selisha), Heber, Conde, Hahn, Sauerland, Endres (85. Adetula), Kefkir (46. Dahmani)

Das könnte dich auch interessieren

20191207 U23 Janis Grinbergs

U23 verliert gegen Rot-Weiß Oberhausen mit 0:1

Knappe Niederlage für die königsblaue U23: Das Team um Chef-Coach Torsten Fröhling musste sich am Samstag (7.12.) gegen starke Oberhausener mit 0:1 geschlagen geben. Die königsblaue Zweitvertretung verteidigte leidenschaftlich, verpasste es dabei aber, das rot-weiße Abwehrbollwerk zu knacken.

191207 RWOS04 U23 Fontein

Rückrundenauftakt der U23 gegen RW Oberhausen

Im ersten Spiel der Rückrunde tritt die U23 am kommenden Samstag (7.12., 16.30 Uhr) auswärts in Oberhausen an. Gegen die Rot-Weißen wolle man alles geben, um das Jahr 2019 erfolgreich abzuschließen, berichtet Fröhling.

20191121 U23 Nick Taitague

U23: Mit Gier und Wille ist alles möglich

Im letzten Spiel der Hinrunde empfängt die U23 einen starken Reviernachbarn: Das Team um Chef-Coach Torsten Fröhling trifft am Samstag (23.11., 14 Uhr) in der Mondpalast-Arena auf Rot-Weiss Essen. Die Mannschaft freue sich auf die Herausforderung und will an die gute Leistung gegen Rödinghausen anknüpfen, so Fröhling.

_WH62215

Niederlage gegen den Tabellenführer: U23 verliert knapp gegen Rödinghausen

Knappe 1:2-Niederlage für die königsblaue U23: In einer intensiven Partie gegen den SV Rödinghausen investierte der S04 viel, geriet jedoch durch unglückliche Gegentreffer gegen den Tabellenersten 0:2 in Rückstand. Mit einem Treffer von Timo Becker (77.) kämpften sich die Knappen zurück in die Partie und drückten auf den Ausgleich, doch am Ende reichte es nicht für eine Punkteteilung.