U23 mit Vorfreude auf den Pflichtspielauftakt

Nach einer siebenwöchigen Vorbereitung geht es für die U23 endlich los: Im ersten Pflichtspiel der Regionalliga West empfängt das Team um Chef-Coach Torsten Fröhling am Samstag (10.8., 14 Uhr) den SV Lippstadt im Jahnstadion in Bottrop.

Die Lage auf Schalke

Die Vorbereitung der königsblauen Zweitvertretung ging länger als erwartet: Da das Derby zum Auftakt gegen Rot-Weiß Oberhausen zunächst verlegt wurde und die Knappen am zweiten Spieltag der Regionalliga West ohnehin spielfrei gehabt hätten, warteten zwei weitere pflichtspielfreie Wochenenden auf das Team um Chef-Trainer Torsten Fröhling. In den knapp sieben Wochen Vorbereitung absolvierten die Schalker insgesamt acht Testspiele: Vier Vorbereitungsspiele gewann die U23, einmal trennten sie sich im Remis, drei Tests gingen verloren. „Wir hatten immer wieder Probespieler dabei und mussten viel improvisieren, da viele Spieler von uns bei den Profis aushalfen. Die Verzahnung mit der Profiabteilung ist sehr eng, da freuen wir uns alle drüber, natürlich auch die Jungs“, so Fröhling über die Zusammenarbeit. „Positiv ist auch, dass sich nur wenige Spieler verletzt haben. Die Vorbereitung war jetzt insgesamt doch sehr lang und wir trainieren natürlich, um zu spielen. Die Jungs sind heiß.“

Personal

Sechs Akteure werden den Knappen beim Start in die Regionalliga zunächst fehlen: Levent Mercan und Görkem Can, der ohnehin noch angeschlagen ist, weilen zunächst weiterhin bei der Ersten Mannschaft. Nicholas Taitague und Björn Liebnau machen derzeit Fortschritte, können am Samstag aber noch nicht unterstützen. Mike Jordan und Michael Zadach, die beide Probleme im Oberschenkel plagen, fallen ebenfalls noch aus.

Das ist der Gegner

Der SV Lippstadt hat bereits zwei Meisterschaftsspiele bestritten, aus denen die Ostwestfalen drei Punkte mitnehmen konnten. „Lippstadt hat den Vorteil, dass sie schon in den Punktspielbetrieb gestartet sind. Sie sind wie im letzten Jahr eine spielerische Mannschaft, die permanent versucht, von hinten herauszuspielen, um so nach vorne zu kombinieren“, erklärt der Fußballlehrer. „Sie strahlen Torgefahr aus, auch wenn sie bislang noch nicht so konsequent in ihren Abschlüssen waren.“

Das sagt der Trainer

„Wir freuen uns, dass wir jetzt endlich in den Punktspielbetrieb einsteigen können und unser erstes Regionalligaspiel zu Hause bestreiten werden“, so Fröhling. Seine Mannschaft müsse sich schnell als Einheit finden und das Tempo, welches in der Regionalliga anders ist als in der Oberliga, mitgehen. „Auch wenn wir leider noch in Bottrop spielen, hoffen wir, dass uns viele Fans begleiten und unterstützen werden. Die Vorfreude ist da und wir wollen erfolgreich in die Saison starten.“

Spielort

Jahnstadion
Hans-Böckler-Straße 50
46236 Bottrop

Das könnte dich auch interessieren

20200630 U23 Mika Hanraths

U23: Mika Hanraths wird ein Königsblauer

Die Personalplanungen der U23 nehmen weiter Form an: Mika Hanraths, der in der vergangenen Saison für die Zweite Mannschaft von Borussia Mönchengladbach spielte, ist der erste Sommerneuzugang für das Team um Chef-Coach Torsten Fröhling.

20200625 Asamoah Fröhling

U23-Trainer Torsten Fröhling verlängert bis 2021

Der FC Schalke 04 bindet U23-Chef-Trainer Torsten Fröhling um ein weiteres Jahr. Der 53-Jährige unterzeichnete einen Vertrag bis 2021 und ist weiterhin für die Schalker Zweitvertretung verantwortlich.

20200622 U23 Blendi Idrizi

Regionalliga West: WDFV-Verbandstag beschließt Saisonabbruch

Der Außerordentliche Verbandstag des Westdeutschen Fußballverbandes (WDFV) hat am Samstag (20.6.) den Abbruch der Saison 2019/2020 in den West-Regionalligen beschlossen. Die Delegierten sprachen sich mit großer Mehrheit dafür aus, dass die noch ausstehenden Spiele der Spielzeit 2019/2020 der Regionalliga West, aufgrund der Auswirkungen der weltweiten Covid-19-Pandemie, nicht mehr ausgetragen werden.

20200123 U23 Jason Ceka

WDFV setzt Spielbetrieb für Regionalliga West aus

Der Westdeutsche Fußballverband (WDFV) hat aufgrund der aktuellen Ausbreitung des Coronavirus und der damit verbundenen Infektionsgefahr entschieden, den kompletten Spielbetrieb in Zuständigkeit des WDFV vorerst auszusetzen. Der Spielbetrieb in der Regionalliga West (Männer) wird ab sofort zunächst bis einschließlich zum 19. April ruhen.