U23 zeigt unbändigen Willen und gewinnt beim BVB mit 5:1

Mit 5:1 gewann die Schalker U23 am Samstag (26.10.) das Revierderby gegen die Zweitvertretung von Borussia Dortmund. Vor rund 380 Zuschauern im Stadion Rote Erde trafen Fabian Reese (52.), Nassim Boujellab (58.), Steven Skrzybski (70.), Sandro Plechaty (81.) und Berkan Firat (88.).

Personal

Im Vergleich zur Partie am vergangenen Wochenende gegen den TuS Haltern nahm das Trainerteam drei Wechsel in der Startelf vor. Auch am 14. Spieltag konnte die königsblaue Zweitvertretung auf Unterstützung aus dem Profi-Kader setzen. Neben Jonas Carls, der die Schalker Abwehrreihe verstärkte, konnte Chef-Trainer Torsten Fröhling ebenfalls auf die Dienste von Fabian Reese, Steven Skrzybski und Nassim Boujellab in der Offensive setzten. Sie standen für den angeschlagenen Fatih Candan sowie Jason Ceka und Berkan Firat von Beginn an auf dem Platz.

Spielverlauf

Vor 380 Zuschauern starteten beide Teams druckvoll in das Revierderby der Zweitvertretungen. Sowohl der S04 als auch die Gastgeber aus Dortmund schenkten dem Gegner von der ersten Minute an nichts. Die erste gute Möglichkeit hatten die Schalker auf ihrer Seite: Nach einer Flanke von S04-Profi Boujellab fand das Leder Plechaty, der in der Box wartete. Sein Versuch per Kopf segelte jedoch über den gelb-schwarzen Kasten. In der Folge waren es dann die Dortmunder, welche die nötige Konsequenz und Abgeklärtheit bewiesen und in der 14. Minute in Person von Chris Führich den Führungstreffer erzielten. Im weiteren Verlauf flachte das Spiel etwas ab und beide Mannschaften schafften es nicht, vielversprechende Chancen zu kreieren. Kurz vor Ende der ersten Hälfte tauchten die Hausherren noch einmal gefährlich vor dem Schalker Tor auf, der Angriff scheiterte jedoch an der königsblauen Defensive. Auch die Knappen versuchten weiterhin mit aller Macht, den Anschlusstreffer zu erzielen. Ein Distanzschuss von Boujellab aus knapp 18 Metern Entfernung blieb aber erfolglos. Nach dem Seitenwechsel kam Boujellab in der 52. Spielminute im Strafraumgetümmel zu Fall, woraufhin Schiedsrichter Wollenweber auf den Punkt zeigte. S04-Profi Reese trat an und schob souverän ins rechte, untere Eck. Nur sechs Minuten später setzte sich Björn Liebnau im Zweikampf durch und bediente Boujellab, der in der Folge zum 2:1 für Königsblau einschob. Das sollte jedoch noch lange nicht alles gewesen sein: In der 70. Spielminute setzte Boujellab seinen Profi-Kollegen Skrzybski in Szene, der aus dem Strafraum heraus den dritten Treffer für die Knappen markierte. Der S04 dominierte das Spielgeschehen weitgehend, während es den Dortmundern an Kreativität und Durchhaltevermögen zu fehlen schien. Die Unaufmerksamkeit der Gäste bestrafte der S04 kurz vor Ende der Partie doppelt. So traf Plechaty nach einer Flanke von Reese zum 4:1. Zwei Minuten vor Abpfiff schraubte Berkan Firat mit seinem Treffer das Ergebnis auf 5:1 hoch und sicherte den Knappen damit den verdienten Sieg.

Szenen des Spiels

6. Minute: Gute Möglichkeit für Skrzybski, der zentral auf das gegnerische Tor zuläuft – Kurz vor dem Dortmunder Strafraum wird er jedoch zu Fall gebracht.
8. Minute: Chance für den S04! Nach einer Flanke von Boujellab findet der Ball Plechaty, welcher aber leider über das Tor köpft.
10. Minute: Da ist die erste Großchance für die Hausherren! Der Schuss geht jedoch links am Schalker Kasten vorbei.
14. Minute: Da ist das 0:1 … Die Gäste nutzen ihre Chance und schieben in Person von Chris Führich zur 0:1-Führung ein.
24. Minute: Die BVB-Elf versucht es mit einem Distanzschuss, welchen Ahlers jedoch sicher pariert.
52. Minute: Elfmeter für Königsblau! Fabian Reese tritt an und verwandelt souverän zum 1:1-Anschlusstreffer.
58. Minute: Und da ist die Führung für den S04! Nach Vorarbeit von Liebnau, der sich im Zweikampf durchsetzt, schiebt Boujellab eiskalt zur 2:1-Führung ein.
70. Minute: Jaaaaaa! Da ist das 3:1 für die Königsblauen! Skrzybski wird von Boujellab in Szene gesetzt und verwandelt Treffer Nummer drei für die Knappen.
81. Minute: Das gibt’s doch nicht! Tor für den S04! Plechaty wird von Reese bedient und baut die Führung der Knappen auf 4:1 aus.
88. Minute: Toooor!!! 5:1 für die Schalker Zweitvertretung – Berkan Firat verwandelt mustergültig.

Das sagt der Trainer

„Wir haben heute ein extrem intensives Derby erlebt, welches wir am Ende verdient gewonnen haben. Meine Mannschaft hat bereits in der ersten Hälfte eine ordentliche Leistung gezeigt und hat immer wieder versucht, Dortmund mit intensivem Pressing in Schwierigkeiten zu bringen“, so Chef-Trainer Fröhling nach Abpfiff. Vor allem mit der Einstellung seiner Elf sei er heute sehr zufrieden gewesen. „Die Jungs hatten den unbändigen Willen zu gewinnen und das haben sie dann in der zweiten Hälfte auch bewiesen. Mit viel Engagement und der Gier siegreich vom Platz zu gehen, konnten sie in der zweiten Spielhälfte ihre Leistung noch einmal steigern. Ich bin sehr zufrieden, dass wir unser Spiel konsequent durchgezogen haben, dass wir einen Rückstand aufgeholt und natürlich, dass wir das Derby letztendlich für uns entschieden haben.“

Ausblick

Heimspiel für die königsblaue U23: Am 15. Spieltag der Regionalliga West trifft die Schalker Zweitvertretung bereits am kommenden Dienstag (29.10., 14.30 Uhr) im Nachholspiel vor heimischer Kulisse auf Rot-Weiß Oberhausen.

Aufstellung

Schalke: Ahlers – Liebnau, Becker, Lübbers, Carls – Eggert (Langer 84.), Hofmann – Reese, Skrzybski (Fontein 78.), Plechaty (87. Firat), Boujellab (89. Ceka)
Borussia Dortmund: Reckert – Morey, Rente, Bünning, Wanner (71. Rizzo) – Malanda (64. Hober), Finnsson – Führich, Kaastrup – Boyamba, Tigges
Tore: 0:1 Führich (14.), 1:1 Reese (52./FE), 1:2 Boujellab (58.), 1:3 Skrzybski (70.), 1:4 Plechaty (82.), 1:5 Firat (88.)

Das könnte dich auch interessieren