U23: In Brünninghausen Reaktion zeigen

Vier Tage nach dem enttäuschenden 0:4 im Nachholspiel beim TuS Ennepetal tritt die königsblaue U23 am Sonntag (22.4., 16 Uhr) beim FC Brünninghausen an. Dabei geht es den Knappen vor allem darum, eine Reaktion zu zeigen.

Die Lage auf Schalke

Die Schalker haben nach drei souveränen Siegen in Folge am vergangenen Mittwoch (18.4.) eine empfindliche 0:4-Niederlage einstecken müssen. „Das war sehr enttäuschend für uns alle“, erklärt Chef-Trainer Onur Cinel, „vor allem die Leistung in der ersten Halbzeit. Daher geht es uns in allererster Linie darum, eine Reaktion zu zeigen.“ Tabellarisch sieht es so aus, dass die Knappen nach 24 absolvierten Partien mit 37 Zählern auf Rang sieben stehen.

Personal

Die personelle Situation ist etwas angespannt auf Schalke, da neben dem Langzeitverletzten Phil Halbauer und Janis Grinbergs (Knie) auch ein großes Fragezeichen hinter der Einsatzfähigkeit von Tim Kallenbach (Schambeinprobleme) und Rene Klingenburg (Knieprobleme) steht.

Das ist der Gegner

Der FC Brünninghausen ist mit 39 Punkten aus 24 Spielen Tabellenvierter. In den zurückliegenden drei Partien gab es einen Sieg, ein Remis und eine Niederlage. „Brünninghausen verfügt über eine extrem starke Mannschaft, wie auch die Tabelle zeigt“, erklärt Cinel. Das Team stehe nicht umsonst unter den vier ersten Plätzen. „Sie treten sehr geschlossen auf, haben eine hohe Spielbereitschaft und setzen in erster Linie auf Konterspiel.“ Florian Gondrum, Arif Et und Leon Enzmann bilden ein sehr torgefährliches Trio.

Das sagt der Trainer

„Wir brauchen eine andere Spannung und Konzentration und müssen vor allem Konter vermeiden“, appelliert Cinel. Das reiche von der Restverteidigung bis zum Gegenpressing und zur Aufnahme der Sprints. „Wir müssen den Ball haben wollen, uns in den richtigen Räumen anbieten und in diese hineindribbeln.“ Offensiv gelte es, die gegnerische Abwehr immer wieder zu reizen, im Zentrum und auf den Flügeln. Zudem müsse man wieder auf die eigenen Stärken setzen.

Spielort

Am Hombruchsfeld 71
44225 Dortmund

Hinspiel

FC Schalke 04 – FC Brünninghausen 3:0
29. Oktober 2017
Schalke: Wieszolek – Bitter, Weber, Karakas (77. Schley), Carls – Dragon, Klingenburg (84. Faletar) – Budimbu, Ademoglu, Ciganiks – Reese (73. Alawie)
Tore: 1:0 Budimbu (23.), 2:0 Budimbu (65.), 3:0 Ciganiks (81.)
Spielbericht

Das könnte dich auch interessieren

u23_3

U23: Hungriges Team strebt nach stetiger Verbesserung

Für die U23 geht eine außergewöhnliche Hinrunde zu Ende. Das Team von Chef-Trainer Torsten Fröhling hat 15 der 17 Spiele für sich entscheiden können und beendete die Hinrunde als Spitzenreiter mit acht Zählern Vorsprung auf den TuS Haltern.

181215_u23_jubel

U23: Mit Erfolgserlebnis in die Winterpause

Die U23 hat eine Reaktion gezeigt. Eine Woche nach dem 0:3 gegen den ASC Dortmund drehte das Team am Samstag (15.12.) die Partie gegen Westfalia Herne nach zwischenzeitlichem 0:1-Rückstand und gewann am Ende verdient mit 3:1. Die Treffer für den S04 erzielten Philip Fontein, Benedikt Zahn und Nassim Boujellab.

181214_u23_fontein

U23: Reaktion gegen Westfalia Herne zeigen

Letztes Spiel vor der Winterpause – erste Partie der Rückrunde. Die königsblaue U23 empfängt am Samstag (15.12., 14 Uhr) Westfalia Herne. Dabei möchte das Team von Chef-Trainer Torsten Fröhling vor allem die Niederlage gegen den ASC Dortmund am vergangenen Wochenende vergessen machen.

181211_u19_yildiz

U19: Deutliche Niederlage gegen effektive Russen

Ein Erfolgserlebnis blieb den Knappen in der diesjährigen Youth-League-Saison auch im letzten Gruppenspiel verwehrt. Gegen Lokomotive Moskau verlor die Schalker U19 verdient mit 1:4. Damit hat sich Moskau aufgrund des besseren Torverhältnisses im letzten Moment noch an Galatasaray Istanbul vorbei auf Rang zwei geschoben und fürs Achtelfinale qualifiziert.