U23: In Brünninghausen Reaktion zeigen

Vier Tage nach dem enttäuschenden 0:4 im Nachholspiel beim TuS Ennepetal tritt die königsblaue U23 am Sonntag (22.4., 16 Uhr) beim FC Brünninghausen an. Dabei geht es den Knappen vor allem darum, eine Reaktion zu zeigen.

Die Lage auf Schalke

Die Schalker haben nach drei souveränen Siegen in Folge am vergangenen Mittwoch (18.4.) eine empfindliche 0:4-Niederlage einstecken müssen. „Das war sehr enttäuschend für uns alle“, erklärt Chef-Trainer Onur Cinel, „vor allem die Leistung in der ersten Halbzeit. Daher geht es uns in allererster Linie darum, eine Reaktion zu zeigen.“ Tabellarisch sieht es so aus, dass die Knappen nach 24 absolvierten Partien mit 37 Zählern auf Rang sieben stehen.

Personal

Die personelle Situation ist etwas angespannt auf Schalke, da neben dem Langzeitverletzten Phil Halbauer und Janis Grinbergs (Knie) auch ein großes Fragezeichen hinter der Einsatzfähigkeit von Tim Kallenbach (Schambeinprobleme) und Rene Klingenburg (Knieprobleme) steht.

Das ist der Gegner

Der FC Brünninghausen ist mit 39 Punkten aus 24 Spielen Tabellenvierter. In den zurückliegenden drei Partien gab es einen Sieg, ein Remis und eine Niederlage. „Brünninghausen verfügt über eine extrem starke Mannschaft, wie auch die Tabelle zeigt“, erklärt Cinel. Das Team stehe nicht umsonst unter den vier ersten Plätzen. „Sie treten sehr geschlossen auf, haben eine hohe Spielbereitschaft und setzen in erster Linie auf Konterspiel.“ Florian Gondrum, Arif Et und Leon Enzmann bilden ein sehr torgefährliches Trio.

Das sagt der Trainer

„Wir brauchen eine andere Spannung und Konzentration und müssen vor allem Konter vermeiden“, appelliert Cinel. Das reiche von der Restverteidigung bis zum Gegenpressing und zur Aufnahme der Sprints. „Wir müssen den Ball haben wollen, uns in den richtigen Räumen anbieten und in diese hineindribbeln.“ Offensiv gelte es, die gegnerische Abwehr immer wieder zu reizen, im Zentrum und auf den Flügeln. Zudem müsse man wieder auf die eigenen Stärken setzen.

Spielort

Am Hombruchsfeld 71
44225 Dortmund

Hinspiel

FC Schalke 04 – FC Brünninghausen 3:0
29. Oktober 2017
Schalke: Wieszolek – Bitter, Weber, Karakas (77. Schley), Carls – Dragon, Klingenburg (84. Faletar) – Budimbu, Ademoglu, Ciganiks – Reese (73. Alawie)
Tore: 1:0 Budimbu (23.), 2:0 Budimbu (65.), 3:0 Ciganiks (81.)
Spielbericht

Das könnte dich auch interessieren

190529_Elgert_Buchvorstellung_0232

Gib alles - nur nie auf! Lebenserfahrung, Führungsstil, Autobiografie

Bereits zum zweiten Mal war Norbert Elgert am Mittwoch (29.5.) zu Gast bei „90 Minuten – Ein Abend unter Schalkern“. Diesmal hatte sein Besuch einen besonderen Anlass: Unter dem Titel „Gib alles – nur nie auf! Die Erfolgsstrategien vom Trainer der Weltstars“ hat der Schalker Talentschmied im April 2019 im Ariston Verlag seine Autobiografie veröffentlicht. Und um die drehte sich alles in der VELTINS-Arena.

20190527 Torsten Fröhling U23

Torsten Fröhling: Euphorie aus dieser Saison in die Regionalliga mitnehmen

Der S04 ist wieder da: in der Regionalliga. Mit einem deutlichen 7:0 gegen die Sportfreunde Siegen machte die U23 den Aufstieg am Ostermontag frühzeitig perfekt, drei Spieltage später besiegelten sie die Meisterschaft. Am Ende weisen die Knappen nach 34 Spieltagen eine Bilanz von 27 Siegen, vier Remis und nur drei Niederlagen auf. Im Interview mit knappenschmiede.de spricht der U23-Coach über die Herausforderungen der Mission Aufstieg, den Zusammenhalt der Mannschaft und die Regionalliga-Pläne.

20190526 U23 Christian Eggert

U23: Remis zum Abschluss einer überzeugenden Saison

Im letzten Pflichtspiel der Saison erspielte sich die königsblaue U23 am Sonntag (26.5.) ein Remis. Die Knappen gastierten am 34. Spieltag der Oberliga Westfalen beim ASC Dortmund – am Ende trennten sich die beiden Teams 1:1. Den Treffer für Schalke markierte Benedikt Zahn.

20190524 Björn Liebnau U23

U23: Zum Abschluss in Dortmund gut präsentieren

Zum Abschluss einer meisterlichen Saison bestreitet die königsblaue U23 ein Auswärtsspiel. Zu Gast sind die Knappen am Sonntag (26.5., 15 Uhr) während des 34. Spieltags in der Oberliga-Westfalen beim Tabellendritten ASC Dortmund.