Drittes Länderspiel für Nassim Boujellab

Nassim Boujellab hat am Dienstag (17.11.) sein drittes Länderspiel im Trikot der marokkanischen Nationalmannschaft bestritten. Das Schalker Eigengewächs wurde beim 2:0-Erfolg in Douala gegen die Zentralafrikanische Republik kurz vor dem Abpfiff eingewechselt.

Nassim Boujellab

Amine Harit und Hamza Mendyl kamen bei der Partie im Rahmen der Afrika-Cup-Qualifikation hingegen nicht zum Einsatz. Die Treffer erzielten Chelseas Hakim Ziyech (39.) und Youssef En-Nesyri vom FC Sevilla (90.).

Dank des Sieges hat Marokko einen Riesenschritt Richtung Qualifikation für den kommenden Afrika Cup gemacht. Mit nun zehn Zählern aus vier Spielen in der Gruppe E liegt das Team um die drei Knappen bereits fünf Punkte vor den zweitplatzierten Mauretaniern und Burundi, das mit vier Zählern auf Rang drei liegt.

Das Ticket für das Kontinentalturnier lösen die beiden bestplatzierten Mannschaften der Gruppe. Marokko reicht aus den verbleibenden beiden Begegnungen im März 2021 ein Punkt.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

Marcin Kaminski

Kaminski bejubelt WM-Teilnahme, Churlinov scheitert mit Nordmazedonien

Gemischte Gefühle bei zwei königsblauen Profis: Während sich die polnische Nationalmannschaft um Marcin Kaminski am Dienstag (29.3.) für die WM 2022 in Katar qualifiziert hat, verlor Darko Churlinov mit Nordmazedonien das entscheidende Spiel gegen Portugal. Zudem waren Blendi Idrizi und Kerim Calhanoglu für ihre Auswahlteams am Ball. schalke04.de fasst die Länderspiele mit königsblauer Beteiligung zusammen.

Darko Churlinov

WM-Traum lebt: Darko Churlinov wirft mit Nordmazedonien Italien raus

Überraschungserfolg für Darko Churlinov: Mit Nordmazedonien hat der Schalke-Profi am Donnerstag (24.3.) Italien im Halbfinale der Play-offs um die WM 2022 in Katar bezwungen. Kerim Calhanoglu kam für die DFB-Junioren zum Einsatz, Blendi Idrizi und Marcin Kaminski erhielten keine Spielanteile. schalke04.de fasst die Länderspiele des S04-Quartetts zusammen.

Ko Itakura

Ko Itakura qualifiziert sich mit Japan für die WM 2022

Ko Itakura hat mit der japanischen Nationalmannschaft das Ticket für die Weltmeisterschaft 2022 in Katar gelöst. Mit den „Blauen Samurai“ gewann der 25 Jahre alte Innenverteidiger am Donnerstag (24.3.) auswärts 2:0 gegen den direkten Verfolger Australien.

220321_itakura_japan

Darko Churlinov, Marcin Kaminski und Ko Itakura spielen um ein WM-Ticket

Insgesamt fünf Knappen sind in der anstehenden FIFA-Abstellungsperiode für ihre Heimatverbände am Ball. Für ein Trio wird es dabei besonders spannend: Darko Churlinov, Marcin Kaminski und Ko Itakura können jeweils das Ticket für die Weltmeisterschaft in Katar lösen.