WM-Qualifikation: Alessandro Schöpf und Frederik Rönnow ohne Einsatz

Alessandro Schöpf und Frederik Rönnow sind mit ihren Nationalmannschaften am Donnerstag (25.3.) in die WM-Qualifikation gestartet. In den Auftaktpartien kamen beide Knappen allerdings nicht zum Einsatz. Österreich spielte 2:2-Unentschieden in Schottland, Dänemark gewann 2:0 in Israel.

Frederik Rönnow

Die ÖFB-Auswahl lieferte sich in Glasgow nach einer ereignisarmen ersten Hälfte nach dem Seitenwechsel ein packendes Duell mit den Gastgebern. Dem Stuttgarter Sasa Kalajdzic gelang dabei ein Doppelpack (55., 80.). Für Schottland glichen Grant Hanley von Norwich City (71.) und John McGinn von Aston Villa (85.) jeweils aus.

Österreichs Trainer Franco Foda brachte während der 90 Minuten lediglich eine frische Kraft ins Spiel. Alessandro Schöpf wirkte im Hampden Park nicht mit.

Auch Frederik Rönnow saß 90 Minuten auf der Bank. Zwischen den dänischen Pfosten stand Kasper Schmeichel von Leicester City. Die beiden Treffer in Tel Aviv erzielten Martin Braithwaite vom FC Barcelona (13.) und Jonas Wind vom FC Kopenhagen (67.).

Königsblaues Duell in Wien

Österreich bestreitet sein zweites Qualifikationsspiel am Sonntag (28.3.) um 20.45 Uhr gegen die Färöer, ehe es am Mittwoch (31.3.) zu einem königsblauen Duell zwischen Schöpf und Rönnow kommt. Das Kräftemessen zwischen der ÖFB-Auswahl und Dänemark wird ebenfalls um 20.45 Uhr angepfiffen. Beide Begegnungen steigen in Wien. Dänemark ist vor dem Gastspiel in Österreich noch gegen Moldawien im Einsatz. Anpfiff ist am Sonntag (28.3.) um 18 Uhr in Herning.

Das könnte dich auch interessieren

Malick Thiaw jubelt mit der U21

Malick Thiaw trifft bei deutlichem Heimsieg der U21

Mit Malick Thiaw und Yaroslav Mikhailov waren zwei Spieler der Königsblauen am Dienstag (16.11.) an den deutlichen Siegen ihrer Auswahlteams in der EM-Qualifikation beteiligt. Auch Ko Itakura konnte sich über einen Erfolg freuen, kam im WM-Qualifikationsspiel der Japaner aber nicht zum Einsatz. schalke04.de fasst die Begegnungen zusammen.

Darko Churlinov

WM-Qualifikation: Darko Churlinov löst Play-off-Ticket

Großer Jubel bei Darko Churlinov: Nordmazedonien hat am Sonntag (14.11.) dank eines 3:1-Erfolges gegen Island die Play-off-Spiele um einen WM-Startplatz erreicht. Der Flügelspieler der Königsblauen stand in Skopje in der Startelf und spielte insgesamt 63 Minuten.

Yaroslav Mikhailov

Yaroslav Mikhailov gelingt Qualifikation für U19-Eliterunde

Toller Erfolg für Yaroslav Mikhailov: Mit der russischen U19 konnte der Schalker am Samstag (13.11.) auf dem Weg zur EM-Qualifikation die Teilnahme an der kommenden Eliterunde perfekt machen. Bei der in Griechenland ausgetragenen Qualifikationsrunde gelang ein 3:1-Sieg gegen die deutsche Auswahl und damit der zweite Erfolg im zweiten Spiel.

Malick Thiaw U21

Erste Niederlage für Malick Thiaw und die U21

Nachdem die deutsche U21-Nationalmannschaft ihre ersten vier Spiele in der EM-Qualifikation allesamt siegreich hatte bestreiten können, musste das Team um Malick Thiaw am Freitagabend (12.11.) eine klare 0:4-Niederlage gegen Polen hinnehmen. Die Vorentscheidung war bereits nach einer knappen Viertelstunde gefallen.