Clara Braun präsentiert sich stark in Darmstadt

Der Crosslauf in Darmstadt ist traditionell stark besetzt. In diesem Jahr wurden einmal mehr die Tickets für die Cross-Europameisterschaften vergeben und mit dabei war auch eine Schalker Athletin.

Clara Braun startete zum ersten Mal in ihrer Karriere in Darmstadt. Die vierte der deutschen U18-Bestenliste über 10 km sollte nun auch über die profilierte 4200 Meter lange Strecke zeigen, dass sie in der Lage ist, vorne mitzumischen. Mutig sortierte sich Clara in der Spitzengruppe ein und befand sich auch noch eingangs der letzten von drei Runden auf einem hervorragenden fünften Rang, der sogar für die Qualifikation zur Cross-EM gereicht hätte. Unverschuldet kam sie jedoch am letzten Anstieg, circa 600 Meter vor dem Ziel, zu Fall und verlor einige Plätze. Dennoch kämpfte sie sich ins Ziel und finishte auf einem starken 11. Platz (Rang 6 in der U18). Damit bestätigte sie ihre Form und ließ trotz des Sturzes keine große Lücke zur absoluten Spitze. Ihre Zeit von 15:19 min ist nur 10 Sekunden von jenem sechsten Rang entfernt, der sie zur Teilnahme an ihrer ersten internationalen Meisterschaft berechtigt hätte. Dementsprechend zufrieden war Clara nach dem Rennen: „Natürlich ist so ein Sturz immer ärgerlich. Ich bin aber sehr zufrieden und freue mich viel mehr darüber, dass ich es geschafft habe, so lange in der Spitze mitzulaufen.“

Natürlich ist so ein Sturz immer ärgerlich. Ich bin aber sehr zufrieden und freue mich viel mehr darüber, dass ich es geschafft habe, so lange in der Spitze mitzulaufen.

Clara Braun

Clara konnte aus ihrem ersten Crosslauf seit langem also viel Selbstvertrauen tanken und mit Rückenwind in die kommenden Wochen starten. Auch ein Start bei der Cross-DM, die im März stattfindet, hält sie sich offen. Wir gratulieren dir ganz herzlich und freuen uns auf deine nächsten Auftritte.