Doppelsieg in Dortmund

Parallel zu den deutschen Jugendmeisterschaften gingen einige Schalker Sprinter*Innen beim Sportfest in Dortmund an den Start, um ihre Hallensaison abzurunden.

Über 200 Meter wollten Erik Tepper und Felix Vogt ihre gute Form unter Beweis stellen. Da ein Start mit der 4×200 Meter Staffel in Sindelfingen leider ausfallen musste, starteten sie im Einzelrennen in Dortmund. Im ersten von drei Zeitläufen ging neben Erik auch noch Lennart Ogaza an den Start, der ein Rennen außerhalb der Wertung bestritt. Erik setzte sich im vereinsinternen Duell durch und gewann das Rennen in neuer persönlicher Bestzeit von 23,63 Sekunden vor Lennart in 23,69 Sekunden. Den zweiten Lauf konnte Felix für sich entscheiden. Auch er war in 23,78 Sekunden so schnell wie noch nie unterwegs. Auch im dritten Lauf konnte kein Läufer die vorgelegten Zeiten unterbieten, sodass Erik und Felix ganz oben auf dem Treppchen standen.
Kurze Zeit später startete auch Isabelle Winter zum letzten Mal in dieser Hallensaison. Über 400 Meter blieb sie in 60,61 Sekunden nur knapp über ihrer Bestzeit und siegte erneut recht ungefährdet. Es war für alle ein erfolgreicher Abschluss der Hallensaison. In den kommenden Wochen werden nun die Grundsteine für eine hoffentlich ebenso erfolgreiche Sommersaison gelegt.