Lilly Kaden immer schneller

Beim #fastarmsfastlegs Meeting des Sprintteam Wetzlar bestätigte Lilly Kaden ihre aktuelle Form und sprintete erneut zu einer neuen Bestzeit. Diesmal blieb die Uhr über 100 Meter bereits nach 11,54 Sekunden stehen.

Lilly Kaden stellte erneut ihre Form unter Beweis und siegte beim #fastarmsfastlegs Meeting in Wetzlar.

Beim #fastarmsfastlegs Meeting des Sprintteam Wetzlar bestätigte Lilly Kaden ihre aktuelle Form und sprintete erneut zu einer neuen Bestzeit. Diesmal blieb die Uhr über 100 Meter bereits nach 11,54 Sekunden stehen.

Lange hatten die Organisatoren auf den Tag des Meetings hin gefiebert und endlich war es soweit. Das #fastarmsfastlegs Meeting in Wetzlar bot den besten deutschen Sprinter*innen und Speerwerfer*innen die Möglichkeit, sich in einem Wettkampf zu messen. Auch Lilly Kaden bekam die Einladung über 100 Meter in der U20 an den Start zu gehen. Mit im Feld die Zweite der U20 Hallenmeisterschaften über 60 Meter, Antonia Dellert vom ausrichtenden Sprintteam Wetzlar, sowie die deutsche U18 Meisterin Sina Kammerschmitt  (TG Worms) und die Silbermedaillengewinnerin der U18 Meisterschaft über 100 Meter des letzten Jahres, Tamila Markgraf vom LAC Berlin.

Antonia und Lilly kamen im Vorlauf am besten aus den Blöcken und lieferten sich ein spannendes Rennen. Lilly hatte jedoch wie schon zuletzt die höhere Endgeschwindigkeit und konnte den Lauf für sich entscheiden. Nach kurzem Warten war die Freude bei beiden groß, denn in 11,54 Sekunden und 11,59 Sekunden bei einem Rückenwind von 0,9 m/s stellten beide neue persönliche Bestzeiten auf. Lilly verbesserte damit noch einmal den Schalker Vereinsrekord und sortierte sich auch in der DLV-Bestenliste ganz vorne ein. Lediglich eine Europäerin war in diesem Jahr noch schneller. World Athletics führt Lilly in der aktuellen Weltbestenliste auf Rang acht.

Auch der zweite Lauf des Tages entwickelte sich ganz ähnlich. Hier konnte sich Lilly aber noch etwas deutlicher von ihrer Konkurrenz absetzen. Bei leichtem Gegenwind von 0,5 m/s siegte sie im Finale in 11,66 Sekunden vor Antonia Dellert in 11,82 Sekunden und Sina Kammerschmitt in 12,09 Sekunden und untermauerte ihre starke Form.

„Ich bin sehr zufrieden mit dem heutigen Wettkampf. Vor allem der Vorlauf war super schnell und es ist alles toll gelaufen.“, sagte Lilly nach ihrem zweiten Rennen.

Ich bin super zufrieden mit dem heutigen Wettkampf.

Lilly Kaden

Mit der erneuten Steigerung dürfte auch einem Start bei den deutschen Meisterschaften der Männer und Frauen, die am 08. und 09. August in Braunschweig stattfinden, nicht mehr im Wege stehen. Wer noch einmal Lilly´s Rennen sehen möchte, kann das im unteren Video ab 34:30 min (Vorlauf) und 2:26:00 std (Finale) tun. Die vollständige Ergebnisliste findet sich hier.