Paderborner Hallenmeeting

Das Hallenmeeting in Paderborn nutzten unsere Sprinter, um einen ersten Wettkampf in der neuen Saison zu bestreiten. Überraschend war, dass bei diesem Formtest schon starke Zeiten erzielt worden sind, die so nicht erwartet wurden.

Zu Beginn standen die Sprints über 60 m auf dem Zeitplan. Hier steigerte sich Kathi bereits im Vorlauf auf starke 7,94 Sekunden. Im Finale bestätigte sie eine Zeit von unter 8 Sekunden, lief erneut Bestzeit mit 7,92 sek und wurde damit zweite. Isabelle Winter sprintete im Vorlauf in 8,18 sek ins Finale und erzielte dort in 8,15 sek einen fünften Rang. Christine Boßeler lief in 8,72 sek auf einen zweiten Platz in ihrem Vorlauf. Die Jungs der U18 gingen durch die erzielten Zeiten der Mädels motiviert in die Startblöcke und konnten ebenfalls einige Bestzeiten erzielen. Stiliyan Stephanof qualifizierte sich in 7,45 sek für das Finale und wurde dort zweiter in starken 7,38 sek. Phil Riedel war ebenfalls im Endlauf vertreten. Er lief nach 7,67 sek im Vorlauf 7,64 sek im Finale. Jan Verfürth kam nach 7,79 sek ins Ziel und Yannik Lorenz finishte nach 8,02 sek.
Über 200 m dominierte Isabelle Winter die Kokurrenz in der U18 und gewann sowohl ihren Lauf, als auch die Gesamtwertung in starken 25,88 sek. Jan Verfürth belegte einen zweiten Rang in neuer Bestzeit von 23,89 sek. Ihm folgten Stiliyan Stephanof, Phil Riedel und Yannik Lorenz in 24,45, 24,49 und 25,29 sek. Für alle Beteiligten war es ein erfolgreicher Einstieg in die Hallensaison und hat eine positive Entwicklung aufgezeigt.

Seite teilen