Übersicht
197233
0 Spielminuten
0 Spiele
0 Startelfeinsätze

Verteidiger

Salif sané

26
Geburtsdatum 25.08.1990
Nationalität französisch,
senegalesisch
Auf Schalke seit 01.07.2018
Klärende Aktionen 26
Geblockte Schüsse 4
Abgefangene Bälle 12
Tackles gesamt
Erfolgsquote 42,9 %
Zweikämpfe
Erfolgsquote 70,7 %
Luftzweikämpfe
Erfolgsquote 86,7 %
Pässe
Erfolgsquote 86,7 %
Pässe 369
Erfolgreiche Pässe 320
Pässe pro 90 Min. 57,7
Lange Pässe
Erfolgsquote 61,5 %
Passrichtung %
Passquote nach Bereich %
Erfolgreiche Pässe geg. Hälfte 75
Erfolgreiche Pässe eigene Hälfte 92,4
Flanken aus dem Spiel 0
Erfolgreiche Flanken aus dem Spiel 0
Torvorlagen 1
Torschussvorlagen 0
Chancenverwertung 40 %
Min./Tor 288
Tore mit links 0
Tore mit rechts 0
Kopfballtore 2
Anderes Körperteil -
Tore von innerhalb des Strafraums 2
Tore von außerhalb des Strafraums 0
Tore nach ruhenden Bällen 0
Fouls 14
Gefoult worden 7
Gelbe Karten 2
Platzverweise 0
Klärende Aktionen 0
Geblockte Schüsse 0
Abgefangene Bälle 0
Tackles gesamt
Erfolgsquote 0 %
Zweikämpfe
Erfolgsquote 0 %
Luftzweikämpfe
Erfolgsquote 0 %
Pässe
Erfolgsquote 0 %
Pässe 0
Erfolgreiche Pässe 0
Pässe pro 90 Min. 0
Lange Pässe
Erfolgsquote 0 %
Passrichtung %
Passquote nach Bereich %
Erfolgreiche Pässe geg. Hälfte 0
Erfolgreiche Pässe eigene Hälfte 0
Flanken aus dem Spiel 0
Erfolgreiche Flanken aus dem Spiel 0
Torvorlagen 0
Torschussvorlagen 0
Chancenverwertung 0 %
Min./Tor 0
Tore mit links 0
Tore mit rechts 0
Kopfballtore 0
Anderes Körperteil -
Tore von innerhalb des Strafraums 0
Tore von außerhalb des Strafraums 0
Tore nach ruhenden Bällen 0
Fouls 0
Gefoult worden 0
Gelbe Karten 0
Platzverweise 0

Die Mannschaft ist wie eine große Familie.

Salif Sané über den FC Schalke 04
Position Verteidiger
Geburtsort Lormont
Gewicht 85 kg
Größe 1,96 m
Schussfuß rechts
Schuhgröße 46
Hobbys Musik
Familienstand verheiratet, 1 Kind
Bisherige Vereine 2000-2009 US Lormont (FRA), 2009-2011 Girondins Bordeaux (FRA), 2011-2013 AS Nancy (FRA), 2013-2018 Hannover 96
Bisherige Erfolge 2018 WM-Teilnehmer, 2019 Afrika-Cup-Teilnehmer
Erstes BL-Spiel für Schalke 25.08.2018
Erstes BL-Tor für Schalke 22.12.2018


WM-Teilnehmer und zweiter Sieger beim Afrika-Cup

Salif Sané wurde am 25. August 1990 im französischen Lormont geboren. Der 1,96 Meter große Innenverteidiger besitzt sowohl die Staatsangehörigkeit Frankreichs als auch die des Senegal. Sané entschied sich dazu, in Länderspielen für den Senegal aufzulaufen – genauso wie sein Bruder Lamine, der zwischen August 2016 und Februar 2018 bei Werder Bremen unter Vertrag stand.

Von seinem Jugendverein US Lormont wechselte Sané 2009 zum Traditionsclub Girondins Bordeaux, bei dem er zum Profi heranwuchs. Im Anschluss spielte er zunächst auf Leihbasis, später dann fest für AS Nancy, von wo aus er im Juli 2013 den Schritt zu Hannover 96 wagte. Nach fünf Jahren bei den Niedersachsen zog Sané weiter nach Gelsenkirchen und trägt seither das königsblaue Trikot.

Seinen ersten Pflichtspieltreffer für die Knappen markierte Sané im Dezember 2018 beim 3:1-Erfolg in Stuttgart. Zudem netzte der Innenverteidiger in der Saison 2018/2019 zum 2:1 im Derby bei den Schwarz-Gelben, das der S04 mit 4:2 für sich entschied. Beim 4:1-Sieg gegen Fortuna Düsseldorf im DFB-Pokal-Achtelfinale war Sané gar mit einem Doppelpack erfolgreich.

Für den Senegal debütierte der Rechtsfuß im Juni 2013. Highlight seiner Länderspielkarriere war die Teilnahme an der Weltmeisterschaft 2018 in Russland, bei der er mit seinem Land in der Gruppenphase nur aufgrund der Fair-Play-Wertung gegenüber Japan den Kürzeren zog. Im Sommer 2019 spielte Sané mit dem Senegal um den Afrika-Cup, verletzte sich allerdings beim 2:0-Auftaktsieg gegen Tansania und wurde erst in der K.o.-Phase wieder fit. Mit den „Löwen der Teranga“ zog Sané ins Finale ein, dieses ging allerdings mit 0:1 gegen Algerien verloren.


Galerie: Salif Sané in Bildern


Sach ma, Salif Sané!

Mein Vorbild als Kind war … der uruguayische Stürmer Alvaro Recoba.

Wäre ich kein Fußballer geworden, dann … hätte ich versucht, als Pianist die Menschen zu begeistern.

Ich würde gerne für einen Tag tauschen mit … meinem kleinen Bruder, dann könnte ich mir nämlich beim Fußballspielen zusehen.

Mein Lieblingsort auf der Welt ist … Bordeaux.

Schlechte Laune vertreibe ich mit … PlayStation spielen mit meinem Bruder.

Wenn ich einen Wunsch frei hätte, dann … wünschte ich mir Gesundheit für meine Familie.

Wenn ich in der Zeit zurückreisen könnte, dann … zu dem Tag, an dem ich meinen ersten Profivertrag unterschrieben habe. Das war ein ganz besonderer Moment.

Ich kenne niemanden, der besser als ich … Da gibt es nichts, ich muss jeden Tag dazulernen.


Die 04 aktuellsten News zu Salif Sané

Salif Sané gegen Neymar

Salif Sané spielt 1:1 gegen Brasilien - Kein Sieger im Schalker U21-Duell

Mit Salif Sané, Markus Schubert und Juan Miranda waren am Donnerstag (10.10.) drei Knappen für ihre Heimatverbände am Ball. Rabbi Matondo und Levent Mercan blieb hingehen nur die Zuschauerrolle. schalke04.de fasst die Partien mit königsblauer Beteiligung zusammen.

firo :  05.10.2019Fu§ball, 2019/20201.Bundesliga:FC Schalke 04 – 1.FC Kšln , Koeln

Fast historische Punktausbeute und ein gewohntes Remis

Nach sieben Spielen haben die Königsblauen bereits 14 Punkte auf dem Konto – das gab es schon seit 19 Jahren nicht mehr. Dass der 14. Zähler dabei ausgerechnet gegen den 1. FC Köln (5.10.) eingefahren wurde, war keine große Überraschung. schalke04.de blickt auf die Zahlen des Spieltags.

190806_sane

Afrika-Cup-Finalist Salif Sané zurück im Training

Wenige Tage vor dem ersten Pflichtspiel der neuen Saison bei der SV Drochtersen/Assel am Samstag (10.8., 15.30 Uhr) ist auch der letzte königsblaue Profi zurück auf Schalke. Salif Sané, der mit dem Senegal in der Sommerpause das Finale des Afrika-Cups erreicht hatte, nahm am Dienstag (6.8.) an den Einheiten mit den Königsblauen teil – und trainierte zum Teil mit dem Team, zum Teil individuell.

Salif Sané Senegal

Salif Sané unterliegt mit Senegal im Afrika-Cup-Finale

Unglücklicher Abend für Salif Sané und den Senegal: Die Mannschaft um den Schalker Abwehrspieler verlor am Freitagabend (19.7.) im Finale des Afrika-Cups gegen Algerien knapp mit 0:1 und muss damit weiter auf ihren ersten Titel bei dem Kontinentalturnier warten.