Spieltagsbericht 1. Herren & 1. Damen

Am Freitag, den 25. Oktober fanden gleich zwei verlegte Spiele in der Ausweichhalle im Fersenbruch statt. Während die 1. Herren ihr vorgezogenes Topspiel gegen den Landesliga-Dritten Post-SV Langendreer gewinnen konnte, unterlag die 1. Damen im Nachholspiel ihren Gegnerinnen vom TTC Werne 98.

1. Herren (Landesliga)

Obwohl die Schalker Erstvertretung durch den Punktverlust beim Remis in Herten gewarnt war, startete die Mannschaft  der Knappen äußerst nervös. Das Spitzendoppel Honefeld / Mann, dass bereits in der abgelaufenen Landesliga-Saison nicht zu schlagen war und seit letztem Spieltag wieder Seite an Seite für die Schalker spielt, gewann das Auftaktdoppel souverän in drei Sätzen. Parallel musste das Doppel Theißen / Karmann dann die erste Niederlage in der laufenden Spielzeit hinnehmen, während Wonsak / Polaczek einen 0:2 Satzrückstand noch drehen und das Spiel im Entscheidungssatz gewinnen konnte. Thorsten Honefeld konnte in der Folge Langendreers Nummer 1 Simon Andre mit einer echten Energieleistung überrollen, Theißen und Mann hatten bei ihren Erfolgen über Luca und Dennis Heidrich aber große Mühe. Beim Stand von 5:1 für die Königsblauen mussten Karmann und Polaczek ihren Kontrahenten gratulieren. Auch der bis dato ungeschlagene Thorsten Honefeld musste sich unglücklich Nachwuchstalent Luca Heidrich, der groß aufspielte, in der Verlängerung des Entscheidungssatzes geschlagen geben. Wonsak, Theißen, Mann und Karmann erspielten weitere Punkte zum 9:4 Endstand für die Knappen. Mit 13:1 Punkten thronen die Schalker weiterhin an der Tabellenspitze. Am 9. November erwartet die Schalker dann das stadtinterne Derby gegen den SC Buer-Hassel.

1. Damen (Bezirksliga)

Die Schalker Damen, die im Nachholspiel dem SC Werne 98 gegenüberstanden, mussten eine herbe 3:8 Niederlage hinnehmen. Angetreten in der Aufstellung Wonsak, Hoppe, Kellermann-Fischer und Laarmann hatten sich das Team viel vorgenommen. Der Start verlief bei zwei Doppel-Erfolgen ohne Satzverlust auch vielversprechend. In der Folge konnte jedoch lediglich Nicole Kellermann-Fischer ein Einzel gewinnen. Jugendspielerin Lisa Wonsak, die die Mannschaft anführt, erwischte keinen guten Tag. Auch Alexandra Hoppe und Eva Laarmann spielten gut mit, hatten in den entscheidenden Momenten aber stets das Nachsehen. Beim kommenden Spiel gegen Tabellennachbar SV GW Westkirchen wollen die königsblauen Tischtennis-Spielerinnen es aber wieder besser machen und die Gegnerinnen aus Westkirchen mit einem Sieg hinter sich lassen.