Spieltagsrückschau: 16. Spieltag der Saison 2019 / 2020

Während das Herren-Landesliga Team den 9:2 Erfolg aus dem Topspiel der Vorwoche mit dem gleichen Ergebnis bestätigen konnte, spielten 1. Jungen und 1. Damen Remis. Für die NRW-Liga Jungs schmilzt damit die Chance auf Platz Eins, die Damen holten sich einen wichtigen Punkt für den Klassenerhalt. Die Herren IV hat in kurioser Aufstellung einen extrem wichtigen Sieg im Abstiegskampf einfahren können und landete damit vorerst auf einem Nichtabstiegsplatz.

1. Herren (Landesliga)

Ohne Topspieler Thorsten Honefeld reiste die erste Herren in der Aufstellung Theißen, Mann, Karmann, Wonsak, Mahl, Polaczek nach Gladbeck zum TTV GW Schultendorf. Nach dem deutlichen Heimsieg im Topspiel galt es für die Schalker diese Leistung zu bestätigen, den Gegner nicht zu unterschätzen und von Anfang an konzentriert zu agieren. Das gelang den Knappen auch. Lediglich Kapitän Dirk Wonsak musste sich in seinem Einzel Hermanski sowie im Doppel an der Seite von Jugendspieler Karmann geschlagen geben. Nach fast exakt zwei Stunden und einem Ergebnis von 2:9 sowie 14:28 Sätzen zu Gunsten der Schalker reiste das Team mit zwei weiteren Punkten auf dem Konto heim nach Gelsenkirchen.

1. Jungen (NRW-Liga)

Im Spiel ‚Erster‘ (TuS Holzen-Sommerberg) gegen ‚Zweiter‘ (FC Schalke 04) wiederholte sich das Hinspiel-Ergebnis. Erneut trennten sich beide Teams 7:7. Obwohl die Gastgeber mit Ersatz antreten mussten, gelang es den königsblauen Nachwuchskräften nicht das Spiel zu gewinnen. Entscheidend sicher, dass Schalkes Nummer 1 Lukas Karmann erneut keinen guten Tag im Jugend Spiel erwischte. Neben der Doppel-Niederlage verlor er auch beide Matches im oberen Paarkreuz und schrammte nur haarscharf an der dritten Einzelniederlage vorbei. Der wiedererstarkte Sebastian Tiecke unterlag zu Beginn Abwehrspezialist Paul Burkart deutlich, ehe er sich steigerte und etwas überraschend Marvin Lohsträter souverän in vier Sätzen bezwang. Auch das letzte Einzel der Partie entschied er in vier Sätzen für S04. Fichtner zeigte durchwachsene Leistungen. Nach einem Doppelsieg gemeinsam mit Mahl und einem sicheren Sieg gegen Holzen-Sommerbergs Ersatzspieler blieb der Knappe gegen Seiberth und Burkart absolut chancenlos. Der 11-jährige Mahl zeigte eine herausragende Leistung und sicherte neben dem Doppel auch zwei weitere Punkte durch Siege in den Einzeln gegen Seiberth und Quint. Lediglich im vierten Spiel des Tages gegen den spielstarken Linkshänder Lohsträter ging dem Jungspung die Energie aus. Am Ende stand also ein 7:7 zu Buche bei dem sich die Schalker erneut ärgerten, dass mehr hätte möglich sein können. Nun gilt es für das Quartett in den wichtigen Spielen gegen TUSEM Essen und Winz-Baak zu punkten, um den zweiten Platz zu sichern, der für die Westdeutsche Endrunde qualifiziert.

1. Damen (Bezirksliga)

Die Schalker Damen-Truppe um Nachwuchstalent Lisa Wonsak spielte ebenfalls Unentschieden. Mit dem Punktgewinn gegen Werne98 aus dem Tabellenmittelfeld konnten die vier Damen am Ende gut leben. Nun gilt es an den Punktgewinn anzuknüpfen, um den Klassenerhalt zu sichern.

Für S04 punkteten: Hoppe / Kasper, Wonsak (2), Hoppe (2) und Kellermann-Fischer (2)

4. Herren (Kreisliga)

Etwas unverhofft kam die Kreisliga Mannschaft der vierten Herren zu einem doppelten Punktgewinn in Dorsten bei der zweiten Mannschaft des TSC. Noch zu Beginn der Woche stand die Mannschaft lediglich mit Stammspieler Michael Übing da. Sportwart Denis Dyllong musste kreativ werden und reaktivierte kurzerhand sich selbst aus dem „Tischtennis-Ruhestand“. Zudem griff er auf Markus Jaschner, der eigentlich nur auf dem Papier der vierten Mannschaft zugehörig und nur für die Dritte Herren aktiv ist, und Abteilungsleiter Pascal Krusch, der ebenfalls nicht vorgesehen war, zurück. Vervollständigt wurde die Truppe mit den beiden Jugendspielern Fichtner und Mann. Mit gutem Teamspirit gelang den Schalkern dann ein 9:4 Erfolg in der Fremde. Die zwei zusätzlichen Punkte geben den Schalkern nun etwas Luft im Abstiegskampf. Soll die ‚Mission Klassenerhalt‘ allerdings gelingen, müssen die Königsblauen auch gegen die direkten Konkurrenten Altendorf-Ulfkotte und Schultendorf doppelt punkten. Ob das den Knappen gelingen wird, wird sich in den kommenden Wochen zeigen. Wichtig wird dann wieder eine schlagkräftige Mannschaftsaufstellung sein.

Die weiteren Ergebnisse

Herren

TTC MJK Herten II vs. S04 II 9:4 (Bezirksliga)

S04 III vs. PSV Recklinghausen III 9:0 (Kreisliga)

VfB Kirchhellen II vs. S04 V 8:8 (1. Kreisklasse)

TTC W. Recklinghausen-Süd vs. S04 VI 9:2 (2. Kreisklasse)

Jugend

TTV Hervest Dorsten vs. S04 II 2:8 (Bezirksliga)

S04 III vs. SV Altendorf-Ulfkotte 7:3 (Bezirksliga)

Das könnte dich auch interessieren

20191022164542_IMG_2166

Corona-Virus: Trainings- und Spielbetrieb ruhen vorerst

Aufgrund der aktuell unsicheren und kritischen Lage beim Thema Corona- Virus lässt die Tischtennisabteilung des FC Schalke 04 den Trainingsbetrieb in den nächsten 2 Wochen ruhen. Derzeit ist nicht absehbar, wie es nach der zweiwöchigen Pause weitergeht. Inzwischen ist der Verband nachgezogen: Auch der Spielbetrieb ruht in den kommenden Wochen.

4. Herren in Altendorf-Ulfkotte

Spieltagsrückschau: 18. Spieltag der Saison 2019 / 2020

Das Landesliga-Team um Kapitän Dirk Wonsak scheint zurzeit unaufhaltsam zu sein. Die Schalker punkteten in der Fremde bei Post SV Langendreer deutlich. Auch die 1. Jungen entführte zwei Punkte aus Menden und übernahm sogar die Tabellenführung. Die vierte Mannschaft der Herren konnte beim Remis bei Altendorf-Ulfkotte einen wichtigen Punkt im Abstiegskampf sammeln.

Robert Schleicher in Aktion

Spieltagsrückschau: 17. Spieltag der Saison 2019 / 2020

Das Landesliga-Team um Kapitän Dirk Wonsak marschiert weiterhin mit großen Schritten Richtung Verbandsliga, die zweite Herren spielt überraschend Unentschieden und die NRW-Liga Jugend sowie Drittvertretung der Schalker Herren untermauern ihre Ambitionen auf die obersten Plätze mit deutlichen Siegen.

Satzung_Header

Mitgliederversammlung 2020

Zur jährlichen Mitgliederversammlung Mitte Februar fanden sich insgesamt 25 Mitglieder im Konferenzraum des Sportzentrum Schürenkamp ein. Nach den Berichten über das vergangene Jahr stand 2020 nur eine Vorstandswahl (Geschäftsführer) sowie die jährlichen Posten auf der Tagesordnung. Wie in der jungen Vergangenheit setzen die Mitglieder ihr Vertrauen weiterhin in die handelnden Personen.