Was in der Sommerpause geschah... Teil 1

Mit dem Startschuss der neuen Spielzeit fragen sich einige, was eigentlich in der Zwischenzeit von Ende Mai bis zum Saisonstart so alles geschehen ist. Trotz Sommerpause stand das ein oder andere Event für die Schalker Tischtennisabteilung auf dem Plan. In drei Teilen berichten wir in unserer Rubrik "Was in der Sommerpause geschah..." darüber, was in den vergangenen Wochen los war. Im ersten Part geht es um die Senioren-Europameisterschaft, an der Maurice und Marcel Mann teilgenommen haben…

SEM 2019 in Budapest

Die 13. Tischtennis-Senioren-Europameisterschaften fanden vom 01.-06.07.2019 in Budapest (Ungarn) statt. Mit von der Partie waren auch Maurice Mann, Spieler der ersten Mannschaft, Bruder Marcel, der für die Schalker Senioren Mannschaft an die Tische geht und ihr Gelsenkirchener Freund Oliver Schneider vom TB Beckhausen. Die Mann Brüder gingen in der Senioren 40 Konkurrenz an den Start und Oliver Schneider startete in der Senioren 50 Klasse.

Einzel

Maurice Mann überstand die Gruppe mit drei sicheren 3:0 Siegen gegen einen Franzosen, einen Finnen und einen Ungarn. Anschließend konnte er sich an den weiteren Turniertagen noch drei weitere Runden gegen Gegner aus Zypern, Ungarn und Tschechien durchsetzen, ehe er auf den Deutschen Sven Hielscher traf und mit 1:3 im Sechzehntelfinale ausschied.

Marcel Mann erreichte ebenfalls als Gruppensieger die Hauptrunde, nachdem er seine Konkurrenten aus Polen, Dänemark und Schweden bezwingen konnte. Die anschließende Runde überstand Marcel Mann dann noch mit einem souveränen 3:0 Sieg über einen Tschechen. In der Runde der letzten 128 musste er seinem ungarischen Gegenüber allerdings im Entscheidungssatz gratulieren. Der Gelsenkirchener Oliver Schneider konnte sich derweil in der Gruppe seiner Konkurrenz nicht durchsetzen und spielte in der Folge in der Trostrunde weiter. Dort konnte er bis in das Achtelfinale vorstoßen.

Doppel

In der Doppelkonkurrenz lief es für die Gebrüder Mann noch besser. Nach zwei klaren Siegen in der Gruppenphase steigerte sich die Rechts-Links-Kombination von Runde zu Runde. Finnen, Slowenen und ein Österreichisch / slowakisches Doppel versuchten vergeblich das Mann-Doppel zu bezwingen. Im Viertelfinale wartete dann erneut Sven Hielscher auf Maurice Mann. Hielscher, der 2017 Deutscher Meister der Senioren 40 wurde, spielte an der Seite des Belgiers Cédric Merchez. Trotz großem Kampf reichte es für Maurice und Marcel Mann lediglich zu einem Satzgewinn bei der 1:3 Niederlage. Allerdings gelang es lediglich dem Mann-Doppel dem deutsch-belgischen Duo, welches letztlich Silber gewann, einen Satz auf dem Weg in das Finale abzunehmen.

Oliver Schneider erreichte mit seinem deutschen Partner die erste Hauptrunde nach der Gruppenphase. Dort unterlagen sie einem schwedischen Doppel.

Das könnte dich auch interessieren

IMG_1189

Schalker erfolgreich bei den Kreismeisterschaften 2021

Die Schalker waren bei den diesjährigen KM zahlreich vertreten. Fünf Jugendliche spielten bei den Jungen18 um den Titel und Plätze bei den Bezirksmeisterschaften. In der Herren A Konkurrenz stellte der S04 gleich sieben Starter und bei den Herren B ebenfalls zwei. In weiteren Klassen nahmen ebenfalls Schalker teil. Und den diesjährigen Kreismeister konnten die Königsblauen in zwei der Klassen ebenfalls stellen. Ein weiterer Titel kam im Doppel dazu.

20191022164542_IMG_2166

Bericht zum zweiten Spieltag

Die erste Herren erkämpf sich einen Punkt in Velbert und die Jugend kann den ersten Saisonerfolg feiern. Die Herren Zwei, Drei, Vier, Fünf und Sieben feiern ebenfalls Siege, die sechste Herren unterliegt knapp 7:9. Die Damen haben derweil spielfrei.

S04 neues Trikot 20213

Vorschau auf den ersten Spieltag

Nach knapp 10 Monaten ohne Tischtennis und ohne Wettkampf geht es am Wochenende endlich wieder los. Der FC Schalke 04 geht dabei mit zahlreichen Mannschaften an den Start, die jeweils mit unterschiedlichen Zielsetzungen in die neue Saison starten.

S04 neues Trikot 20213

Bezirksmeisterschaften 2020

Am letzten Wochenende vor der Corona-bedingten Unterbrechung ging es für zahlreiche Schalker bei den Bezirksmeisterschaften 2020 nochmal darum die Qualifikation zu den Westdeutschen Meisterschaften zu erreichen. In 4 der 6 Wettkampfklassen kämpften Königsblaue um das Ticket zum ranghöchsten Turnier in NRW. Mit 1x Gold, 2x Silber und 1x Bronze im Gepäck kehrten die königsblauen Akteure heim.