Entwicklung auf allen Ebenen: Neue Trainerlizenzen und Fortbildung im Vereinsmanagement

Neben dem wachsenden sportlichen Erfolg und den guten Entwicklungen im Nachwuchsbereich, setzt die königsblaue Tischtennisabteilung auch auf Aus- und Fortbildung in weiteren Bereichen. So freuen sich die Schalker über drei neue Trainerlizenzen im Tischtennis.

Die Qualität im Tischtennis-Trainerteam des FC Schalke 04 wächst kontinuierlich. Nach Denis Dyllong folgen mit den Brüdern Marcel (Geschäftsführer & Jugendwart) und Pascal Krusch (Abteilungsleiter) weitere Trainer mit der B-Lizenz Leistungssport. Robert Schleicher, der vor etwas mehr als einem Jahr selbst noch in der Jungen NRW-Liga aufschlug, wird schrittweise an das Trainerteam herangeführt. Im April konnte er die C-Lizenz Breitensport erwerben und verstärkt nun als Lizenztrainer das Team in der Leistungsgruppe am Freitag. Damit geht die Abteilung in der Trainingsgestaltung konsequent den nächsten Schritt in ihrer Entwicklung. In der Leistungsgruppe werden die jungen Talente dienstags nun von drei Trainern (zwei Mal B-Lizenz, einmal C-Lizenz) sowie freitags von gleich vier Trainern (dreimal B-Lizenz, einmal C-Lizenz) trainiert und spielerisch ausgebildet.

Jugendwart Marcel Krusch freut sich: „Dass wir Qualität und Quantität im Trainerteam steigern konnten, freut mich ungemein. Damit können wir noch intensiver und vor allem individueller mit unseren Spielerinnen und Spielern arbeiten. Besonders freue ich mich über Robert Schleicher, der seinen Trainerschein als C-Trainer gemacht hat. Das zeigt, dass wir unseren Nachwuchs nicht nur spielerisch ausbilden wollen, sondern sie haben auch die Möglichkeit sich im Ehrenamt oder als Trainer einzubringen und sich zu bilden.“

Vereinsmanager-C

Bereits im vergangen Jahr absolvierten die vier Vorstandsmitglieder der Abteilung Denis Dyllong, Stanislaw Wrobel, Marcel und Pascal Krusch vom Westdeutschen Tischtennis-Verband angebotene Seminare zur Fortbildung im Vereinsmanagement. Marcel und Pascal Krusch verfolgen diesen Weg weiter und absolvierten Ende Mai bereits das dritte Seminar-Wochenende im Rahmen der Ausbildung zum Vereinsmanager-C. Dabei bilden sich die Brüder in Bereichen wie Marketing, Vereinsentwicklung, Engagementförderung, Projektmanagement, Junges Ehrenamt, wirtschaftliches Handeln, gesetzliche Grundlagen und vielen weiteren Themengebieten fort. Abteilungsleiter Pascal Krusch begründet die Ausbildung zum Vereinsmanager-C: „Wir wollen zukünftig auch strukturell und strategisch die nächsten Schritte gehen. Dafür möchten wir bestmöglich vorbereitet sein, um entsprechend die richtigen Entscheidungen zu treffen. Ich denke, wir sind auf einem guten Weg.“

Das könnte dich auch interessieren

Bezirksendrangliste 2019 Nachwuchs

TOP 16 / TOP 12 Ranglistenturnier des Nachwuchs in Münster

Durch die guten Ergebnisse in der Vorwoche waren zahlreiche Schalker für die Endranglisten des Bezirks Münster qualifiziert. Maximilian Mann und David Westhoff waren für die Konkurrenzen der A- und B-Schüler nominiert, Johann Magnus Mahl und Niklas Fichtner für die A-Schüler und Jungen, Sebastian Tiecke und Lukas Karmann für die Jungen sowie Lisa Wonsak bei den Mädchen.

Bezirksvorrangliste 2019 Jungen

Bezirksvorrangliste der Jugend in Lüdinghausen

Am vergangenen Wochenende fanden in Lüdinghausen die Vorranglisten (Top 32 bzw. 24) der Jugend im Bezirk Münster statt. Die Tischtennis-Abteilung wurde dort von 9 Jugendlichen vertreten, die zum Teil sogar in mehreren Altersklassen starten durften.

Team

Saisonrückblick: 1. Herren wird Vizemeister in der Landesliga

Die Schalker mussten lange Jahre auf Tischtennis auf Westdeutscher Ebene verzichten. Nach dem dominanten Aufstieg in der Bezirksliga im letzten Jahr, überzeugte Königsblau nun auch als Zweitplatzierter in der Landesliga. In der Gruppe 5 konnten sich die Knappen mit 39:5 Punkten (18 Siege, 3 Unentschieden und 1 Niederlage) den Titel des Vizemeisters sichern. Am Ende steht das Team dennoch mit leeren Händen da. Die Verantwortlichen der Schalker Tischtennisabteilung sind trotzdem zufrieden.

Knappenschmiede meets Tischtennis – U12

Knappenschmiede meets Tischtennis

Seit vergangenem Oktober kooperieren die Sportabteilungen Basketball, Handball, Leichtathletik und Tischtennis mit der Knappenschmiede unter dem Projektnamen „Knappenschmiede meets Sportabteilungen“. Dabei besuchen die Teams des Grundlagen- und Aufbaubereichs jeden Monat eine Sportart.