Wiedersehen auf beiden Seiten

Mit der Partie beim deutschen Rekordmeister Bayern München eröffnen die Königsblauen am Freitag (18.9.) um 20.30 Uhr die 58. Spielzeit der Bundesliga. schalke04.de nennt vor dem Anpfiff einige interessante Zahlen, Daten und Fakten.

Leon Goretzka und Leroy Sané

Triple-Sieger seit 30 Pflichtspielen ungeschlagen

Hinter dem FC Bayern liegt eine Saison voller Superlative. Zum zweiten Mal in ihrer Vereinsgeschichte holten die Münchner das Triple. In der Champions League gewann die Mannschaft von Chef-Trainer Hansi Flick vor dem 1:0-Finalsieg gegen Paris Saint-Germain auch alle weiteren Spiele. Das Maß aller Dinge war der deutsche Rekordmeister auch in der Bundesliga. Nach phasenweise durchwachsener Hinrunde war der FCB im zweiten Saisonteil nicht zu stoppen und holte 49 von 51 möglichen Punkten. Und auch im DFB-Pokal waren die Bayern im vergangenen Spieljahr nicht zu schlagen – sie gewannen das Endspiel gegen Bayer Leverkusen mit 4:2. Derzeit sind die Münchner seit 30 Pflichtspielen ungeschlagen (29 Siege, ein Remis). Die vergangenen 21 Partien hat die Flick-Elf allesamt gewonnen.

04 Ex-Schalker beim FCB

Mit Leroy Sané, Manuel Neuer, Leon Goretzka und Alexander Nübel spielen gleich vier Ex-Knappen beim Gegner. Im Schalker Kader stehen zwei Profis mit einer Bayern-Vergangenheit: Sebastian Rudy und Alessandro Schöpf.

Lewandowski hat einen Schalker im Visier

Bayerns Torjäger Robert Lewandowski hat in den vergangenen fünf Jahren immer am 1. Spieltag getroffen. Das gelang vor dem Polen keinem anderen Akteur im deutschen Oberhaus. Insgesamt war der Angreifer schon sechsmal an einen 1. Spieltag erfolgreich (insgesamt neun Treffer). Sollte der 32-Jährige gegen die Knappen knipsen, hätte er den derzeit bestehenden Rekord von S04-Idol Klaus Fischer eingestellt.

Ibisevic kann mit Salou gleichziehen

Auch Vedad Ibisevic könnte im Eröffnungsspiel – sowie in den Wochen danach – eine Bestmarke einstellen. Wenn der Bosnier sein erstes Tor im blau-weißen Trikot erzielt, wäre er nach Bachirou Salou erst der zweite Ausländer, der für fünf verschiedene Bundesliga-Clubs getroffen hat.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

kompakt_s04vfb_slider

Königsblau kompakt: Alle Infos zu #S04VFB

Am 6. Spieltag treffen die Knappen in der VELTINS-Arena auf den VfB Stuttgart. schalke04.de hat alle relevanten Informationen zum Duell mit den Schwaben am Freitag (30.10., 20.30 Uhr) zusammengestellt.

Frederik Rönnow

Frederik Rönnow: Positiv denken und neues Selbstvertrauen aufbauen

Nach der Niederlage im Revierderby richtet sich der Blick der Knappen längst auf die kommende Aufgabe am Freitagabend (30.10., 20.30 Uhr) gegen den VfB Stuttgart. „Was in der Vergangenheit passiert ist, gehört zur Vergangenheit“, betont auch Torwart Frederik Rönnow. „Stattdessen müssen wir nach vorne schauen.“

VELTINS-Arena

Heimspiel gegen den VfB Stuttgart ohne Zuschauer

Aufgrund der aktuellen Entwicklung der Corona-Fallzahlen in Gelsenkirchen – die 7-Tages-Inzidenz liegt am Dienstag (27.10.) bei 140,2 Fällen, also deutlich über dem Grenzwert von 35 – haben die lokalen Behörden den Königsblauen mitgeteilt, dass das Heimspiel am Freitag (30.10.) gegen den VfB Stuttgart ohne Zuschauer ausgetragen werden muss und dabei auch die erteilte Genehmigung für die Teilzulassung von bis zu 300 Zuschauern zurückgezogen. Somit muss das Spiel als Geisterspiel stattfinden.

VELTINS-Arena

Nur 300 Zuschauer bei Spiel gegen den VfB Stuttgart

Aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens in Gelsenkirchen wird auch das Heimspiel der Königsblauen gegen den VfB Stuttgart am Freitag (30.10., 20.30 Uhr) vor lediglich 300 Fans ausgetragen.