28. September: S04 stoppt Rekordserie der Bayern

Der S04 gewinnt beim FC Bayern und beendet damit eine Rekordserie in der Bundesliga. Exakt zehn Jahre später erzielt Dieter Schatzschneider seinen ersten von zehn Treffern für die Knappen. schalke04.de schaut in den Rückspiegel und blickt auf historische Ereignisse vom 28. September aus mehr als 114 Jahren Vereinsgeschichte zurück.

1974: 2:0-Sieg in München beendet Bayerns Rekordserie

Am 28. September 1974 beenden die Königsblauen eine beeindruckende Serie des FC Bayern. Die Münchener bleiben von April 1970 bis September 1974 in 73 Heimspielen in Folge ohne Niederlage – Rekord. Dann gastieren die Knappen im Olympiastadion und fahren einen 2:0-Erfolg bei der Mannschaft von Udo Lattek ein. Rüdiger Abramczik bringt den S04 in der 68. Minute in Führung, Herbert Lütkebohmert stellt in der 89. Minute den Endstand her.

1984: Erstes Tor von Dieter Schatzschneider für den S04

Mit hohen Erwartungen geht beim S04 die Verpflichtung von Dieter Schatzschneider einher, der am 28. September 1984 beim 3:2-Erfolg gegen Eintracht Braunschweig sein erstes Bundesliga-Tor für die Königsblauen erzielt. Trainer Diethelm Ferner erhofft sich viel vom bulligen Angreifer, doch Schatzschneider findet bei den Knappen sein Glück nicht. Verletzungen wie ein Mittelfußbruch und zahlreiche enttäuschende Vorstellungen sorgen dafür, dass der S04 den 1986 auslaufenden Vertrag nicht verlängert. Mit lediglich zehn Bundesliga-Toren für die Königsblauen im Gepäck heuert Schatzschneider bei Fortuna Köln an.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Das könnte dich auch interessieren