U23 verliert gegen Rot-Weiß Oberhausen mit 0:1

Knappe Niederlage für die königsblaue U23: Das Team um Chef-Coach Torsten Fröhling musste sich am Samstag (7.12.) gegen starke Oberhausener mit 0:1 geschlagen geben. Die königsblaue Zweitvertretung verteidigte leidenschaftlich, verpasste es dabei aber, das rot-weiße Abwehrbollwerk zu knacken.

Personal

Im Vergleich zum torlosen Remis gegen Rot-Weiss Essen nahm das Trainergespann zwei Veränderungen in der Startelf vor: Für Timo Becker, der erneut im Kader der Lizenzspielermannschaft stand, rückte Mike Jordan in die Innenverteidigung. Jason Ceka stand für den angeschlagenen Björn Liebnau in der Anfangsformation gegen Oberhausen.

Spielverlauf

Oberhausen kam deutlich dominanter ins Spiel und setzte sich gleich zu Beginn in der Schalker Hälfte fest. So wurde S04-Keeper Krystian Wozniak gleich mehrere Male gefordert. Der Schlussmann entschärfte die gefährlichen Aktionen – vor allem nach gegnerischen Eckbällen. In einem schnellen Spiel, in dem die Knappen zunächst auf Konter lauerten, konnten sie mit zunehmender Spieldauer ebenfalls offensive Aktionen verbuchen. Die beste Möglichkeit zur Führung hatte Janis Grinbergs in der 38. Minute auf dem Fuß, doch Nico Klaß rettete den Ball in letzter Not auf der Linie. In der Schlussphase legten die Hausherren in der Offensive einen Zahn zu und erspielten sich weitere gute Möglichkeiten. Eine davon nutzte Can Özkara kurz vor Halbzeitpfiff (44.). Auch nach Seitenwechsel kam Oberhausen zunächst dominanter aus der Kabine und setzte die Königsblauen schon früh unter Druck. Der S04 verteidigte mit Leidenschaft, verpasste es dabei aber, eigene Möglichkeiten zu kreieren und tat sich schwer, das Oberhausener Abwehrbollwerk zu knacken. So konnte Oberhausen die drei Zähler am Ende zu Hause behalten.

Szenen des Spiels

13. Minute: Das war knapp! Die Gastgeber leiten einen guten Angriff über die linke Seite ein, Jannik Löhden bekommt die Kugel und versucht es per Kopf. Doch Wozniak ist zur Stelle.

31. Minute: Wozniak hält erneut, als Maik Odenthal einen Schuss von links abgibt.

35. Minute: Kapitän Christian Eggert bringt einen Freistoß von halblinks in die Box, doch die Gastgeber klären.

37. Minute: Die beste Chance für die Knappen! Jonas Hofmann findet Jason Ceka, der die Kugel quer auf Grinbergs legt. Der Lette muss die Kugel nur noch einschieben, doch Klaß rettet auf der Linie.

39. Minute: Wieder eine Chance für die Kleeblätter: Özkara sucht den Abschluss nach Vorarbeit von Odenthal.

42. Minute: Raphael Steinmetz gibt einen Distanzschuss ab.

44. Minute: Tor für die Kleeblätter! Özkara schießt die Kugel nach Vorarbeit von Oubeyapwa ins kurze Eck. 0:1.

47. Minute: Steinmetz bringt einen Freistoß von der linken Seite in die Box, doch die Hausherren köpfen die Kugel neben den Pfosten.

55. Minute: Wozniak pariert erneut: März gibt die Kugel ab auf Steinmetz, der den Abschluss sucht, doch der S04-Schlussmann lenkt das Leder mit dem linken Fuß zur Seitenlinie. Knappes Ding.

75. Minute: Odenthal und Oubeyapwa stürmen über den linken Flügel, aber die Kleeblätter vergeben erneut eine weitere Chance und schießen daneben.

86. Minute: Ubabuike bedient Gödde, doch ehe der Oberhausener abschließen kann, kommt Wozniak zwischen den Pfosten heraus und schnappt sich das Leder.

Das sagt der Trainer

„Wir wussten genau, was auf uns zukommt. Doch gerade durch die Wucht der Oberhausener, die körperliche Präsenz, konnten wir den Ball nicht halten, obwohl wir uns viel Ballbesitz vorgenommen hatten, um uns nach vorne zu kombinieren“, so Chef-Trainer Torsten Fröhling nach Abpfiff. In der Phase, in der seine Mannschaft gut gekontert habe, habe das Team zwei gute Chancen herausspielen können. „Deswegen war der Gegentreffer kurz vor der Halbzeit dann ganz bitter. Das ging zu einfach“, fuhr der Fußballlehrer fort. „Dem Ansturm nach Seitenwechsel konnten wir standhalten und danach zunehmend die Kontrolle gewinnen, aber keine Abschlüsse verbuchen.“ Der Sieg für Oberhausen gehe auf jeden Fall in Ordnung. „Die Jungs haben es trotzdem gut gemacht, weil sie sich am Ende richtig ins Spiel reingebissen haben. Eine Entwicklung hat stattgefunden“, fasste der Chef-Coach zusammen.

Ausblick

Ehe das Team um Chef-Trainer Torsten Fröhling nach dem letzten Pflichtspiel in 2019 die Winterpause einläutet, wird die U23 von Mittwoch bis Sonntag (11. Bis 15. Dezember) im chinesischen Kunming ein Turnier bestreiten. Dabei treffen die Königsblauen auf internationale Gegner: Chinas U20-Nationalauswahl und die Zweiten Mannschaften von Spartak Moskau sowie Roter Stern Belgrad.

Aufstellung

Schalke: Wozniak – Plechaty, Jordan, Lübbers, Carls – Eggert (81. Candan) – Taitague (73. Sarho), Hofmann (46. Halbauer), Bentaleb (68. Fontein), Grinbergs – Ceka
Rot-Weiß Oberhausen: Davari – Herzenbruch, Propheter, März, Oubeyapwa (79. Gödde), Özkara (75. Ubabuike), Klaß, Odenthal (75. Gödde), Steinmetz (83. Twumasi), Eggersglüß, Löhden
Tor: 1:0 Özkara (44.)

Das könnte dich auch interessieren