Remis für Mendyl und Boujellab - Sanés Länderspiel kurzfristig abgesetzt

Mit Hamza Mendyl und Nassim Boujellab waren am Dienstag (13.10.) zwei Knappen für die marokkanische Nationalmannschaft am Ball. Salif Sané hatte mit dem Senegal indes kurzfristig einen spielfreien Tag. schalke04.de fasst den Länderspielabend aus königsblauer Sicht zusammen.

Hamza Mendyl

Vier Tage nach dem 3:1-Erfolg gegen den Senegal kam Marokko dieses Mal nicht über ein 1:1-Unentschieden gegen die Demokratische Republik Kongo hinaus. Dabei stand Hamza Mendyl in der Startelf der „Löwen vom Atlas“. Der Linksverteidiger spielte 90 Minuten. Nassim Boujellab, der zuletzt sein Länderspieldebüt gefeiert hatte, wurde in der 82. Minute für Sofyan Amrabat eingewechselt.

In Rabat hatte Noussair Mazraoui von Ajax Amsterdam das Team der beiden Schalker kurz vor dem Seitenwechsel mit 1:0 in Führung geschossen. Yoane Wissa vom französischen Erstligisten FC Lorient glich nach einer Stunde Spielzeit zum Endstand aus.

Covid-19-Fälle bei Senegals Gegner

Die Partie der senegalesischen Auswahl um Salif Sané gegen Mauretanien wurde wenige Stunden vor dem geplanten Anpfiff abgesetzt. Der Grund: Mehrere Mitglieder der gegnerischen Delegation waren positiv auf Covid-19 getestet worden.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Das könnte dich auch interessieren

Ozan Kabak

Nations League: Wales steigt auf, die Türkei ab - Dänemark verpasst Finalturnier

Zum Abschluss der letzten FIFA-Abstellungsperiode des Kalenderjahres war am Mittwoch (18.11.) lediglich Ozan Kabak am Ball. Frederik Rönnow und Rabbi Matondo kamen in der Nations League nicht zum Einsatz. schalke04.de fasst die Begegnungen der drei Knappen zusammen.

Nassim Boujellab

Drittes Länderspiel für Nassim Boujellab

Nassim Boujellab hat am Dienstag (17.11.) sein drittes Länderspiel im Trikot der marokkanischen Nationalmannschaft bestritten. Das Schalker Eigengewächs wurde beim 2:0-Erfolg in Douala gegen die Zentralafrikanische Republik kurz vor dem Abpfiff eingewechselt.

Salif Sané

Salif Sané löst Afrika-Cup-Ticket - Drei Knappen jubeln in der Nations League

Ausnahmslos Siege gab es am Sonntag (15.11.) für die Schalker Nationalspieler. Salif Sané spielte in der Afrika-Cup-Qualifikation nur kurz, konnte beim Schlusspfiff aber gleich doppelt jubeln. Frederik Rönnow gewann in der Nations League mit Dänemark, Ozan Kabak mit der Türkei. Der Waliser Rabbi Matondo blieb beim Erfolg seines Heimatverbandes ohne Einsatz. schalke04.de fasst die Länderspiele mit königsblauer Beteiligung zusammen.

Amine Harit

Souveräner Erfolg für Marokko in Afrika-Cup-Qualifikation

Die marokkanische Nationalmannschaft, für die Nassim Boujellab, Amine Harit und Hamza Mendyl berufen wurden, hat am Freitag (13.11.) einen Sieg in der Afrika-Cup-Qualifikation gefeiert. Gegen die Zentralafrikanische Republik gewannen die „Löwen vom Atlas“ im Stade Mohammed V in Casablanca mit 4:1.