WM-Qualifikation: Victor Pálsson trifft auf Darko Churlinov

Fünf Knappen sind von ihren Heimatverbänden für die Länderspiele in der anstehenden FIFA-Abstellungsperiode berufen worden, Ko Itakura wird die Partien mit Japan allerdings verpassen. In der WM-Qualifikation kommt es dabei zu einem königsblauen Duell in Reykjavik.

Victor Pálsson

Jeweils drei Spiele stehen dem Isländer Victor Pálsson und dem Nordmazedonier Darko Churlinov bevor. In der Gruppe J, in der auch die deutsche Nationalelf an den Start geht, kommt es dabei am Sonntag (5.9.) in Reykjavik zu einem direkten Duell der beiden Schalker in der WM-Qualifikation. Island ist überdies am Donnerstag (2.9.) gegen Rumänien und am Mittwoch (8.9.) gegen Deutschland gefordert. Auch diese beiden Partien steigen in Reykjavik. Die Nordmazedonier messen sich am Donnerstag (2.9.) mit Armenien, sechs Tage danach, am Mittwoch (8.9.), steht zudem ein Duell in Rumänien an. Beide Begegnungen werden in Skopje in ausgetragen.

In der asiatischen Qualifikationsrunde für die WM 2022 ist Japan zweimal im Einsatz. Im Kader der „Blauen Samurai“ stand Ko Itakura, der Innenverteidiger musste allerdings vorzeitig verletzungsbedingt abreisen. Itakura wird voraussichtlich am Freitag (3.9.) wieder auf Schalke sein. Dann folgen Untersuchungen und eine genaue Diagnose.

Thiaw und Aydin mit DFB-Junioren unterwegs

Malick Thiaw zählt zum Aufgebot der deutschen U21, die mit zwei Auswärtsspielen in die EM-Qualifikation startet. Am Donnerstag (2.9.) tritt der amtierende Europameister in Serravalle auf San Marino, am Dienstag (7.9.) messen sich die DFB-Junioren in Riga mit Lettland.

Auch Mehmet Can Aydin ist vom Deutschen Fußball-Bund nominiert worden. Der Rechtsfuß steht im Aufgebot der U20-Auswahl, die zwei Testspiele bestreitet. Zunächst ist das Team um Schalkes Mittelfeldmann am Donnerstag (2.9.) in Tschechien gefordert, es folgt ein Heimspiel gegen Norwegen. Dieses Duell wird am Montag (6.9.) in Zwickau ausgetragen.

Alle Partien im Überblick:

Darko Churlinov
WM-Qualifikation
Nordmazedonien – Armenien, 2.9., 20.45 Uhr, Skopje
Island – Nordmazedonien, 5.9., 18 Uhr, Reykjavik
Nordmazedonien – Rumänien, 8.9., 20.45 Uhr, Skopje

Victor Pálsson
WM-Qualifikation
Island – Rumänien, 2.9., 20.45 Uhr, Reykjavik
Island – Nordmazedonien, 5.9., 18 Uhr, Reykjavik
Island – Deutschland, 8.9., 20.45 Uhr, Reykjavik

Malick Thiaw
U21-EM-Qualifikation
San Marino – Deutschland, 2.9., 19 Uhr, Serravalle
Lettland – Deutschland, 7.9., 18.15 Uhr, Riga

Mehmet Can Aydin
U20-Testspiele
Tschechien – Deutschland, 2.9., 16.30 Uhr, Jablonec
Deutschland – Norwegen, 6.9., 15 Uhr, Zwickau

Alle Zeitangaben in Mitteleuropäischer Sommerzeit (MESZ).

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Das könnte dich auch interessieren

Malick Thiaw

Drei Siege für Schalker Länderspiel-Trio

Drei Spiele, drei Siege: So lautet die Bilanz für die drei Knappen, die am Dienstag (12.10.) mit ihren Nationalteams gefordert waren. schalke04.de fasst die Länderspiele mit königsblauer Beteiligung zusammen.

Darko Churlinov

90-Minuten-Einsatz für Darko Churlinov gegen Deutschland

Nordmazedonien hat am Montag (11.10.) in Skopje einen zweiten Überraschungserfolg gegen die DFB-Elf deutlich verpasst. In der WM-Qualifikation unterlag Darko Churlinov, der 90 Minuten lang zum Einsatz kam, mit seinen Teamkollegen Deutschland mit 0:4.

Darko Churlinov si Vlad ChiricheÅü in meciul de fotbal dintre Macedonia de Nord si Romania, contand pentru Preliminariil

WM-Qualifikation: Darko Churlinov trifft bei 4:0-Kantersieg

Erfolgreicher Länderspieleinsatz für Darko Churlinov: Mit Nordmazedonien feierte der 21-Jährige gegen Liechtenstein einen deutlichen 4:0-Erfolg und durfte sich über seinen ersten Pflichtspieltreffer freuen. Victor Pálsson spielte mit Island gegen Armenien 1:1-Unentschieden. Yaroslav Mikhailov konnte mit der russischen U19-Auswahl einen Sieg gegen Bulgarien einfahren - und das sogar in Unterzahl. schalke04.de fasst die Spiele zusammen.

Malick Thiaw

Später Erfolg für Malick Thiaw mit der deutschen U21

Während die Knappen am Donnerstag (7.10.) beim VfB Lübeck zu einem Testspiel angetreten sind, das sie mit 2:0 für sich entschieden haben, waren mit Malick Thiaw und Ko Itakura zwei S04-Profis mit ihren Nationalteams gefordert. Einen Tag zuvor absolvierte Yaroslav Mikhailov eine Partie für die russische U19. schalke04.de fasst die Spiele mit königsblauer Beteiligung zusammen.