JuniorCup 2019: U19 mit durchwachsenem Turnierverlauf

Bei der 29. Auflage des Mercedes-Benz JuniorCups in Sindelfingen belegte die Schalker U19 am Wochenende (5.1. und 6.1.) den fünften Platz. Nachdem die Knappen gut in das Turnier gegen den VfB Stuttgart und Atalanta United starteten, verloren sie drei weitere Spiele gegen den FC Liverpool, den FC Bayern sowie gegen die Glasgow Rangers. Im Spiel um Platz fünf gewannen die Knappen dann erneut gegen den Gastgeber aus Stuttgart.

Turnierverlauf

Die königsblauen A-Junioren begannen am ersten Turniertag in der Gruppe B und trafen dabei zunächst auf den VfB Stuttgart sowie auf die zwei internationalen Konkurrenten Antlanta United und FC Liverpool. Jeweils fünf Feldspieler pro Mannschaft und ein Torwart trafen in einem Spiel, welches zweimal neun Minuten dauerte, aufeinander. Der S04 erwischte einen guten Start und setzte sich gleich zweimal mit einem verdienten 2:0 gegen die Stuttgarter und Atlanta United durch. Im letzten Spiel der Gruppenphase mussten sich die Königsblauen dann knapp mit einem 1:2 gegen den FC Liverpool geschlagen geben. Die Ausbeute von sechs Punkten und ein gutes Torverhältnis sicherte den Knappen den ersten Platz der Vorrunde. In der Zwischenrunde traf die U19 daraufhin auf den FC Bayern und die Glasgow Rangers – da die Mannschaften alle Punkte aus der Vorrunde mit in die Zwischenrunde nahmen, hätten den Königsblauen nur drei weitere Punkte zum Einzug ins Halbfinale gereicht. Also hatten sie auch nach der 0:1-Niederlage gegen die Münchner nach dem ersten Tag des renommierten Hallenturniers Chancen auf ein Weiterkommen. Gegen die Schotten mussten sich die Schalker dann am zweiten Tag im Sindelfinger Glaspalast messen: Doch auch in dieser Partie hatte der S04 das Nachsehen und verlor 0:2. Der Einzug ins Halbfinale war damit ausgeschlossen und die Königsblauen trafen in der letzten Begegnung erneut auf den VfB Stuttgart, welches sie erfolgreich mit einem 1:0 gestalteten und sich damit den fünften Platz des Turniers in Sindelfingen sicherten.

Vorrunde

VfB Stuttgart – FC Schalke 04 0:2
Souveräner Start: Nach einigen guten Chancen trennte sich der S04 zur ersten Halbzeit zunächst im torlosen Remis von den Hausherren, konnten dann in der zweiten Hälfte aber zwei Tore erzielen. Zunächst versenkte Umut Yildiz die Kugel im langen Eck, dann konterte Andriko Smolinski über rechts und Zyen Jones schub den Ball sicher ein.

United Atlanta – FC Schalke 04 0:2
Lukas Ahrend traf früh zum 1:0. Daraufhin setzte sich Bjarne Seturski über links durch und traf aber nur das Aluminium. Wieder musste der gegnerische Keeper ran als es Seturski und Jan-Eric Hempel versuchten, die Doppelchance führte jedoch nicht zum zweiten Treffer. Nach Seitenwechsel belohnten sich die Schalker für einen guten Auftritt dann mit einem zweiten Tor: Seturski schoss das Leder ins obere Eck.

FC Schalke 04 – FC Liverpool 1:2
Die Engländer gingen früh mit einem Treffer in Führung, aber der S04 zeigte Präsenz und erzielte daraufhin durch Jones den Ausgleich. Engagiert suchten beide Teams immer wieder das Tor auf, doch die Königsblauen hatten dann drei Minute vor Abpfiff das Nachsehen als Liverpool zum 1:2 einnetzte.

Zwischenrunde

FC Schalke 04 – FC Bayern 0:1
Eine torlose erste Halbzeit. Nach Seitenwechsel verhielt sich der S04 zunächst abwartend und Bayern erzielte zwei gute Tormöglichkeiten. Ein kleiner Weckruf für die Schalker, die daraufhin eine gute Möglichkeit nach Vorarbeit von Levent Münir Mercan hatten und Yildiz den Abschluss per Kopf suchte. Nach insgesamt 15 Minuten trafen die Bayern zum 0:1 und fuhren damit einen knappen Sieg ein.

FC Schalke 04 – Glasgow Rangers 0:2
Eine intensive erste Halbzeit ohne hundertprozentige Chancen auf beiden Seiten. In der zweiten Hälfte erzielten die Rangers nach drei Minuten den Treffer zum 0:1 und konnten nach weiteren drei Minuten die Partie mit einem zweiten Tor entscheiden.

Spiel um Platz 5

VfB Stuttgart – FC Schalke 04 0:1
Im letzten Spiel für die Knappen, dem Platzierungsspiel, konnten die A-Junioren noch einmal gegen den Gastgeber überzeugen: In einer hitzigen Partie hatten beide Mannschaften gute Torchancen zu verzeichnen. Zwei Minuten vor Ende der ersten Hälfte hatten die Schalker dann eine sehr gute Doppelchance durch Smolinski und Jones. Beide Möglichkeiten konnten vom gegnerischen Keeper gehalten werden. Zur Halbzeit trennten sich die beiden Teams torlos voneinander. Kurz nach Wiederanpfiff parierte S04-Keeper Lenze stark und im Gegenzug konnte Seturski nach insgesamt elf Spielminuten nach Vorarbeit von Kapitän Görkem Can den entscheidenden Treffer zum Sieg erzielen.

Das sagt der Trainer

„Es war ein herausragend besetztes Turnier, bei dem wir immer dann eine gute Rolle gespielt haben, wenn es um nichts ging“, resümierte Chef-Trainer Norbert Elgert nach der letzten Begegnung des JuniorCups. „Wir haben zwei sehr gute Spiele zu Beginn gemacht, die wir auch gewinnen konnten. In den drei verlorenen Partien war unsere Einstellung zwar gut, aber die mentale Stärke so schwach ausgeprägt, dass wir nicht einen Matchball nutzen konnten. Im Platzierungsspiel, bei dem es nicht mehr um ganz so viel ging, waren wir dann wieder da.“ Der Fußballlehrer sprach insgesamt von einem durchwachsenen Turnierverlauf mit drei richtig guten Spielen. „Und das nicht nur, weil wir gewonnen haben, sondern weil wir in den Begegnungen einen viel besseren Fußball gezeigt haben. Als es darauf ankam, haben wir dann versagt. Der Auftritt erinnerte sehr stark an die ein oder andere Partie in der Youth League. Der Ansatz für die Spieler ist: Du musst dann gut sein, wenn es darauf ankommt“, erklärte der Fußballehrer und fügte hinzu, dass seine Mannschaft viel aus dem Turnier mitnehmen kann. Ebenso lobte Elgert die Führungsqualitäten von Smolinski. „Er war hier unser herausragender Mann.“ Abschließend ergänzte der Chef-Coach, dass die Zuschauer und der Turnierveranstalter von dem Auftritt seiner Mannschaft mit Sicherheit nicht enttäuscht waren. „Wir selbst sind es aber schon.“

Das könnte dich auch interessieren

20190122 U16 FreewayCup Juan Cabrera

Hallenturniere: U16 belegt vierten Platz beim FreewayCup, U15 wird Zweiter in Iserlohn

Die königsblaue U16 und U15 trafen am Wochenende (19. und 20.1.) während der Wintervorbereitung auf hochkarätige Konkurrenz in der Halle. Bei der 20. Auflage des FreewayCups 2019 in Lübbecke belegte das Team um Chef-Trainer Willi Landgraf den vierten Platz, die Schalker U15 setzte sich bei den Hallenmasters in Iserlohn als Turnierzweiter durch.

181013_u17_ennalie

U17 unter Top 4 beim Westerwälder Keramik-Cup

Guter Auftritt der königsblauen U17 beim Westerwälder Keramik-Cup in Montabaur. Das Team von Chef-Trainer Frank Fahrenhorst präsentierte sich vor allem am zweiten Turniertag (20.1.) in guter Verfassung und holte nach einigen starken Auftritten den vierten Platz.

20181014 Super 4 Turnier

Super4-Turnier 2019 mit neuem Modus: Road to Schalke

Das Super4-Turnier erstrahlt 2019 im neuen Glanz: Zur fünften Auflage des Kleinfeld-Wettbewerbs für U9- und U11-Teams hat jetzt jeder Verein die Chance, im Schatten der VELTINS-Arena aufzulaufen und sich einen Platz beim begehrten Turnier auf Schalke zu sichern.

13012019 Kübler U23 Ibbenbüren

U23 mit guter Vorrunde beim Hallenturnier in Ibbenbüren

Die königsblaue U23 belegte am Sonntag (13.1.) beim 32. Hallenfußball-Festival von DJK Arminia Ibbenbüren den vierten Platz, nachdem sie sich in der Gruppenphase souverän gegen den Gastgeber, Jong NEC Nijmegen und die Zweitvertretung von St. Pauli durchsetzen konnte. Im Halbfinale hatten die Knappen dann gegen die Sportfreunde Lotte das Nachsehen als sich der Drittligist im Neunmeterschießen behauptete.