U23 unterliegt Spartak Moskau II mit 2:3

Auch im zweiten Duell des „2019 Belt and Road Colourful Yunnan International Football Tournament“ in China musste die blau-weiße U23 am Freitag (13.12.) gegen die Zweite Mannschaft von Spartak Moskau eine 2:3-Niederlage hinnehmen.

Spielverlauf

Die U23 startete gut in die zweite Begegnung des internationalen Turniers und konnte zu Beginn etwas mehr Ballbesitz aufweisen. In der 10. Minute waren es aber die Gegner aus Moskau, die den ersten Treffer der Partie erzielten. Aus zweiter Reihe verwandelten die Russen aus halbrechter Position zum 0:1. In der Folge gab es Chancen auf beiden Seiten. Es dauerte aber bis zur 24. Minute, bis der nächste Ball im Netz zappelte: Jonas Hofmann verwandelte einen Freistoß aus zentraler Position mustergültig zum 1:1-Ausgleich für die Knappen. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte erspielten sich die Schalker einige gute Möglichkeiten, der Führungstreffer wollte jedoch nicht fallen. So kombinierten sich beispielsweise Jason Ceka und Nick Taitague in der 27. Minute sehenswert durch die Reihen der Gegner, scheiterten aber am Schlussmann der Moskauer. Auch ein Distanzschuss von Phil Halbauer aus zweiter Reihe verfehlte den gegnerischen Kasten knapp. Nach der Pause kamen die Russen besser ins Spiel und erzielten nur zwei Minuten nach Wiederanpfiff das 1:2. In der Folge versuchten die Königsblauen alles um den Spielstand erneut auszugleichen. Dies gelang in der 55. Minute in Kooperation mit einem der gegnerischen Akteure, der im Strafraumgetümmel den Ball ins eigene Tor beförderte. In der Schlussphase des Spiels waren die Blau-Weißen die dominantere Mannschaft, dennoch war es in der Folge die Elf aus Moskau, die den Siegtreffer erzielte: Nach einer Flanke von rechts verwandelten die Russen per Kopf zum 2:3-Endstand.

Das sagt der Trainer

„Wir haben heute ein extrem intensives und kämpferisches Spiel erlebt, in dem ich meiner Mannschaft eigentlich nur vorwerfen kann, dass wir so viele Gegentore kassiert haben. Gegen einen spielstarken Gegner haben wir in der Defensive viel zu schwach agiert“, resümierte Chef-Trainer Torsten Fröhling nach Abpfiff. Die Mannschaft habe alles gegeben, jedoch könne sie einen viel zu kleinen Kader und die Tatsache, dass man ohne Innenverteidiger nach China gereist sei nicht ausgleichen. „Wir mussten sogar schon zweimal einen Torhüter als Feldspieler einwechseln. Die Hitze, die Höhenluft und das straffe Programm des Turniers machen der Mannschaft zu schaffen. Wir dürften theoretisch sieben Mal wechseln, jedoch fehlen uns auf der Bank die Alternativen, um die Jungs zu entlasten“, beschrieb Fröhling die Situation vor Ort.

Ausblick

Im letzten Spiel des internationalen Turniers trifft die königsblaue U23 am Sonntag (15.12.) auf die chinesische U20-Auswahl. Zum Abschluss fliegt die Schalker Zweitvertretung dann einen Tag später nach Shanghai, wird von dort aus die Heimreise antreten und anschließend in die Winterpause gehen.

Aufstellung

Schalke: Wozniak – Liebnau (44. Sarho), Langer, Eggert, Hempel – Hofmann – Taitague. Fontein, Ceka, Halbauer (76. Gueye) – Gyamenah (82. Ahlers)
Tore: 1:0 (10.), 1:1 Hofmann (24.), 1:2 (47.), 2:2 (55. ET), 2:3 (71.)

Das könnte dich auch interessieren

200208 U15 Turnier

U15 wird Zweiter beim Feldturnier in Erlensee

Die U15 zeigte beim Leistungsvergleich in Erlensee am vergangenen Samstag (8.2.) eine gute Leistung und erkämpfte sich einen wohlverdienten zweiten Platz. Dabei trat die Fimpel-Elf unter anderem gegen Mannschaften aus Österreich, Tschechien, Frankreich und Deutschland an.

IMG_8558

U15: Platz vier beim Turnier und deutlicher Testspielsieg

Die königsblaue U15 hat ein intensives Wochenende hinter sich: Am vergangenen Samstag (25.1.) traten die Knappen beim U15-Turnier in Ochtrup an, wo sich die Mannschaft den vierten Platz erkämpfte. Nur einen Tag später (26.1.) hatte die Fimpel-Elf die U16 des SSV Buer zu einem Testspiel zu Gast, bei dem die Schalker mit einem 9:0-Sieg als deutlicher Sieger vom Platz gingen.

200118 U15 Hallenmasters

U15 erreicht Viertelfinale beim Turnier in Iserlohn

Die U15 zeigte bei den internationalen U15-Hallenmasters in Iserlohn am vergangenen Wochenende (18.-19.1.) eine gute Leistung und verpasste nur knapp das Halbfinale. Dabei trat die Fimpel-Elf unter anderem gegen Sparta Prag, den VfB Stuttgart, die PSV Eindhoven, den Hamburger SV und Hertha BSC Berlin an.

Liliencup 2020 | 19.01.2020 | Foto: Detlef Gottwald | www.detlef-gottwald.de

U17 wird Dritter beim Wiesbadener Liliencup

Die B-Junioren um Chef-Trainer Frank Fahrenhorst belegten am Wochenende (18. bis 19.1.) bei der 27. Auflage des Wiesbadener Liliencups den dritten Platz. Die Mannschaft setzte sich dabei gegen die SpVgg Sonnenberg, den FC St. Pauli, den 1. FSV Mainz 05, Eintracht Frankfurt und den FC Arsenal aus London durch, schied dann jedoch im Halbfinale gegen den späteren Turniersieger aus Augsburg aus.