U17 bezwingt Preußen Münster

Erfolgreicher Sonntag (19.5.) für die königsblaue U17. Das Team von Chef-Trainer Frank Fahrenhorst bezwang den SC Preußen Münster mit 3:1. Die Tore für den S04 erzielten Noah Heim, Tim Janke und Anil Özgen.

Personal

Der Chef-Coach veränderte seine Startformation im Vergleich zur zurückliegenden Partie gegen den FC Hennef auf drei Positionen. Für Leutrim Alimusaj, Juan Cabrera und Bleron Krasniqi rückten Gideon Guzy, Noah Heim und Tim Janke in die Startelf.

Spielverlauf

In einer insgesamt recht ausgeglichenen Anfangsviertelstunde hatten die Gäste eine Phase, in der sie sich in der Schalker Hälfte festsetzten, doch der S04 wusste sich daraus zu befreien. Schließlich gingen die Knappen in Führung, konnte diese jedoch nicht bis zur Pause verteidigen. Nach einer brenzlichen Situation vor der Pause, die die Königsblauen nicht bereinigen konnten, glichen die Münsteraner aus. Auch nach dem Seitenwechsel blieb Preußen die tonangebende Mannschaft und kam zu ersten Chancen, die sie jedoch nicht verwerten konnten. Mit zunehmender Spieldauer nahmen die Schalker immer mehr das Heft in die Hand, wurden dominanter und belohnten sich mit dem Treffer zum 2:1. Diesen Vorsprung konnten sie zum Ende hin noch auf 3:1 ausbauen.

Szenen des Spiels

21. Minute: Ole Hoch hält aus dem linken Halbfeld einfach mal drauf. Sein Schuss streicht knapp am rechten Pfosten vorbei.

25. Minute: Nach einer Ecke von der rechten Seite haben die Preußen ihre erste große Möglichkeit, doch der Kopfball geht am linken Pfosten vorbei.

24. Minute: Tor für den S04! Imad Aweimer tankt sich auf der rechten Seite durch und spielt quer auf Heim, der den Ball volley in die Maschen drischt.

26. Minute: Felix Wienand pariert per Faustabwehr gegen Phil Harres.

34. Minute: Schalke kann eine Situation im eigenen Sechzehnmeterraum nicht bereinigen. Harres verwertet ein tiefes Zuspiel und erzielt den Ausgleich.

42. Minute: Janus Scheele nimmt Maß, doch sein wuchtiger Schuss geht deutlich über das Schalker Tor.

48. Minute: Scheele dringt in den Schalker Strafraum ein, trifft aber nur das Aluminium.

59. Minute: Große Chance für den eingewechselten Bleron Krasniqi, aber der verfehlt das Tor.

62. Minute: Freistoß von Özgen aus dem rechten Halbfeld auf den lanken Pfosten. Janke läuft ein und drückt den Ball mit einem wuchtigen Kopfball über die Linie.

78. Minute:
Özgen erzielt den 3:1-Endstand nach einem schönen Doppelpass mit Asmar Paenda.

Das sagt der Trainer

„Der Sieg ist für die Mannschaft natürlich wichtig in der Entwicklung“, so Fahrenhorst. Es habe Spielphasen gegeben, in denen Schalke klarer war, aber auch Phasen, in denen es Preußen Münster sehr gut gemacht hat. „Da war für mich wichtig, dass wir versucht haben, dagegenzuhalten und als Gemeinschaft aufzutreten“, betonte der Trainer. Man habe früh gesehen, dass kein allzu großes Selbstvertrauen in den Aktionen war, wie es sich das Trainerteam gewünscht hätte. Aber der Auftritt sei okay gewesen mit mit der Führung belohnt worden. „In einer Umschaltaktion verlieren wir dann den Ball, gehen nicht mit zurück, machen es dem Gegner viel zu einfach und kassieren das 1:1“, ärgerte er sich. „Im zweiten Durchgang haben wir tiefer und kompakter gestanden, haben die langen Bälle von Münster gut verteidigt.“ Aus zwei guten Umschaltaktionen seien dann die beiden Treffer resultiert. „Die Jungs können es ja, aber sie zeigen es noch zu wenig“, so Fahrenhorst. „Wir hatten schon viele solcher Spiele, die auf Kippe standen, die wir dann verloren haben. Insofern bin ich zufrieden.“

Ausblick

Im letzten Auswärtsspiel der Saison treten die Knappen am Samstag (25.5., 13 Uhr) beim SC Paderborn 07 an.

Aufstellung

Schalke: Wienand – Aweimer (41. Gyameshie), Aliu, Pavlidis, Guzy – Tehe, Özgen, Köster (64. Paenda), Hoch (41. Krasniqi) – Heim (75. Fisher), Janke
Tore: 1:0 Heim (24.), 1:1 Harres (34.), 2:1 Janke (62.), 3:1 Özgen (78.)

Das könnte dich auch interessieren