U17 dreht Partie gegen Arminia Bielefeld

Heimsieg für die königsblaue U17. Das Team von Chef-Trainer Frank Fahrenhorst gewann am Sonntagmittag (3.3.) mit 4:1 gegen Arminia Bielefeld. Dabei waren die Knappen ab Beginn des zweiten Durchgangs in Überzahl. Die Treffer erzielten Vasileios Pavlidis, Tim Janke, Noah Heim und Imad Aweimer.

Personal

Trainer Frank Fahrenhorst wechselte im Gegensatz zum Spiel bei Rot-Weiss Essen auf drei Positionen. Für Tim Janke, der zur zweiten Halbzeit eingewechselt wurde, Ben Fisher und Bleron Krasniqi rückten Martin Gyameshie, Juan Cabrera und Noah Heim in die Anfangsformation.

Spielverlauf

Die erste Halbzeit verlief relativ ausgeglichen. Schalke hatte etwas mehr Ballbesitz als die Gäste, aber große Chancen waren auf beiden Seiten rar gesät. Wenige Minuten nach dem Wiederanpfiff kassierten die Bielefelder eine Rote Karte gegen Dildar Atmaca und der S04 war fortan in Überzahl. Schalke agierte nun mutiger, offensiver und kreierte mehr Tormöglichkeiten. Eine davon konnten die Königsblauen gleich nutzen und gingen in Führung. Diese konnten sie im Verlauf des zweiten Durchgangs ausbauen und einen verdienten Heimsieg einfahren.

Szenen des Spiels

12. Minute: Louis Köster prüft Arminia-Keeper Arne Schulze aus zentraler Position.

26. Minute: Wie aus dem Nichts fällt die Führung für die Gäste. Marijo Pavlovic flankt vors Tor, wo ein Teamkollege lauert und den Ball über die Linie spitzelt.

28. Minute: Der S04 hat die richtige Antwort parat. Postwendend erzielen die Knappen den Ausgleich durch einen Kopfball von Pavlidis.

37. Minute: Martin Gyameshie zielt ganz knapp über die Latte.

42. Minute: Chance für die Gäste.

48. Minute: Juan Cabrera nimmt aus der Distanz Maß, zielt aber knapp am Tor vorbei.

49. Minute: Schöner langer Ball auf den eingewechselten Janke, der allein vorm Tor auftaucht und die Kugel flach am Keeper vorbei schiebt.

68. Minute: Konter für die Knappen. Heim startet seinen Sprint, treibt den Ball aus der eigenen Hälfte nach vorne und zieht aus halbrechter Position ab. Die Kugel schlägt mit großer Wucht zum 3:1 im gegnerischen Tor ein.

70. Minute:
Nächster Angriff des S04. Franck Tehe zielt übers Tor.

80. Minute: Bielefelds Torwart kommt aus seinem Kasten, kann den Ball aber nicht klären. Aweimer steht bereit und schiebt zum 4:1 ein.

Das sagt der Trainer

„Vor allem angesichts der zurückliegenden Wochen sind wir mit einem 4:1 gegen einen direkten Konkurrenten sehr zufrieden“, erklärte Fahrenhorst nach der Partie. „Es war ein Spiel unter sehr schwierigen Bedingungen: tiefer, seifiger Boden, Regen. Das hat beide Teams körperlich sehr gefordert.“ Aufgrund von mehr Ballbesitz und mehr Klarheit im Spiel sei der Sieg verdient. Auch die Überzahl ab der 44. Minute habe das Schalker Spiel sicherlich positiv beeinflusst, sei jedoch nicht der Hauptfaktor. „Wir wollten als Team auftreten und das ist uns von der ersten bis zur letzten Minute gelungen“, lobte der Chef-Coach. Auch nach dem Rückstand habe sich das Team darauf besonnen und sei konsequent seiner Linie treu geblieben und mit viel Mentalität agiert.

Ausblick

Weiter geht es für die königsblaue U17 auswärts. Das Team tritt am Sonntag (10.3., 11 Uhr) beim MSV Duisburg.

Aufstellung

Schalke: Wienand – Aweimer, Pavlidis, Gyameshie, Alimusaj – Köster, Hoch – Tehe, Cabrera (79. Fisher), Heim (77. Aliu) – Keskin (41. Janke)
Tore: 0:1 Frommann (26.), 1:1 Pavlidis (28.), 2:1 Janke (48.), 3:1 Heim (68.), 4:1 Aweimer (80.)
Rote Karte: Atmaca (44./Tätlichkeit)

Das könnte dich auch interessieren