U17 feiert Heimerfolg gegen Viktoria Köln

Heimsieg für die U17: Am Sonntag (15.4.) setzte sich der S04 mit 1:0 gegen den Vorletzten Viktoria Köln durch. Dabei kontrollierten die Königsblauen die Partie nach Belieben, verpassten es aber, noch mehr Treffer zu erzielen.

Schalke bestimmt das Geschehen

Schalke übernahm direkt das Kommando gegen defensiv orientierte Kölner. „Wir haben den Gegner kontrolliert und keine echte Chance zugelassen“, sagte Chef-Trainer Frank Fahrenhorst. Köln gelangte durch lange Bälle in die Spitze zwar das eine oder andere Mal in theoretisch gute Situationen, konnte diese gegen die Schalker Defensive allerdings nicht gewinnbringend nutzen und zu wirklichen Möglichkeiten veredeln.

Ganz anders der S04: In der 7. Minute hatte Marius Heck die erste gute Gelegenheit auf dem Fuß, scheiterte jedoch im Eins-gegen-eins am Viktoria-Keeper. Mick Gudra mit einem Distanzschuss aus 20 Metern (14.) sowie Malick Thiaw (33.) schlossen sich mit ebenfalls aussichtsreichen Chancen an, ehe Köln Thiaws und Rene Biskups Abschluss kurz vor der Pause unmittekbar nacheinander gerade noch von der Linie kratzen konnte (37.). „Unsere Ballbesitzphasen waren gut, es fehlte dann das Quäntchen Glück“, sagte der Coach. Daher ging es torlos in die Kabine.

S04 weiter gut - jetzt auch mit Tor

Dieses Glück galt es nun im zweiten Durchgang zu erzwingen. Das sagte Fahrenhorst auch seiner Mannschaft und diese setzte die Worte in Taten um. In der 51. Minute setzte sich Mick Gudra mit einer starken Einzelaktion auf der linken Seite durch, zog in den Strafraum und schoss ins lange Eck zur Führung ein. Wenig später verpasste Thiaw noch einmal knapp aus der Distanz (53.). Köln war indes abgemeldet.

Nach der Führung hätte sich Fahrenhorst gewünscht, dass etwas mehr Leichtigkeit ins Spiel der Knappen gekommen wäre. Auch wenn das nicht geschah, war der Fußballlehrer dennoch sehr einverstanden mit dem Auftritt seiner Elf: „Vom Ergebnis her ist es nicht das, was wir uns vorgestellt haben. Aber von der Art und Weise, wie wir gespielt haben, auf jeden Fall. Wichtig sind die drei Punkte. Am Ende der Englischen Woche bin ich mit dem Spiel zufrieden. Die Jungs haben eine gute Partie gezeigt, es waren nur zu wenig Tore.“

Aufstellung

Schalke: Lenze – Grgic, L. Bachmach, Münch, Alimusaj – Barnes, Kaparos, Thiaw (71. Asrihi), Gudra (69. Inan) – Heck, Biskup (78. Busemann)
Tor: 1:0 Gudra (51.)

Das könnte dich auch interessieren

180315_u17_unterrath_biskup

U17 spielt 0:0 und schrammt knapp an der Enrunde vorbei

Es war ein Kopf-an-Kopf-Rennen bis zum letzten Spieltag zwischen der königsblauen U17 und Bayer Leverkusen. Dabei ging es um Rang zwei und damit um den Einzug ins Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft. Während sich die Knappen am Sonntag (3.6.) 0:0 von Arminia Bielefeld trennten, konnte die Werkself 3:0 gegen Preußen Münster gewinnen und wurde dadurch mit zwei Zählern Vorsprung Zweiter.

180530_u17_vorschau

U17: Gelassenheit im Duell um Rang zwei

Letztes Bundesligaspiel für die königsblaue U17 in dieser Saison. Das Team von Chef-Trainer Frank Fahrenhorst empfängt am Sonntag (3.6., 13 Uhr) Arminia Bielefeld und kann dabei im Idealfall als Tabellenzweiter den Einzug in die Endrunde um die Deutsche Meisterschaft schaffen.

180527_u17_biskup

U17 gewinnt 1:0 und bleibt Zweiter

Erfolgreiches Wochenende für die königsblaue U17. Das Team von Chef-Trainer Frank Fahrenhorst gewann am Sonntag (27.5.) mit 1:0 bei Preußen Münster und konnte damit knapp den zweiten Platz verteidigen, der für die Teilnahme an der Endrunde um die Deutsche Meisterschaft berechtigt.

180525_u17_muenster

U17: Klar bleiben und nicht verkrampfen

Englische Woche für die königsblaue U17. Das Team von Chef-Trainer Frank Fahrenhorst tritt am Sonntag (27.5., 13 Uhr) bei Preußen Münster an. Es ist das letzte Auswärtsspiel der Königsblauen in dieser Saison. Dabei gilt es, eine gute Leistung abzurufen und im Idealfall den zweiten Platz zu verteidigen.