U19 mit knapper Auswärtsniederlage bei Borussia Mönchengladbach

Die königsblauen A-Junioren mussten sich beim Pflichtspielauftakt in der Junioren Bundesliga geschlagen geben. Auswärts verloren die Knappen am Sonntag (11.8.) bei Borussia Mönchengladbach mit 1:2. Das Tor für die Königsblauen erzielte Mehmet Can Aydin.

Personal

Mit Henri Matter, Ricardo Michael, Laurin Tost, Matthew Hoppe, Can Bozdogan und Stanislav Fehler schickte das Trainergespann sechs externe Neuzugänge von Beginn an gegen Borussia Mönchengladbach auf den Platz. Brooklyn Ezeh stand aufgrund seiner Verletzung (Sprunggelenk), die er sich im Testspiel gegen die Hammer SpVg zugezogen hatte, nicht im königsblauen Aufgebot.

Spielverlauf

Zu Beginn der Partie standen beide Teams in der Defensive sicher und ließen keine Chancen zu, mit zunehmender Spieldauer hatte dann jedoch der S04 die klareren Aktionen nach vorne. Nachdem sich die Knappen dann auf der rechten Seite freispielten und die Gladbacher ein Foul begangen, erzielten die Königsblauen nach einem Freistoß den Führungstreffer. Aydin verwertete die Flanke von Bozdogan in der 28. Minute per Kopf zum 1:0. „Danach hätten wir eigentlich das 2:0 nachlegen müssen“, so Chef-Trainer Norbert Elgert. Fehler vergab eine Großchance, da er den Ball nicht richtig traf. Aydin lief in die Box ein, konnte daraufhin den letzten Pass aber nicht richtig an den Mann bringen. Kurz vor Halbzeitpfiff gelangen dann die Gladbacher in den Schalker Strafraum, Pfalz kam zu Fall und es gab einen Foulelfmeter, den Niehues rechts am Tor vorbei schoss. Somit führten die Knappen nach dem ersten Durchgang 1:0. In Halbzeit zwei kam Gladbach druckvoller in die Partie und hatte insgesamt die besseren Chancen. In der 60. Minute gewannen sie einen Ball im Mittelfeld, konterten und erzielten den Ausgleich. Rund zehn Spielminuten später drehten die Gastgeber die Partie, nachdem sie einen Handelfmeter verwandelten. S04-Keeper Erdem Canpolat reagierte im weiteren Spielverlauf zweimal gut und verhinderte damit weitere Gegentreffer. Der S04 hatte ebenfalls noch zwei gute Chancen, die sie jedoch nicht nutzten und die Partie somit 1:2 verloren.

Szenen des Spiels

28. Minute: Nachdem sich die Schalker auf der rechten Seite freigespielt hatten, aber gefoult wurden, gibt es einen Freistoß. Dieser kommt scharf in den Strafraum und Aydin verwertet mit dem Kopf. 1:0!

44. Minute: Elfmeter für Borussia Mönchengladbach, doch Niehus schießt den Ball rechts am Kasten vorbei.

60. Minute: Die Gastgeber gewinnen den Ball im Mittelfeld und kontern. Quizera steht frei und trifft. Das ist der Ausgleich.

71. Minute: Gladbach dreht die Partie… Nachdem Malick Thiaw im eigenen Strafraum die Kugel mit dem Arm berührt, gibt es einen Elfmeter für die Gastgeber. Quizera verwandelt sicher.

Das sagt der Trainer

„Das war eine hochklassige erste Halbzeit von beiden Mannschaften. Gladbach hat ein intensives Angriffspressing an den Tag gelegt, die Spielanteile waren in der ersten Hälfte bei beiden Teams in etwa gleich. Uns ist es oft gelungen, uns aus den Drucksituationen zu befreien und haben phasenweise gut kombiniert“, fasste Chef-Trainer Norbert Elgert die ersten 45 Minuten zusammen. Zu diesem Zeitpunkt sei sein Team durchaus verdient in Führung gegangen. „Die zweite Halbzeit ging dann an Gladbach, sie waren griffiger und intensiver. Häufig attackierten sie den Ballführenden mit zwei bis drei Mann. Nach individuellen Fehlern, die zu Gegentoren führten, stand es dann auf einmal 2:1 für Gladbach.“ Aufgrund der Stärke und Überlegenheit ginge der knappe Sieg für die Gastgeber in Ordnung. „In der zweiten Halbzeit waren sie vor allem in den Grundtugenden wie Mentalität, Anstrengungsbereitschaft, Härte und Zusammenhalt klar stärker als wir. Bei uns war aufgrund der ersten Halbzeit deutlich mehr drin, aber im zweiten Durchgang haben wir dann abgebaut und Gladbach hat sich mit unglaublicher Leidenschaft und Einsatz den Sieg verdient“, so Elgert. Genau da müsse seine Mannschaft ansetzen. Die Niederlage sei unnötig, aber nicht unverdient. „Es wird wieder einmal ein sehr, sehr weiter Weg werden.“

Ausblick

Nächste Woche erwartet die Knappen ihr erstes Heimspiel der Saison: Die A-Junioren empfangen am Samstag (17.8., 11 Uhr) Arminia Bielefeld im Schatten der VELTINS-Arena.

Aufstellung

Schalke: Canpolat – Matter, Michael, Cross, Thiaw (74. Barnes), Tost (82. Krasniqi), Aydin, Kaparos, Hoppe (62. Scheller), Bozdogan, Fehler (46. Biskup)
Tore: 0:1 Aydin (28.), 1:1 Quizera (60.), 2:1 Quizera (71./HE)

Das könnte dich auch interessieren

20190928 U19 Preußen Münster

3:0 – U19 gewinnt verdient gegen Preußen Münster

Wieder ein verdienter Heimsieg für die U19: Nachdem die A-Junioren vergangene Woche gegen den MSV Duisburg dreifach gepunktet hatten, fuhren sie am Samstag (28.9.) erneut im Schatten der VELTINS-Arena gegen Preußen Münster einen Sieg ein. Beim 3:0-Erfolg vor heimischer Kulisse trafen Matthew Hoppe, Malick Thiaw (Handelfmeter) und Franck Tehe für den S04.

20190927 U19 Malick Thiaw

U19: Alles geben, um erfolgreich zu sein

Heimspiel für die königsblaue U19: Nachdem die Knappen zuletzt drei Punkte vor heimischer Kulisse gegen den MSV Duisburg einfuhren, empfangen die Schalker am Samstag (28.8., 11 Uhr) erneut im Schatten der VELTINS-Arena Preußen Münster. „Es wird nicht einfach werden, Münster zu knacken“, so U19-Coach Norbert Elgert. Sein Team müsse wieder alles geben.

190922_u19

U19 mit verdientem Sieg gegen den MSV

Hochverdienter Heimsieg dank eines Treffers kurz vor Schluss: Gegen den MSV Duisburg zeigte die U19 am Sonntag (22.9.) vor allem eine sehr starke erste Hälfte, verpasste es allerdings in beiden Durchgängen sich mit Toren zu belohnen. Doch Rene Biskup erlöste den S04 mit seinem Kopfball-Tor zum 1:0 kurz vor Schluss (86.).

20190919 Bradley Cross U19

U19: Offensiv und defensiv eine Schippe drauflegen

Kleines Derby für die U19: Die Königsblauen empfangen am Sonntag (22.9., 11 Uhr) im Schatten der VELTINS-Arena während des sechsten Spieltags der Junioren-Bundesliga den MSV Duisburg. Um die Punkte zu Hause zu behalten, ist für Chef-Trainer Norbert Elgert klar: „Wir müssen von Spiel zu Spiel mehr Chancen kreieren."