Was für ein Finish - U19 ist Westdeutscher Meister!

Dramatischer hätte der letzte Spieltag in der A-Junioren Bundesliga West wohl nicht verlaufen können. Schalke schob sich am Samstag (11.5.) mit einem verdienten 4:1 beim VfL Bochum von Rang drei auf die Spitzenposition vor und beendet die Liga als Westdeutscher Meister. Die Tore des Tages erzielten Joselpho Barnes, Görkem Can, Ahmed Kutucu und Münir Levent Mercan.

Tabellensituation

Vor dem Spieltag stand Borussia Dortmund mit 54 Zählern (Torverhältnis +43) auf Platz eins, dicht gefolgt vom 1. FC Köln (+39) und Schalke (+16) mit je 53 Punkten. Es war also noch alles drin, wobei der S04 die vermeintlich schlechteste Ausgangssituation hatte. Doch während Schalke im entscheidenden Spiel präsent war und das Derby beim VfL Bochum mit 4:1 für sich entschied, trennte sich der BVB vom MSV Duisburg mit 2:2 und der 1. FC Köln unterlag Bayer Leverkusen mit 0:1. Daraus ergibt sich, dass Schalke sich an beiden Kontrahenten vorbei schob, Dortmund auf Rang zwei und den 1. FC Köln auf Rang drei verwies.

Personal

Im Vergleich zum 2:1-Erfolg gegen den SC Paderborn 07 am vergangenen Spieltag nahm Chef-Trainer Norbert Elgert in der Startelf nur eine einzige Veränderung vor. Für Rene Biskup kam Ahmed Kutucu in der Offensive zum Einsatz.

Spielverlauf

Die beiden Teams schenkten sich keinen einzigen Zentimeter, doch letztlich machten es die Knappen etwas cleverer. Zum einen verteidigten sie über weite Strecken der ersten Halbzeit sehr aufmerksam und kreierten trotz einiger Fehler im Spielaufbau mehr klare Chancen als die Hausherren. Durch eine Einzelaktion und einen wunderschönen Freistoß lagen sie somit zur Pause mit 2:0 vorne. Im zweiten Durchgang gelang den Hausherren ein schneller Anschlusstreffer, doch Schalke hatte die richtige Antwort parat und schraubte das Ergebnis zunächst mit dem 3:1, wenig später dann mit dem 4:1 in die Höhe.

Szenen des Spiels

5. Minute: Der erste Torschuss durch Kutucu streicht am Tor des VfL vorbei.

6. Minute: Nach einer Ecke von rechts prüft Jonathan Riemer Keeper Joshua Wehking mit einem Kopfball.

6. Minute: Nach einer erneuten Ecke von der rechten Seite lässt Kutucu zwei Bochumer aussteigen und scheitert ebenfalls am gut reagierenden Wehking.

23. Minute: Umut Yildiz trägt ein schönes Solo über die linke Seite vor, dringt in den Sechzehner ein, verliert den Ball, erobert ihn zurück und findet auch seinen Meister in Wehking.

30. Minute: Tor für den S04! Barnes setzt sich durch, dringt in den Strafraum ein und schiebt den Ball flach gegen den rechten Innenpfosten, von wo er ins Tor prallt.

43. Minute: Gentrit Limani zieht aus der zweiten Reihe ab und Erdem Canpolat bereinigt die Situation.

44. Minute: Ex-Knappe Okan Mete Yilmaz setzt sich gegen Lukas Ahrend durch und sein Schuss streicht nur knapp am linken Pfosten des Schalker Tores vorbei.

45. Minute + 1: In der ersten Minute der Nachspielzeit bekommen die Königsblauen einen Freistoß aus rund 30 Metern Torentfernung zugesprochen. Kapitän Can legt sich die Kugel zurecht und verwandelt wunderschön zum 2:0 aus Sicht der Gelsenkirchener.

47. Minute: Bochum bringt einen Freistoß von der linken Seite in den Schalker Strafraum. Ex-Knappe Jan Wellers lauert am langen Pfosten und verkürzt mit seinem Kopfball auf 1:2.

52. Minute: Kutucu nimmt kurz vor der Strafraumgrenze Maß und versenkt den Ball wunderschön im Eck. Es steht 3:1 für den S04.

58. Minute: Diesmal ist es Mercan, der im gegnerischen Sechzehner auftaucht und die Kugel zum 4:1 über die Linie spitzelt.

68. Minute: Kutucu nimmt einen langen Ball toll mit, zieht ab, verfehlt das Tor allerdings ganz knapp.

70. Minute: Yilmaz nimmt aus der zweiten Reihe Maß und zwingt S04-Schlussmann Erdem Canpolat zu einer Parade.

77. Minute: Mercan prüft ebenfalls den Torwart, der den Ball zur Ecke lenken kann.



Ausblick

Weiter geht’s für die Knappen im Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft. Hier treffen sie am Mittwoch (15.5., 18.15 Uhr) im Stadion Niederrhein in Oberhausen auf Borussia Dortmund.

Aufstellung

Schalke: Canpolat – Smolinski, Thiaw, Can, Riemer, Hempel – Barnes, Ahrend, Mercan, Yildiz (90. Biskup) – Kutucu

Tore: 0:1 Barnes (30.), 0:2 Can (45.+1), 1:2 Wellers (47.), 1:3 Kutucu (52.), 1:4 Mercan (58.)

Das könnte dich auch interessieren

07.05.2022, Halbfinale, BvB – U19

U19-Halbfinalrückspiel: Alle Infos im Überblick

Am Sonntag (15.5.) trifft die königsblaue U19 im Halbfinalrückspiel um die Deutsche Meisterschaft auf den Nachwuchs des BVB. Das Hinspiel bei den Schwarz-Gelben endete für das Team von Chef-Trainer Norbert Elgert mit einer 1:5-Niederlage. Die Schalker Jugend erwartet ein schweres Spiel im heimischen Parkstadion. Aber Blau-Weiß, Schwarz-Gelb, ein Vier-Tore-Rückstand zur „Halbzeit“ – das gab es doch schon einmal … Anstoß der Partie ist um 11 Uhr. knappenschmiede.de hat alle relevanten Informationen zum Revierderby zusammengestellt.

0507_U19_Halbfinale

Niederlage im Halbfinal-Hinspiel: U19 unterliegt im Revierderby

Die Schalker U19 hat das Halbfinal-Hinspiel der Endrunde um die Deutsche Meisterschaft deutlich verloren. Im Revierderby bei Borussia Dortmund unterlag das Team von Chef-Trainer Norbert Elgert am Samstag (7.5.) mit 1:5.

U19_HF_Infos

U19-Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft: Alle Infos im Überblick

Die Königsblauen zogen am letzten Samstag (30.4.) als Tabellenzweiter ins Halbfinale ein, da Mitbewerber Bayer Leverkusen in seiner abschließenden Partie nicht über ein 2:2-Unentschieden gegen den SC Paderborn 07 hinausgekommen ist. Der Nachwuchs von Borussia Dortmund schloss das Ranking als Spitzenreiter ab und wird im Halbfinale Gegner der Knappen sein. Terminiert ist das erste Halbfinale für Samstag (7.5., 11 Uhr). Dabei ist der S04 zunächst auswärts gefordert. knappenschmiede.de hat alle relevanten Informationen zum ersten Halbfinal-Duell mit den Schwarz-Gelben zusammengestellt.

20220423_U19_Bielefeld

U19 entscheidet Spiel in Bielefeld spät für sich

Drei Tore in der Schlussviertelstunde im Auswärtsspiel bei Arminia Bielefeld wahren am Samstagmittag (23.4.) die Chance auf einen möglichen Halbfinaleinzug um die Deutsche Meisterschaft. Keke Topp und Juan Cabrera sorgten für den dreifachen Punktgewinn des Schalker Nachwuchs.