Salif Sané löst Afrika-Cup-Ticket - Drei Knappen jubeln in der Nations League

Ausnahmslos Siege gab es am Sonntag (15.11.) für die Schalker Nationalspieler. Salif Sané spielte in der Afrika-Cup-Qualifikation nur kurz, konnte beim Schlusspfiff aber gleich doppelt jubeln. Frederik Rönnow gewann in der Nations League mit Dänemark, Ozan Kabak mit der Türkei. Der Waliser Rabbi Matondo blieb beim Erfolg seines Heimatverbandes ohne Einsatz. schalke04.de fasst die Länderspiele mit königsblauer Beteiligung zusammen.

Salif Sané

Vier Tage nach dem 2:0 gegen Guinea-Bissau feierte Salif Sané mit dem Senegal auch im Rückspiel einen Sieg. Dank des 1:0-Erfolges in Bissau, bei dem Schalkes Innenverteidiger erst in der 90. Minute eingewechselt wurde, haben die noch verlustpunktfreien „Löwen der Teranga“ bereits zwei Spieltage vor dem Ende der Qualifikationsrunde das Ticket für den kommenden Afrika Cup in der Tasche.

Das goldene Tor der Senegalesen, die nach einer Gelb-Roten Karte auf Seiten des Gegners ab der 64. Minute in Überzahl spielten, erzielte Sadio Mané. Der Angreifer des FC Liverpool traf acht Minuten vor dem Abpfiff.

Frederik Rönnow im Länderspiel gegen Island

Rönnow spielt eine Halbzeit

Wichtiger Dreier für Dänemark in der Gruppe 2 der Liga A: Gegen Island setzte sich der Europameister von 1992, bei dem Frederik Rönnow aufgrund einer Verletzung von Kasper Schmeichel zu Beginn der zweiten Halbzeit eingewechselt wurde, mit 2:1 durch. Zweifacher Torschütze war Christian Eriksen. Der Mittelfeldmann von Inter Mailand verwandelte zwei Strafstöße (12., 90.+2). Den zwischenzeitlichen Ausgleich hatte Vidar Kjartansson in der 85. Minute besorgt.

Am Mittwoch (18.11.) um 20.45 Uhr in Brüssel hat Dänemark im letzten Gruppenspiel der Nations League die Chance, Tabellenführer Belgien mit einem Sieg im direkten Duell noch abzufangen.

Kabak nach 64 Minuten eingewechselt

Die Türkei hat ihr Spiel in der Gruppe 3 der Liga B gegen Russland knapp mit 3:2 für sich entschieden. Dabei wurde Ozan Kabak nach 64 Minuten eingewechselt. Zu diesem Zeitpunkt spielte die Mannschaft von Trainer Senol Günes bereits 40 Minuten in Überzahl, da Andrey Semenov früh mit einer Roten Karte des Feldes verwiesen worden war. Die Treffer der Gastgeber in Istanbul erzielten Kenan Karaman (26.), Cengiz Ünder (32.) und Cenk Tosun (52./Foulelfmeter). Für Russland waren Denis Cheryshev (11.) und Daler Kuzyaev (57.) erfolgreich.

Zum Abschluss der Nations-League-Gruppenphase ist die türkische Auswahl am Mittwoch (18.11.) um 20.45 Uhr in Ungarn gefordert. Mit einem Sieg in Budapest könnten Kabak und Co., aktuell drittplatziertes Team, am letzten Spieltag die Spitze erklimmern, sofern Russland im Parallelspiel in Serbien patzt.

Wales bleibt Spitzenreiter

Rabbi Matondo kam beim 1:0-Erfolg der Waliser gegen Irland nicht zum Einsatz. Dank des Sieges in Cardiff, den David Brooks nach 67 Minuten mit einem Kopfballtor besiegelte, verteidigte das Team um Schalkes Nummer 14 den ersten Platz in der Gruppe 4 der Liga B vor Verfolger Finnland, der am Mittwoch (18.11.) um 20.45 Uhr in Cardiff kommender Gegner der „Drachen“ ist. Wales reicht dabei ein Unentschieden für den Gruppensieg.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Das könnte dich auch interessieren

Sead Kolasinac

Kolasinac unterliegt mit Bosnien-Herzegowina dem Weltmeister – Keine Einsätze für Schöpf und Rönnow

Sead Kolasinac hat in der WM-Qualifikation am Mittwoch (31.3.) mit Bosnien-Herzegowina knapp gegen den amtierenden Weltmeister Frankreich verloren. Alessandro Schöpf und Frederik Rönnow kamen im Duell zwischen Österreich und Dänemark nicht zum Einsatz. schalke04.de hat die Länderspiele mit S04-Beteiligung zusammengefasst.

Malick Thiaw

U21-Europameisterschaft: DFB-Auswahl löst Viertelfinal-Ticket

Dank eines torlosen Unentschiedens gegen Rumänien im dritten und damit letzten Gruppenspiel hat die deutsche U21-Nationalmannschaft am Dienstag (30.3.) das Viertelfinale der Junioren-Europameisterschaft erreicht.

Alessandro Schöpf

Schöpf bei Heimerfolg eingewechselt, Rönnow bei Kantersieg auf der Bank

Zwei Siege gab es am Sonntag (28.3.) für die Spieler des FC Schalke 04 in der WM-Qualifikation. Beim 3:1 der österreichischen Auswahl gegen die Färöer wurde Alessandro Schöpf nach etwas mehr als einer Stunde Spielzeit eingewechselt. Frederik Rönnow konnte sich derweil über ein 8:0 gegen Moldawien freuen, blieb dabei allerdings ohne Einsatz.

Sead Kolasinac Bosnien

Sead Kolasinac führt Bosnien-Herzegowina zu Remis

Am Samstagabend (27.3.) gab es für zwei Knappen mit ihren Auswahlmannschaften jeweils ein Unentschieden. Sead Kolasinac stand beim 0:0 von Bosnien-Herzegowina gegen Costa Rica in der Startelf. Die deutsche U21-Nationalmannschaft erkämpfte sich ein 1:1 gegen die Niederlande. Malick Thiaw kam im zweiten Gruppenspiel der Europameisterschaft nicht zum Einsatz.