1. FC Nürnberg

181231_kalenderblatt

31. Dezember: Erster S04-FCN-Fanclub wird gegründet

Der Legende nach passiert es am Silvester-Abend 1986 in Prag. In der tschechischen Hauptstadt wird der erste Schalke-Nürnberg-Fan-Club gegründet.

kalenderblatt_pokalfinale

8. Dezember: Schalke verliert erstes deutsches Pokalfinale

Die Knappen gehen als Favorit in Endspiel gegen den 1. FC Nürnberg, werden dieser Rolle aber bei widrigen Wetterbedingungen nicht gerecht. schalke04.de schaut in den Rückspiegel und blickt auf historische Ereignisse vom 8. Dezember aus mehr als 114 Jahren Vereinsgeschichte zurück.

181127_T11_Nürnberg

9:11-Torfestival gegen den 1. FC Nürnberg

Im Vorfeld des Bundesligaspiels beider Vereine trafen sich in der Fußballhalle die Traditionsmannschaften von Schalke und dem FCN zum freundschaftlichen Vergleich. Am Ende hatten die Gäste aus Franken mit 11:9 (7:5) das bessere Ende für sich. Im Anschluss sahen sich die Teams gemeinsam das 5:2 in der VELTINS-Arena an.

Choreo gegen Nürnberg

Beeindruckende Choreographie, tolle Momente

Eine halbe Stunde nach dem Schlusspfiff schwärmte Christian Heidel am Samstag (24.11.) noch immer von der beeindruckenden Choreographie, die die Fans beider Lager vor Spielbeginn in der VELTINS-Arena präsentiert hatten. „Ich hatte eine Gänsehaut“, verrät der Sportvorstand. „Die Atmosphäre war überragend. Schalke und Nürnberg, das ist einmalig. Solch eine Freundschaft unter Fans gibt es kein zweites Mal in der Bundesliga.“

Bastian Oczipka

Bastian Oczipka: Letzter Treffer mit rechts in der U19

Es lief bereits die Nachspielzeit, als es am Samstag (24.11.) in der VELTINS-Arena noch einmal richtig laut wurde. Mittendrin: Bastian Oczipka, der bei seinem Pflichtspiel-Comeback nach mehr als halbjähriger Zwangspause den Schlusspunkt zum 5:2-Heimsieg gegen den 1. FC Nürnberg setzen konnte.

181124_skrzybski

Steven Skrzybski: Ein überragender Tag

Domenico Tedesco strahlte nach dem 5:2-Sieg gegen den 1. FC Nürnberg. Sein Kollege Michael Köllner war hingegen enttäuscht, hatte er sich doch mehr ausgerechnet. Glücklichster Knappe war wohl Steven Skrzybski, der bei seinem ersten Startelf-Einsatz gleich doppelt traf. Auch Guido Burgstaller war unter den Torschützen – und das ausgerechnet gegen seinen Ex-Club. Beide Offensivkräfte äußerten sich ebenfalls zum Spiel. schalke04.de hat die Aussagen des Quartetts notiert.

S04FCN_18

5:2 - S04 bezwingt die Freunde aus Nürnberg

In der ausverkauften VELTINS-Arena, in der die Fanlager beider Vereine vor dem Anpfiff eine beeindruckende Choreographie präsentiert hatten, feierte der FC Schalke 04 am Samstag (24.11.) einen verdienten 5:2-Heimsieg gegen den 1. FC Nürnberg. Dabei konnte sich Steven Skrzybski gleich zweimal in die Torschützenliste eintragen. Die weiteren Treffer erzielten Amine Harit, Guido Burgstaller und Bastian Oczipka.

Schöpf und Burgstaller

#S04FCN in Zahlen: Letzte Heimniederlage gegen den Club liegt 25 Jahre zurück

Zum 55. Mal treffen der FC Schalke 04 und der 1. FC Nürnberg am Samstag (24.11., 18.30 Uhr) in der Bundesliga aufeinander. 25 Partien entschied Königsblau für sich, 15 Mal gewann der Club, 14 Spiele endeten unentschieden. schalke04.de gibt einen Überblick über weitere interessante Zahlen, Daten und Fakten.

Schalke und der FCN

Echte Freunde: Schalke und der FCN

Freundschaften zwischen Fans verschiedener Vereine gibt es viele – doch wohl keine andere ist so alt und so fest wie die zwischen den Anhängern des FC Schalke 04 und des „Club“ aus Nürnberg. Seit über 30 Jahren feiern die Fanclubs zusammen, die Ultragruppen organisieren Choreografien in den beiden Stadien und die Fans feuern ihre Teams gemeinsam an.

Michael Köllner

1. FC Nürnberg: Nehmerqualitäten

„Wir werden ganz klein sein.“ Bereits während der eskalativen Aufstiegsparty richtete Nürnbergs Sportvorstand Andreas Bornemann seinen Blick auf die nächste Saison. Aktuell stehen die Franken dort, wo sie auch am Ende landen möchten: über dem Strich.

180813_S04FCN_HD

#S04FCN: Infos rund ums Spiel

Der 12. Spieltag in der Bundesliga steht an: schalke04.de hat alle relevanten Informationen zum Duell mit dem 1. FC Nürnberg am Samstag (24.11., 18.30 Uhr) zusammengestellt. Die Franken belegen mit zehn Punkten und einem Torverhältnis von 11:24 den 15. Tabellenplatz.

181122_tedesco_fcn

Domenico Tedesco: Haben Lust darauf, das Spiel gestalten zu dürfen

Nach dem Dämpfer in Frankfurt und dem spielfreien Wochenende in der Bundesliga haben die Königsblauen am Samstag (24.11.) die Chance, sich mit einem Sieg neuen Schwung für den Rest der Hinrunde zu holen. Gegner in der VELTINS-Arena ist ab 18.30 Uhr der 1. FC Nürnberg. Chef-Trainer Domenico Tedesco geht mit einem positiven Gefühl in das Duell mit den Franken.