Soichiro Kozuki

230121_kozuki

Soichiro Kozuki möchte das nächste Kapitel schreiben

Seine Geschichte liest sich wie ein kleines Fußballmärchen: Vor ziemlich genau einem Jahr wechselte Soichiro Kozuki aus der zweiten japanischen Liga zum deutschen Mittelrheinligisten 1. FC Düren, im vergangenen Sommer zog der talentierte Mittelfeldmann weiter zum FC Schalke 04. In der U23 der Königsblauen zeigte er starke Leistungen, spielte sich damit in das Blickfeld der Bundesligamannschaft – und ist seit mittlerweile vier Wochen ein fester Bestandteil des Teams.

230103_kozuki

Soichiro Kozuki: Das ist schon eine verrückte Geschichte

Er war eine der positiven Überraschungen der vergangenen Wochen: Soichiro Kozuki traf in allen drei Testspielen im Dezember in die Maschen und wusste auch abgesehen von seinen Toren in den Duellen mit Rapid Wien, Hajduk Split und dem VfL Osnabrück zu überzeugen. Die Belohnung für den bisherigen U23-Kicker folgte kurz nach Weihnachten. Der Japaner unterzeichnete einen bis zum 30. Juni 2025 gültigen Lizenzspielervertrag auf Schalke.

Soichiro Kozuki

Flügelspieler Soichiro Kozuki erhält Lizenzspielervertrag bis 2025

Ein weiteres Talent hat den Sprung aus der U23 zu den Profis geschafft: Offensivkraft Soichiro Kozuki hat beim FC Schalke 04 einen Lizenzspielervertrag bis zum Ende der Saison 2024/2025 unterschrieben. Darüber hinaus beinhaltet der Kontrakt eine Option für eine weitere Saison, die bei einer bestimmten Anzahl an Spielen automatisch aktiviert wird. Über alle weiteren Modalitäten wurde Stillschweigen vereinbart.

DSC_7454

Soichiro Kozuki: Wie aus dem Trauma ein Traum wurde

„Fußball ist Kopfsache“, sagt Soichiro Kozuki und tippt mit dem Zeigefinger zweimal vorsichtig gegen die Schläfe. Der 21-jährige Japaner erzählt beim Interview in der VELTINS-Arena von einem ereignisreichen Jahr.