U19 muss im Pokal in Bielefeld ran

Englische Woche für die königsblaue U19. Das Team von Chef-Trainer Norbert Elgert tritt am Dienstag (17.4., 19 Uhr) im Viertelfinale des Westfalenpokals beim Ligakonkurrenten Arminia Bielefeld an.

Die Lage auf Schalke

Der S04 ist nach wie vor gut uns Form. Als Tabellenführer der A-Junioren Bundesliga West kassierten die Knappen in der gesamten bisherigen Spielzeit erst eine Niederlage und fuhren zuletzt vier Siege in Folge ein. Da sich der Modus im DFB Junioren Vereinspokal geändert hat, ist der S04 bereits für diesen Wettbewerb qualifiziert – es bedarf hierfür nicht mehr des Gewinns des Westfalenpokals.

Personal

Elgert muss weiterhin ohne die Langzeitverletzten Görkem Can, Okan Yilmaz und Luca Beckenbauer auskommen. Auch Jannis Kübler wird ebenso wie Nassim Boujellab wohl noch aussetzen müssen. Zudem wird der Chef-Coach ein wenig rotieren lassen. „Nicht, weil wir das Spiel auf die leichte Schulter nehmen, sondern, weil wir es müssen.“ Aufgrund einiger muskulärer Beschwerden wird es als reine Vorsichtsmaßnahme ein paar Veränderungen in der Startelf geben. „In der Liga sind wir noch nicht durch, da kann noch einiges passieren.“ Deswegen möchte er kein Risiko eingehen.

Das ist der Gegner

Arminia Bielefeld ist Tabellenzwölfter in der Junioren-Bundesliga. Sechs Punkte fehlen den Ostwestfalen aufs rettende Ufer. Drei der letzten vier Partien gingen verloren, allerdings war auch ein Auswärtssieg bei Borussia Mönchengladbach dabei. „Je nach Tagesform können sie mit jeder Mannschaft in der Liga mithalten“, so Elgert. Mit Roberto Massimo, Nick Flock, Kevin Schmidt, Cerruti Siya und etlichen anderen sei das Team stark besetzt.

Das sagt der Trainer

„Uns erwartet ein Gegner, der uns das Leben schwer machen und alles raushauen wird“, erklärt der Fußballlehrer. „Wir möchten sehr gerne weiterkommen, wollen nichts liegen lassen.“ Obwohl die Qualifikation für den DFB-Pokal bereits sicher ist, wird das Team alles geben, um das Ticket fürs Halbfinale zu lösen, wie der Chef-Coach versichert: „Natürlich liegt unser Schwerpunkt auf der Meisterschaft, da aber über allem die Ausbildung steht, geht es uns darum, jeden Wettkampf als solchen anzunehmen und uns voll reinzuhängen.“

Das könnte dich auch interessieren

180531_u19_pokal

U19 zeigt Mentalität und holt Westfalenpokal

Nur vier Tage nach dem Finale um die Deutsche Meisterschaft stand für die U19 erneut ein Endspiel an. Im Westfalenpokalfinale besiegte das Team von Chef-Trainer Norbert Elgert den SC Paderborn 07 deutlich mit 6:0. Die Treffer erzielten Niklas Wiemann (2), Görkem Can, Florian Krüger, Nassim Boujellab und Jannis Kübler.

180529_u19_paderborn

U19: Finale gegen "bärenstarke" Paderborner

Nach dem Finale um die Deutsche Meisterschaft ist vor dem Westfalenpokal-Endspiel: Am Donnerstag (31.5., 11 Uhr) empfängt die U19 den SC Paderborn zum Duell um den Landespokal-Titel. Gegen äußerst unangenehme Ostwestfalen will der S04 als Titelverteidiger die Saison positiv abschließen.

180426_u19_kutucu

U19 zieht ins Westfalenpokal-Finale ein

Auswärtssieg für die königsblaue U19. Das Team von Chef-Trainer Norbert Elgert gewann am Donnerstagabend (26.4.) im Halbfinale des Westfalenpokals mit 3:0 beim SV Lippstadt 08 und löste damit das Tickets fürs Endspiel. Gegner wird hier der Sieger der Partie zwischen dem SC Paderborn 07 und dem VfL Bochum sein.

180425_u17_bvb

U17 unterliegt BVB im Westfalenpokal-Halbfinale

Verdiente Niederlage für die königsblaue U17: Das Team von Chef-Trainer Frank Fahrenhorst unterlag im Halbfinale des Westfalenpokals am Mittwochabend (25.4.) Borussia Dortmund mit 0:1. Vor allem aufgrund des verhaltenen Auftritts des S04 in der ersten Halbzeit sei der BVB als verdienter Sieger vom Platz gegangen, erklärte der Chef-Coach.