Malick Thiaw trifft bei deutlichem Heimsieg der U21

Mit Malick Thiaw und Yaroslav Mikhailov waren zwei Spieler der Königsblauen am Dienstag (16.11.) an den deutlichen Siegen ihrer Auswahlteams in der EM-Qualifikation beteiligt. Auch Ko Itakura konnte sich über einen Erfolg freuen, kam im WM-Qualifikationsspiel der Japaner aber nicht zum Einsatz. schalke04.de fasst die Begegnungen zusammen.

Malick Thiaw jubelt mit der U21

Die deutsche U21-Nationalmannschaft hat die richtige Antwort auf die deutliche 0:4-Pleite aus der Vorwoche gegen Polen gegeben. Im Duell mit San Marino ließ die Elf von DFB-Trainer Antonio Di Salvo zu keinem Zeitpunkt Zweifel an einem Sieg aufkommen und setzte sich am Ende verdient mit 4:0 durch.

Den Führungstreffer in Ingolstadt erzielte Malick Thiaw. Der Verteidiger, der über die volle Distanz zum Einsatz kam, war in der 14. Minute nach einer Leweling-Flanke mit dem Kopf zur Stelle. Für das Schalker Eigengewächs war es das zweite Tor im sechsten Einsatz im Trikot der U21. Neben Thiaw waren zudem Eric Shuranov (15.) vom 1. FC Nürnberg, Jonathan Burkardt vom 1. FSV Mainz 05 (34.) und der Kölner Jan Thielmann (62.) erfolgreich. Dank des Dreiers konnten die deutschen Junioren Platz eins in der EM-Qualifikationsgruppe B vor Israel behaupten.

Mikhailov gewinnt auch drittes Qualifikationsspiel

Mit der russischen U19 hat Yaroslav Mikhailov dank eines 5:0-Erfolges gegen die Färöer die optimale Ausbeute in der Gruppe 2 der EM-Qualifikation erreicht. Der Mittelfeldmann der Königsblauen wurde dabei in der 70. Minute eingewechselt und leistete neun Zeigerumdrehungen später die Vorarbeit zum zwischenzeitlichen 3:0, erzielt von Sergei Pinyaev. Der Offensivmann von Krylja Sowetow Samara hatte bereits kurz zuvor einmal getroffen (71.), zudem konnten sich Eduard Bagrintsev (5./ZSKA Moskau), Yaroslav Gladyshev (84./Dynamo Moskau) und Ivan Savitskiy (90.+4/Rubin Kazan) in die Torschützenliste eintragen.

Mikhailov kam damit in allen drei Partien der russischen Nachwuchsauswahl in der laufenden FIFA-Abstellungsperiode zum Einsatz. In den beiden Begegnungen zuvor hatte der 18-Jährige jeweils in der Anfangsformation gestanden. Beim 1:0-Auftakterfolg gegen Griechenland spielte der Rechtsfuß durch, beim 3:1-Sieg gegen Deutschland wurde er fünf Minuten vor Schluss ausgewechselt. Bereits vor dem Anpfiff gegen die Färöer hatten Mikhailov und seine Mitspieler das Ticket für die U19-Eliterunde gelöst. Diese wird im Frühjahr 2022 ausgetragen.

Japan springt auf Platz zwei

Ko Itakura bekam von Japans Nationaltrainer Hajime Moriyasu keine Einsatzzeit beim 1:0-Auswärtssieg der „Blauen Samurai“ im Oman. Das Tor des Tages erzielte Junya Ito. Der Stürmer des KRC Genk traf in der 81. Minute. Nach sechs von zehn Spielen in der dritten Runde der asiatischen WM-Qualifikation belegt Japan dank des eigenen Sieges und dem Remis von Australien gegen China nun Rang zwei in Gruppe B – am Ende der Runde würde diese Platzierung ein Ticket für das Turnier in Katar bedeuten. Der Drittplatzierte erreicht die Play-offs.

Deutsche U20 spielt 1:1 in Portugal

Mehmet Can Aydin hat beim Jahresabschluss der deutschen U20-Auswahl nicht mitgewirkt. Die DFB-Junioren errangen bereits am Montag (15.11.) ein 1:1-Unentschieden in Portugal. Tim Lemperle vom 1. FC Köln traf dabei in der 86. Minute zum verdienten Ausgleich, nachdem Mathys Jean-Marie (56./Clermont Foot) die Gastgeber in Leiria in Führung gebracht hatte.

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

Darko Churlinov

WM-Qualifikation: Darko Churlinov löst Play-off-Ticket

Großer Jubel bei Darko Churlinov: Nordmazedonien hat am Sonntag (14.11.) dank eines 3:1-Erfolges gegen Island die Play-off-Spiele um einen WM-Startplatz erreicht. Der Flügelspieler der Königsblauen stand in Skopje in der Startelf und spielte insgesamt 63 Minuten.

Yaroslav Mikhailov

Yaroslav Mikhailov gelingt Qualifikation für U19-Eliterunde

Toller Erfolg für Yaroslav Mikhailov: Mit der russischen U19 konnte der Schalker am Samstag (13.11.) auf dem Weg zur EM-Qualifikation die Teilnahme an der kommenden Eliterunde perfekt machen. Bei der in Griechenland ausgetragenen Qualifikationsrunde gelang ein 3:1-Sieg gegen die deutsche Auswahl und damit der zweite Erfolg im zweiten Spiel.

Malick Thiaw U21

Erste Niederlage für Malick Thiaw und die U21

Nachdem die deutsche U21-Nationalmannschaft ihre ersten vier Spiele in der EM-Qualifikation allesamt siegreich hatte bestreiten können, musste das Team um Malick Thiaw am Freitagabend (12.11.) eine klare 0:4-Niederlage gegen Polen hinnehmen. Die Vorentscheidung war bereits nach einer knappen Viertelstunde gefallen.

Darko Churlinov Nordmazeodnien

Darko Churlinov wahrt WM-Chance mit Nordmazedonien

Erfolgreicher Abend für drei Knappen mit ihren Nationalmannschaften: Darko Churlinov gelang mit Nordmazedonien in der WM-Qualifikation ebenso ein Erfolg wie Ko Itakura mit Japan. Zudem siegten die U20-Junioren des DFB um Mehmet Can Aydin in einem Freundschaftsspiel. Spielminuten sammelte jedoch nur einer der drei.