Christian Gross

Christian Gross

Christian Gross: Druckvoller nach vorne agieren, um erfolgreich zu sein

Zum Abschluss der Hinrunde empfangen die Königsblauen am Mittwoch (20.1.) um 18.30 Uhr den 1. FC Köln in der VELTINS-Arena. Die zurückliegende Partie bei Eintracht Frankfurt hat die Mannschaft von Chef-Trainer Christian Gross aufgearbeitet, der volle Fokus richtet sich auf die Aufgabe gegen die Domstädter.

Christian Gross

Christian Gross: Zu viele einfache Ballverluste im Mittelfeld

Nach dem Schlusspfiff am Sonntag (17.1.) in Frankfurt äußerten sich Christian Gross und Eintracht-Coach Adi Hütter im Rahmen einer digitalen Pressekonferenz zum 3:1-Sieg der Hessen. An den TV-Mikrofonen kam zudem Mark Uth zu Wort. schalke04.de hat die Aussagen des Trios notiert.

Christian Gross

Christian Gross: Unser Spiel noch offensiver ausrichten

Mit dem ersehnten ersten Sieg der laufenden Bundesliga-Saison im Rücken reist der FC Schalke 04 am Sonntag (17.1.) zum Gastspiel nach Frankfurt. Chef-Trainer Christian Gross berichtet auf der Pressekonferenz vor der Partie bei der Eintracht, dass seine Mannschaft gelöster, aber „längst wieder voll fokussiert“ auf die kommende Aufgabe sei. „Wir haben noch einen steinigen Weg vor uns“, betont der Schweizer Fußballlehrer.

Christian Gross

Christian Gross: Erfreulich, dass wir nach vorne Fußball gespielt haben

Nach dem 4:0-Erfolg der Königsblauen gegen die TSG 1899 Hoffenheim am Samstag (9.1.) haben sich die Chef-Trainer der beiden Mannschaften sowie Sead Kolasinac zum Spiel geäußert. schalke04.de hat die wichtigsten Aussagen notiert.

Christian Gross

Christian Gross: Kompakt stehen und effizienter werden

Christian Gross steht vor seinem Heimdebüt als Chef-Trainer des FC Schalke 04. Am Samstag (9.1.) empfängt der Schweizer mit seiner Mannschaft die TSG 1899 Hoffenheim in der VELTINS-Arena. Erstmals im Kader wird dann auch Sead Kolasinac sein, der Gross zufolge von Beginn an einen positiven Eindruck hinterlassen hat.

Christian Gross

Christian Gross: Das zweite Gegentor hat uns das Genick gebrochen

Nach dem Schlusspfiff im Berliner Olympiastadion blickte Christian Gross am Samstag (2.1.) auf seine Premiere als Chef-Trainer der Königsblauen zurück. Auch Hertha-Coach Bruno Labbadia und Alessandro Schöpf äußerten sich zum Spielgeschehen. schalke04.de hat die Aussagen des Trios notiert.

Christian Gross

Christian Gross: Wir legen den Fokus auf uns

Das erste Schalker Bundesligaspiel des neuen Jahres am Samstag (2.1., 18.30 Uhr) bei Hertha BSC wird für Christian Gross gleichzeitig das erste Bundesligaspiel als Chef-Trainer der Königsblauen sein. Der 66-Jährige blickt mit Vorfreude auf die kommenden Aufgaben und will nicht zu sehr in den Rückspiegel schauen. „Es bringt nichts, ständig über die Vergangenheit zu reden. Die Zukunft liegt vor uns, das neue Jahr beginnt bald: Lasst uns das gut anfangen“, gibt der Schweizer Fußballlehrer die Richtung vor.

20-12-28-S04-Training-RHR-6115

DurchGEklickt: Das erste Training von Christian Gross

Am Montag (28.12.) leitete der neue Chef-Coach Christian Gross sein erstes Training auf Schalke. Mit dabei: Frederik Rönnow und Mark Uth, die zuletzt wegen Blessuren gefehlt hatten. Eine Galerie zeigt Impressionen von der Einheit auf dem Vereinsgelände.

Christian Gross

Christian Gross: Mission mit Entschlossenheit, Mut und Zuversicht angehen

Voller Vorfreude und mit viel Elan geht Christian Gross seine neue Aufgabe als Chef-Trainer des FC Schalke 04 an. „Wir haben fünf Monate Zeit, um diese Mission erfolgreich zu gestalten. Ich muss vorangehen“, sagt der 66-Jährige. „Ich habe viel Energie. Die Mannschaft muss in den kommenden Wochen und Monaten alles aus sich herausholen. Dann können wir gemeinsam unser Ziel, den Klassenerhalt, erreichen.“

Christian Gross

Christian Gross ist neuer Chef-Trainer des FC Schalke 04

Im Kampf um den Klassenerhalt haben sich die Königsblauen für einen neuen Mann an der Seitenlinie entschieden: Christian Gross ist ab sofort Chef-Trainer der Lizenzspielermannschaft. Der Schweizer unterschrieb am Sonntag (27.12.) einen Vertrag bis zum Saisonende. Das Trainer-Team komplettieren werden die bisherigen Assistenten Onur Cinel, Naldo, Matthias Kreutzer sowie Simon Henzler als Verantwortlicher für die Torhüter.