Daniel Caligiuri

Daniel Caligiuri spielt künftig für den FC Augsburg

Daniel Caligiuri spielt künftig für den FC Augsburg

Neuer Arbeitgeber für Daniel Caligiuri: Der 32-Jährige, dessen Vertrag auf Schalke ausläuft, wird künftig für den FC Augsburg auflaufen. Das gaben die Fuggerstädter am Montag (29.6.) bekannt.

Alessandro Schöpf: Haben zu viele Fehler gemacht und Tore hergeschenkt

Alessandro Schöpf: Haben zu viele Fehler gemacht und Tore hergeschenkt

Die Königsblauen mussten sich am Samstag (20.6.) dem VfL Wolfsburg mit 1:4 geschlagen geben. Insbesondere über die Gegentreffer nach Standardsituationen ärgerten sich die S04-Profis. schalke04.de hat die Stimmen zum Spiel notiert.

David Wagner: Die Jungs haben sich gewehrt und gefightet

David Wagner: Die Jungs haben sich gewehrt und gefightet

Nach zuvor vier Niederlagen in Serie haben die Königsblauen am Sonntag (7.6.) einen Punkt beim 1. FC Union Berlin geholt. schalke04.de hat die Stimmen zum Spiel notiert.

Daniel Caligiuri: Kratzen, beißen, kämpfen!

Daniel Caligiuri: Kratzen, beißen, kämpfen!

Es ist wie verhext. Auch im elften Bundesligaspiel in Serie wollte dem FC Schalke 04 am Samstag (30.5.) kein Sieg gelingen. „Jeder einzelne Spieler ist sich bewusst, in welcher Situation wir uns befinden“, sagt Daniel Caligiuri, der die Knappen gegen Werder Bremen wie schon in den Partien zuvor nach der Corona-Pause als Kapitän aufs Feld geführt hatte.

David Wagner: Situation geht an den Jungs nicht spurlos vorbei

David Wagner: Situation geht an den Jungs nicht spurlos vorbei

Der FC Schalke 04 musste sich am Sonntag (24.5.) dem FC Augsburg geschlagen geben. Im Anschluss haben sich unter anderem die beiden Chef-Trainer sowie Daniel Caligiuri zu den 90 Minuten geäußert. schalke04.de hat die Aussagen des Trios notiert.

David Wagner: Es gilt, sich zu schütteln und es schleunigst besser zu machen

David Wagner: Es gilt, sich zu schütteln und es schleunigst besser zu machen

Nach dem 96. Revierderby im deutschen Oberhaus äußerten sich die Chef-Trainer beider Clubs zum Geschehen – allerdings nicht wie sonst gemeinsam auf einer Pressekonferenz, sondern aufgrund der aktuellen Bestimmungen nacheinander. An den TV-Mikrofonen blickten außerdem Daniel Caligiuri und Weston McKennie auf das Duell zurück. schalke04.de hat die Aussagen des Quartetts notiert.

Daniel Caligiuri: Müssen uns selbst umso mehr pushen

Daniel Caligiuri: Müssen uns selbst umso mehr pushen

Das 96. Bundesliga-Revierderby ist bereits vor dem Anpfiff am Samstag (16.5., 15.30 Uhr) ein spezielles. Erstmals muss das prestigeträchtige Duell zwischen Königsblau und Schwarzgelb aufgrund der Auswirkungen des Corona-Virus ohne Fans ausgetragen werden. „Auf jeden Fall ist es ein anderes Spiel, man kennt Derbys immer nur mit vollem Haus und einer super Stimmung“, erklärt Daniel Caligiuri.

Daniel Caligiuri: Jetzt muss die ganze Welt zusammenstehen

Daniel Caligiuri: Jetzt muss die ganze Welt zusammenstehen

Im DFB-Pokal-Achtelfinale gegen Hertha BSC hat sich Daniel Caligiuri Anfang Februar eine Teilruptur des Innenbandes zugezogen. Bei seinem Reha- und Aufbau-Programm macht der Mittelfeldmann gute Fortschritte. Seine derzeitigen Gedanken gehören aber nicht nur dem Fußball, sondern vor allem dem aktuellen Geschehen in der Welt. Schalke TV hat den 32-Jährigen zum Interview getroffen.

Innenbandverletzung: Zwangspause für Daniel Caligiuri

Innenbandverletzung: Zwangspause für Daniel Caligiuri

Der FC Schalke 04 muss in den kommenden Wochen auf Daniel Caligiuri verzichten. Der 32-Jährige zog sich beim 3:2-Erfolg im DFB-Pokal-Achtelfinale gegen Hertha BSC am Dienstag (4.2.) nach einem Zweikampf mit Maximilian Mittelstädt eine Teilruptur des Innenbandes zu.

Daniel Caligiuri: Punkt mitnehmen und es am Dienstag besser machen

Daniel Caligiuri: Punkt mitnehmen und es am Dienstag besser machen

Der FC Schalke 04 musste sich am Freitag (31.1.) mit einem 0:0 bei Hertha BSC zufriedengeben. David Wagner, Bastian Oczipka und Daniel Caligiuri sahen eine richtige Reaktion auf die Niederlage bei den Bayern, bemängelten aber die fehlende Durchschlagskraft und das häufig zu ungenaue Passspiel in der Offensive. schalke04.de hat die Stimmen zum Spiel gesammelt.

David Wagner: Eine ganz klare Geschichte

David Wagner: Eine ganz klare Geschichte

Nach dem Schlusspfiff am Samstag (25.1.) gab es keine zwei Meinungen: Verdienter Sieger des Topspiels war Bayern München. Auf der Pressekonferenz blickte David Wagner gemeinsam mit seinem Kollegen Hansi Flick auf die einseitigen 90 Minuten zurück. Zudem äußerten sich Bastian Oczipka und Daniel Caligiuri zur höchsten Niederlage der Saison.

Daniel Caligiuri: Jeder Einzelne hatte ein Lächeln im Gesicht

Daniel Caligiuri: Jeder Einzelne hatte ein Lächeln im Gesicht

Gemeinsam mit seinen Mitspielern legt Daniel Caligiuri derzeit in Fuente Alamo den Grundstein für den zweiten Saisonteil. Im Interview mit schalke04.de spricht der 31-Jährige über seinen Start ins neue Jahr, die Unterstützung der Fans, die Rückrunde, seine Ziele und die Hoffnung, seine persönliche Derby-Serie auszubauen.

Markus Schubert: Die Jungs haben mir direkt ein gutes Gefühl gegeben

Markus Schubert: Die Jungs haben mir direkt ein gutes Gefühl gegeben

Als der Abpfiff ertönte, war David Wagner vor Freude kaum noch zu halten. Kurz danach analysierte er dann gemeinsam mit SGE-Coach Adi Hütter die spannende Partie in der VELTINS-Arena. In der Mixed Zone blickten derweil Markus Schubert und Daniel Caligiuri auf die packenden 90+8 Minuten zurück. schalke04.de hat die Aussagen des Quartetts notiert.

Daniel Caligiuri: Haben auch auswärts ein Heimspiel

Daniel Caligiuri: Haben auch auswärts ein Heimspiel

An den zehn Punkten im November hatte Daniel Caligiuri mit zwei Torvorlagen und einem Treffer einen großen Anteil. Zudem leitete der 31-Jährige mit einer Balleroberung gegen Neven Subotic zuletzt den Sieg gegen Union Berlin ein. Im Interview mit schalke04.de spricht der Mittelfeldmann über seine starke Form, die aktuelle Platzierung, das anstehende Duell in Leverkusen und die Unterstützung der Fans.

Daniel Caligiuri: Clever angestellt und den Sieg gemeinsam erkämpft

Daniel Caligiuri: Clever angestellt und den Sieg gemeinsam erkämpft

Dank einer starken und vor allem in der Schlussphase reifen Mannschaftsleistung feierte der FC Schalke 04 am Samstag (23.11.) einen verdienten 2:1-Erfolg bei Werder Bremen, wie gleich mehrere Knappen nach dem Spiel zu Protokoll gaben. schalke04.de hat die Stimmen zum Spiel notiert.

Daniel Caligiuri: Schweißt uns als Mannschaft noch mehr zusammen

Daniel Caligiuri: Schweißt uns als Mannschaft noch mehr zusammen

Mit zwei Torvorlagen hatte Daniel Caligiuri am vergangenen Sonntag (3.11.) großen Anteil daran, dass der FC Schalke 04 drei Punkte aus der Augsburger WWK Arena entführen konnte. Der 31-Jährige weiß, dass die Königsblauen in den ersten 45 Minuten keine gute Leistung gezeigt haben, hebt im Anschluss aber die Mentalität der Mannschaft hervor.

Doppeltes Debüt und Ausbau einer imposanten Serie

Doppeltes Debüt und Ausbau einer imposanten Serie

Der FC Schalke 04 baut seine beeindruckende Serie gegen den FC Augsburg aus und ein Sommer-Neuzugang feiert eine doppelte Premiere. Die Zahlen zum 3:2-Sieg im Bundesligaspiel beim FCA.

Daniel Caligiuri: Weiterarbeiten, dann kommt das Glück zurück

Daniel Caligiuri: Weiterarbeiten, dann kommt das Glück zurück

Die besseren Chancen gehabt, am Ende aber den Derby-Sieg verpasst: Daniel Caligiuri haderte genauso wie Chef-Trainer David Wagner und Kapitän Alexander Nübel mit dem Ergebnis beim 0:0-Unentschieden gegen den BVB, das S04-Trio war mit der gezeigten Leistung des Teams aber zufrieden. schalke04.de hat die Stimmen zum Spiel notiert.

David Wagner: Fans haben sich nach diesem Heimsieg gesehnt

David Wagner: Fans haben sich nach diesem Heimsieg gesehnt

Nach mehr als sieben Monaten feierte der S04 gegen Hertha BSC am Samstag (31.8.) endlich wieder einen Bundesliga-Heimsieg. Mit 3:0 gewannen die Königsblauen gegen die Berliner - ein erzwungener und verdienter Sieg, wie David Wagner, Guido Burgstaller und Daniel Caligiuri nach dem Abpfiff betonten. schalke04.de hat die Stimmen zum Spiel notiert.

Daniel Caligiuri: In jeder einzelnen Spielminute alles raushauen

Daniel Caligiuri: In jeder einzelnen Spielminute alles raushauen

Nach dem Punktgewinn in Mönchengladbach möchte Daniel Caligiuri mit seinen Mitspielern auch am Samstag (24.8.) gegen Bayern München ein positives Resultat erzielen. Im Interview mit schalke04.de spricht der 31-Jährige über gute Ansätze beim Saisonstart, seine offensivere Rolle im System von David Wagner, das anstehende Duell mit dem deutschen Rekordmeister und die Auszeichnung zum „Spieler der Saison“.

Alexander Nübel: Haben defensiv nur sehr wenig zugelassen

Alexander Nübel: Haben defensiv nur sehr wenig zugelassen

Nach dem torlosen Unentschieden im BORUSSIA-Park waren beide Trainer am Samstag (17.8.) nicht unzufrieden. David Wagner lobte, dass seine Mannschaft leidenschaftlich verteidigt habe, Fohlen-Coach Marco Rose wählte in seiner Analyse der 90 Minuten ähnliche Worte für den Auftritt seines Teams. Zum Geschehen äußerten sich auch Kapitän Alexander Nübel und Daniel Caligiuri. schalke04.de hat die Aussagen zusammengefasst.

Daniel Caligiuri und Guido Burgstaller komplettieren Mannschaftsrat

Daniel Caligiuri und Guido Burgstaller komplettieren Mannschaftsrat

Der neue Mannschaftsrat des FC Schalke 04 steht: Neben Kapitän Alexander Nübel und seinen Stellvertretern Benjamin Stambouli und Omar Mascarell wurden Daniel Caligiuri und Guido Burgstaller in den Mannschaftsrat berufen.

Daniel Caligiuri: Der Weg zum Tor ist jetzt kürzer

Daniel Caligiuri: Der Weg zum Tor ist jetzt kürzer

Wegen Leistenproblemen, mit denen er sich bereits in der Schlussphase der vergangenen Saison geplagt hatte, konnte Daniel Caligiuri zu Beginn der Vorbereitung nur individuell trainieren. Mittlerweile steht der Deutsch-Italiener aber wieder mit der Mannschaft auf dem Platz. Auf schalke04.de spricht der 31-Jährige über seinen Einsatz gegen den FC Bologna, die Entstehung des Führungstreffers und die hektische Schlussphase.

Trio zurück im Mannschaftstraining

Trio zurück im Mannschaftstraining

Gute Nachrichten aus Mittersill: Daniel Caligiuri, Alessandro Schöpf und Mark Uth, die aufgrund unterschiedlicher Blessuren zuletzt nicht oder nur teilweise am Mannschaftstraining teilnehmen konnten, haben am Samstag (27.7.) wieder das komplette Programm mit dem Team abgespult.

Huub Stevens: Freue mich jetzt auf Erholung

Huub Stevens: Freue mich jetzt auf Erholung

Nach seinem letzten Spiel als Trainer dankte Huub Stevens während der Pressekonferenz seinen Mitstreitern für die geleistete Arbeit. Auch VfB-Coach Nico Willig beglückwünschte den Niederländer und sprach geleichzeitig davon, dass der 65-Jährige ein Vorbild für ihn sei. In der Mixed Zone kamen derweil Daniel Caligiuri und Alexander Nübel zu Wort. schalke04.de hat die Aussagen des Quartetts notiert.

Daniel Caligiuri: Den nächsten haue ich wieder rein

Daniel Caligiuri: Den nächsten haue ich wieder rein

Es war ein ungewohntes Gefühl für Daniel Caligiuri. Im Spiel bei Bayer Leverkusen (1:1) am vergangenen Samstag (11.5.) vergab der 31-Jährige erst zum zweiten Mal in seiner Karriere einen Strafstoß. „Der war einfach nicht gut geschossen, ich hatte zu viele Gedanken im Kopf“, nennt Caligiuri die Gründe für den Fehlversuch, betont aber zugleich: „Ich trete beim nächsten Elfmeter erneut an – und dann haue ich ihn wieder rein!“

Fehlende Präzision in den entscheidenden Momenten

Fehlende Präzision in den entscheidenden Momenten

Die Spieler der Königsblauen waren sich nach dem Abpfiff des Spiels gegen den FC Augsburg am Sonntag (5.5.) einig: Der S04 hatte beim torlosen Unentschieden gegen die Fuggerstädter mehr von der Partie und auch die klareren Möglichkeiten, im letzten Drittel mangelte es aber zu häufig an der Genauigkeit.

Daniel Caligiuri: Dürfen uns nicht auf dem Derbysieg ausruhen

Daniel Caligiuri: Dürfen uns nicht auf dem Derbysieg ausruhen

Mit zwei Toren hatte Daniel Caligiuri großen Anteil am Derbysieg. Für den 31-Jährigen waren es allerdings nicht die ersten Erfolgserlebnisse gegen die Schwarz-Gelben. In den vier vergangenen Duellen mit dem BVB war er an sieben Treffern beteiligt (vier Tore, drei Vorlagen). Auf schalke04.de spricht der Mittelfeldmann über die Sekunden vor dem Elfmeter zum Ausgleich, den Freistoß, der zum 3:1 führte, und die Bedeutung der Partie für die kommenden Aufgaben.

Daniel Caligiuri: Freue mich am meisten für unsere Fans!

Daniel Caligiuri: Freue mich am meisten für unsere Fans!

Nach dem Schlusspfiff bejubelten die Königsblauen am Samstag (27.4.) gemeinsam mit ihren Fans den Derbysieg. Anschließend äußerten sich Daniel Caligiuri, Alexander Nübel, Breel Embolo und Benjamin Stambouli zu dem 4:2-Erfolg in der Nachbarschaft. schalke04.de hat die Aussagen des Quartetts notiert.

Daniel Caligiuri: Wenn man oben steht, geht vieles leichter

Daniel Caligiuri: Wenn man oben steht, geht vieles leichter

Als Daniel Caligiuri am Samstag (20.4.) gegen die TSG 1899 Hoffenheim einen Foulelfmeter nach einer Stunde Spielzeit zum 1:2-Anschlusstreffer verwandelte, war die Hoffnung auf einen Punktgewinn oder gar noch einen Sieg bei dem Mittelfeldmann, seinen Mitspielern und den Fans in der VELTINS-Arena riesengroß. „Ich hatte nach meinem Tor ein sehr, sehr gutes Gefühl“, berichtet der 31-Jährige.

„Zusammen kommen wir aus dieser Situation heraus!“

„Zusammen kommen wir aus dieser Situation heraus!“

Unmittelbar nachdem die ewig lange Nachspielzeit durch den Abpfiff beendet worden war, schallten langgezogene „Schalke“-Rufe aus der Nordkurve durch die gesamte VELTINS-Arena. Wenig später wurde die königsblaue Mannschaft mit lautstarken Gesängen und tosendem Applaus in der Kurve empfangen. Um Feierlichkeiten nach einem Heimsieg handelte es sich dabei am Samstag (6.4.) jedoch nicht: Nach der denkbar unglücklichen 1:2-Niederlage gegen Eintracht Frankfurt erhielt das Team Aufmunterung von den Rängen.

Daniel Caligiuri: Aus meiner Sicht war es kein Elfmeter

Daniel Caligiuri: Aus meiner Sicht war es kein Elfmeter

Gäste-Trainer Adi Hütter sprach am Samstag (6.4.) nach dem Abpfiff von einem glücklichen Sieg der Frankfurter, als er während der Pressekonferenz gemeinsam mit Huub Stevens auf die 90+9 Minuten zurückblickte. Zeitgleich beschrieb Daniel Caligiuri in der Mixed Zone die spielentscheidende Situation aus seiner Sicht. Guido Burgstaller äußerte sich ebenfalls zum Geschehen.

Daniel Caligiuri: Nachrichten der Fans haben mich gepusht

Daniel Caligiuri: Nachrichten der Fans haben mich gepusht

Wenn er fit ist, ist Daniel Caligiuri aus der Startelf der Königsblauen kaum wegzudenken. Umso bitterer ist die Syndesmose-Verletzung, die sich der Rechtsfuß bei der 2:4-Niederlage im Bundesligaspiel bei Werder Bremen vor etwa drei Wochen zugezogen hatte. Aktuell arbeitet der 31-Jährige mit Vollgas daran, schnellstmöglich wieder fit zu werden und betont: „Ich freue mich jetzt schon auf den Tag, wenn ich wieder mit der Mannschaft auf dem Platz stehe.“

Daniel Caligiuri erlitt „nur“ Syndesmoseriss

Daniel Caligiuri erlitt „nur“ Syndesmoseriss

Die schlimmsten Befürchtungen bestätigten sich nicht. Die Verletzung, die sich Daniel Caligiuri am Freitag (8.3.) in Bremen zugezogen hat, erwies sich dennoch als gravierend.

Domenico Tedesco: Verunsicherung war zu spüren

Domenico Tedesco: Verunsicherung war zu spüren

Unterschiedlicher hätten die Gemütslagen der beiden Trainer nach dem Abpfiff am Samstag (2.3.) nicht sein können. Während sich Friedhelm Funkel über einen Kantersieg seiner Mannschaft in der VELTINS-Arena freute, war die Enttäuschung bei Domenico Tedesco riesengroß. schalke04.de hat die Aussagen der beiden Fußballlehrer ebenso notiert wie ein Statement von Daniel Caligiuri nach dem Abpfiff.

Bastian Oczipka: Schmerzhaft und enttäuschend

Bastian Oczipka: Schmerzhaft und enttäuschend

Chef-Trainer Domenico Tedesco beurteilte die 1:3-Niederlage des S04 beim FC Bayern am Samstag (9.2.) als verdient. Daniel Caligiuri und Bastian Oczipka ärgerten sich über die Fehler, die zu den Gegentoren führten. schalke04.de hat die Stimmen zum Spiel notiert.

Rückschlag, aber kein Rückschritt

Rückschlag, aber kein Rückschritt

Die kleine Serie, die sich die Königsblauen rund um den Jahreswechsel mit drei ungeschlagenen Spielen erarbeitet hatten, fand am Samstagabend (2.2.) beim 0:2 gegen Borussia Mönchengladbach ihr Ende. Doch nachdem die erste Enttäuschung verflogen war, reifte bei den Schalkern die Erkenntnis, dass dieser Rückschlag nicht auch einen Rückschritt bedeutete.

Daniel Caligiuri: Rote Karte war der Knackpunkt

Daniel Caligiuri: Rote Karte war der Knackpunkt

Nach den 90 Minuten waren sich die Protagonisten einig, dass der Platzverweis nach einer Stunde die Schlüsselszene des Spiels darstellte. Über das Zustandekommen jener Situation gab es allerdings auch Kontroversen. Domenico Tedesco, der sich gemeinsam mit seinem Kollegen Dieter Hecking auf der Pressekonferenz äußerte, hielt den Gladbacher 2:0-Sieg dennoch für verdient. Auch Daniel Caligiuri und Mark Uth kamen zu Wort. schalke04.de hat die wichtigsten Stimmen notiert.

Daniel Caligiuri: Nicht ich! Das ganze Team ist Matchwinner!

Daniel Caligiuri: Nicht ich! Das ganze Team ist Matchwinner!

Domenico Tedesco war nach dem Schlusspfiff zufrieden mit dem Sieg. Der Chef-Trainer erklärte aber, dass die erste Halbzeit nicht ganz nach Plan verlief. VfL-Coach Bruno Labbadia resümierte, dass seine Mannschaft durchaus hätte in der VELTINS-Arena punkten können. Auch Doppeltorschütze Daniel Caligiuri und Mark Uth, der nach längerer Verletzungspause sein Pflichtspiel-Comeback feierte, äußerten sich zum Geschehen.

Domenico Tedesco: Haben es offensiv richtig gut gemacht

Domenico Tedesco: Haben es offensiv richtig gut gemacht

Nach dem 2:2-Unentschieden im Testspiel gegen den KRC Genk sprach Chef-Trainer Domenico Tedesco von einer engagierten Leistung. Auch Mark Uth und Daniel Caligiuri zeigten sich zufrieden mit dem Auftritt ihrer Mannschaft. schalke04.de hat die Aussagen des Trios notiert.

Daniel Caligiuri: Jeder ist bereit, für eine starke Rückrunde hart zu arbeiten

Daniel Caligiuri: Jeder ist bereit, für eine starke Rückrunde hart zu arbeiten

Nach der enttäuschenden Hinrunde in der Bundesliga bereiten sich die Knappen derzeit im spanischen Benidorm auf die zweite Saisonhälfte vor. Daniel Caligiuri, der in den vergangenen Spielen immer besser in Form kam, ist sich sicher, dass dem Team in der Rückrunde die Wende zum Positiven gelingt – auch, weil sich die Personallage im Offensivbereich entspannt.

Momente des Jahres: Augsburg, Nürnberg, Derby und ein runder Geburtstag

Momente des Jahres: Augsburg, Nürnberg, Derby und ein runder Geburtstag

Was waren die Höhepunkte im Jahr 2018? schalke04.de hat sich in der Mannschaft umgehört. Im zweiten Teil der Umfrage berichten Steven Skrzybski, Naldo, Daniel Caligiuri, Benjamin Stambouli und Alexander Nübel von ihren persönlichen Highlights.

Domenico Tedesco: Ein Spiel mit zwei unterschiedlichen Halbzeiten

Domenico Tedesco: Ein Spiel mit zwei unterschiedlichen Halbzeiten

Die Knappen mussten sich beim Bundesligaspiel am Samstag (15.12.) mit einem Punkt in Augsburg begnügen. Chef-Trainer und Spieler ärgerten sich über die erste Halbzeit und erkannten eine klare Leistungssteigerung in den zweiten 45 Minuten, aufgrund derer gar ein Sieg möglich gewesen ist. schalke04.de hat die Aussagen zum Spiel notiert.

Domenico Tedesco: Was bei uns fehlt, ist die Durchschlagskraft

Domenico Tedesco: Was bei uns fehlt, ist die Durchschlagskraft

Nach einem Remis und einem Sieg in seinen ersten beiden Derbys kassierte Domenico Tedesco am Samstag (8.12.) seine erste Niederlage als Chef-Trainer der Königsblauen gegen Borussia Dortmund. Auf der Pressekonferenz nach dem Spiel analysierte der 33-Jährige gemeinsam mit BVB-Coach Lucien Favre das 153. Pflichtspielduell beider Clubs. Zeitgleich äußerten sich Torschütze Daniel Caligiuri und Kapitän Ralf Fährmann in der Mixed Zone zum Geschehen.

Mit gutem Gefühl in die Derby-Woche

Mit gutem Gefühl in die Derby-Woche

Schon kurz nach dem Abpfiff der Partie bei der TSG 1899 Hoffenheim richtete sich der Schalker Blick nach vorn. Im Mittelpunkt stand ein Duell, das noch gar nicht gespielt ist. Das Revierderby am kommenden Spieltag wirft bereits seine Schatten voraus. Das 1:1 in Sinsheim stellte die Königsblauen nicht vollends zufrieden, lässt sie aber optimistisch in die Derby-Vorbereitung starten.

Bastian Oczipka: Diese Power und Mentalität ins Derby mitnehmen

Bastian Oczipka: Diese Power und Mentalität ins Derby mitnehmen

Mit einem 1:1 trennen sich Hoffenheim und der S04 am 13. Spieltag – und das in einem Match, in dem es viele knifflige Elfmetersituationen gab. Daniel Caligiuri hätte sehr gerne einen zweiten Strafstoß für sein Team gesehen. Der Außenverteidiger reist dennoch mit einem guten Gefühl zurück, auch Chef-Trainer Domenico Tedesco kann mit dem Punkt leben, auch wenn noch mehr möglich war. Bastian Oczipka will den Schwung nun ins Derby mitnehmen. schalke04.de hat die Aussagen nach dem Match notiert.

Domenico Tedesco: In schwerer Gruppe für das Achtelfinale qualifiziert

Domenico Tedesco: In schwerer Gruppe für das Achtelfinale qualifiziert

Froh über den Einzug in das Achtelfinale, aber enttäuscht aufgrund des Resultats in Porto. So lautete der Tenor am Mittwoch (28.11.) nach dem Schlusspfiff bei Chef-Trainer Domenico Tedesco sowie Daniel Caligiuri und Alessandro Schöpf. schalke04.de hat die Aussagen des Trios ebenso notiert wie die Analyse von Portos Coach Sergio Conceicao.

Daniel Caligiuri: Wir wollen den Gruppensieg!

Daniel Caligiuri: Wir wollen den Gruppensieg!

Mit drei Vorlagen hatte Daniel Caligiuri zuletzt großen Anteil am 5:2-Erfolg gegen den 1. FC Nürnberg. „Offensiv ist uns als Mannschaft insgesamt viel Gutes gelungen“, sagt der Mittelfeldmann. „Wir haben viele Chancen kreiert und anders als in manchen Spielen zuvor die richtigen Entscheidungen vor dem gegnerischen Tor getroffen.“

Domenico Tedesco: Keinen Millimeter nachlassen – nicht im Training, nicht im Spiel

Domenico Tedesco: Keinen Millimeter nachlassen – nicht im Training, nicht im Spiel

Nach dem 2:0-Sieg gegen Galatasaray Istanbul war Domenico Tedesco nicht nur mit dem Ergebnis, sondern auch mit dem Auftritt seiner Mannschaft sehr zufrieden. Glückwünsche zum Erfolg gab es auch von Gäste-Coach Fatih Terim. Mark Uth und Daniel Caligiuri sprachen parallel zur Pressekonferenz von einem wichtigen Schritt für das Team. schalke04.de hat die Aussagen des Quartetts notiert.

Daniel Caligiuri: Freue mich auf das Wiedersehen mit Bene

Daniel Caligiuri: Freue mich auf das Wiedersehen mit Bene

Groß war die Erleichterung bei Daniel Caligiuri nach dem 1:0-Sieg gegen den 1. FSV Mainz 05. „Wenn du gewinnst, bist du im Training automatisch besser gelaunt“, berichtet der Mittelfeldmann. Zwar sei die Stimmung auch nach fünf Niederlagen nicht vollends im Keller gewesen, trotzdem „ist das Gefühl gleich ein ganz anderes. Nichtsdestotrotz wissen wir alle, dass wir weiter hart arbeiten müssen. Denn wir können noch besser spielen.“

Daniel Caligiuri: Hätte mir den Ball wieder geschnappt

Daniel Caligiuri: Hätte mir den Ball wieder geschnappt

Er war „Mr. Zuverlässig“ vom Elfmeterpunkt, gegen Hertha BSC vergab Daniel Caligiuri erstmals einen Strafstoß. Von dem Fehlschuss lässt sich der 30-Jährige jedoch nicht entmutigen. Mit seinen Teamkollegen hat er in der Länderspielpause auf dem Platz hart gearbeitet - das soll sich nun auszahlen.

Domenico Tedesco: Renommierte Clubs, tolle Reiseziele für unsere Fans

Domenico Tedesco: Renommierte Clubs, tolle Reiseziele für unsere Fans

Lokomotive Moskau, FC Porto und Galatasaray Istanbul heißen die Gegner in der Gruppenphase der Champions League. schalke04.de war nach der Auslosung bei der sportlichen Leitung und in der Mannschaft auf Stimmenfang.

Daniel Caligiuri: Das hatte vor der Saison niemand so erwartet

Daniel Caligiuri: Das hatte vor der Saison niemand so erwartet

Gleich zehn Treffer legte Daniel Caligiuri für seine Mitspieler in der Saison 2017/2018 auf. Zudem präsentierte sich der Deutsch-Italiener auch selbst torhungrig und netzte insgesamt sechsmal ein. Die gute persönliche Quote sowie die Erfolge mit der Mannschaft möchte der Mittelfeldmann in der anstehenden Spielzeit wiederholen. Im Interview mit schalke04.de spricht der der 30-Jährige über die Vorbereitung auf die Vorbereitung, die Tour nach China, die ersten Testspiele und Whatsapp-Kontakte zu ehemaligen Mitspielern.

Königsblaues Zahlenwerk: Beeindruckende Werte einer starken Saison

Königsblaues Zahlenwerk: Beeindruckende Werte einer starken Saison

Mit satten acht Punkten Vorsprung auf die drittplatzierte TSG 1899 Hoffenheim sicherten sich die Knappen verdient die deutsche Vizemeisterschaft. schalke04.de listet die königsblauen Bestwerte der Spielzeit 2017/2018 auf.

Leon Goretzka: Ein sehr emotionaler Tag

Leon Goretzka: Ein sehr emotionaler Tag

Glücklich und zufrieden waren Ralf Fährmann, Daniel Caligiuri und Leon Goretzka nach dem letzten Spiel der Saison 2017/2018. Gerade für letztgenannten Spieler war der 1:0-Sieg gegen Eintracht Frankfurt mit vielen Emotionen verbunden. schalke04.de hat die Aussagen des Trios notiert.

Daniel Caligiuri: Habe überragende Mitspieler

Daniel Caligiuri: Habe überragende Mitspieler

Hinter Daniel Caligiuri liegt eine bärenstarke Saison. Dem Mittelfeldmann gelangen in dieser Spielzeit bislang sechs Tore, zudem legte er neun weitere Treffer für seine Mitspieler auf. „Wir haben als Team hervorragend funktioniert“, sagt der 30-Jährige, der nach 2015 - damals noch im Trikot des VfL Wolfsburg - zum zweiten Mal in seiner Karriere Zweiter in der Bundesliga wurde.

GEsucht: Der Spieler des Monats April!

GEsucht: Der Spieler des Monats April!

Welcher Knappe sichert sich den Titel „Spieler des Monats April“? Alle User von schalke04.de sind bis Dienstag (8.5.) dazu aufgerufen, aus vier Vorschlägen ihren Sieger zu küren. Die R+V Versicherung, Premium-Partner der Königsblauen, verlost unter allen Voting-Teilnehmern zwei VIP-Tickets für ein Heimspiel in der kommenden Saison. Folgende Spieler stehen zur Wahl:

Derby-Torschützen erinnern sich an Aufholjagd für die Geschichtsbücher

Derby-Torschützen erinnern sich an Aufholjagd für die Geschichtsbücher

Es gibt Spiele, die bleiben ein Leben lang unvergessen. Das Derby aus der Hinrunde der aktuellen Saison gehört definitiv dazu. schalke04.de blickt gemeinsam mit den 04 Torschützen noch einmal auf das spektakuläre 4:4 vom 25. November 2017 zurück.

GEsucht: Der Spieler des Monats März!

GEsucht: Der Spieler des Monats März!

Welcher Knappe sichert sich den Titel „Spieler des Monats März“? Alle User von schalke04.de sind bis Dienstag (10.4.) dazu aufgerufen, aus vier Vorschlägen ihren Sieger zu küren. Der FC Schalke 04 verlost unter allen Voting-Teilnehmern einen 100-Euro-Gutschein für den Fanshop. Folgende Spieler stehen zur Wahl:

Daniel Caligiuri: Bei uns haben viele Spieler Mut

Daniel Caligiuri: Bei uns haben viele Spieler Mut

Gegen den SC Freiburg konnten sich Daniel Caligiuri und Guido Burgstaller in die Torschützenliste eintragen. Auf schalke04.de sprechen die beiden Knappen über den 2:0-Sieg gegen die Breisgauer.

Daniel Caligiuri freut sich auf Wiedersehen mit Christian Streich

Daniel Caligiuri freut sich auf Wiedersehen mit Christian Streich

Wenn der S04 am Samstag (31.3.) um 15.30 Uhr in der VELTINS-Arena auf den SC Freiburg trifft, dann wird die Partie für Daniel Caligiuri zu einem Wiedersehen mit vielen alten Freunden. Der 30-Jährige wurde unter dem damaligen U19-Trainer Christian Streich ausgebildet und hat im Breisgau den Durchbruch zum Profi geschafft. Auf schalke04.de spricht er über die Partie gegen seinen ehemaligen Verein.

Kämpfer mit feinem Fuß – Daniel Caligiuri kann schlecht verlieren

Kämpfer mit feinem Fuß – Daniel Caligiuri kann schlecht verlieren

Dass die Knappen am Freitag (9.3.) zum Auftakt des 26. Spieltages in Mainz vorgelegt haben und damit entspannt verfolgen können, was die Konkurrenz um die internationalen Startplätze am Wochenende macht, haben sie einem Traumtor von Daniel Caligiuri zu verdanken. Den Treffer des Mittelfeldmanns bezeichnet Domenico Tedesco als „sensationell“.

Christian Heidel: Es ging nur über den Kampf

Christian Heidel: Es ging nur über den Kampf

An Christian Heidels alter Wirkungsstätte erkämpften sich die Knappen drei wichtige Zähler. Auf schalke04.de blicken der Sportvorstand sowie Torschütze Daniel Caligiuri und Leon Goretzka auf die 90 Minuten zurück.

Guido Burgstaller: Ein überragender Ball von Calli

Guido Burgstaller: Ein überragender Ball von Calli

Auf viele zufriedene Gesichter traf schalke04.de nach dem Schlusspfiff in Leverkusen. Auf schalke04.de äußern sich Guido Burgstaller, Daniel Caligiuri und Breel Embolo zum 2:0-Sieg gegen die Werkself.

Daniel Caligiuri: Noch heute bekomme ich Gänsehaut

Daniel Caligiuri: Noch heute bekomme ich Gänsehaut

Der DFB-Pokal und Daniel Caligiuri, das passt. In 24 Spielen in diesem Wettbewerb erzielte der Mittelfeldmann insgesamt sechs Tore, zudem bereitete er sieben weitere Treffer vor. Sein bisher schönstes Erlebnis verbindet der 30-Jährige ausgerechnet mit dem VfL Wolfsburg. Mit den Niedersachsen bezwang er im Mai 2015 im Endspiel in Berlin die Schwarz-Gelben mit 3:1 und holte den Titel.

Daniel Caligiuri freut sich über weitere Torvorlage

Daniel Caligiuri freut sich über weitere Torvorlage

Mit seiner Torvorlage beim 2:0-Auswärtssieg des S04 am Samstag (27.1.) in Stuttgart konnte Daniel Caligiuri einmal mehr seine Qualitäten als Vorlagengeber unter Beweis stellen. Der 30-Jährige stand gegen den VfB nach auskurierter Magen-Darm-Grippe wieder in der Startelf der Königsblauen und knüpfte an die guten Leistungen der Vorwochen an.

GEsucht: Der Spieler des Monats Dezember!

GEsucht: Der Spieler des Monats Dezember!

Welcher Knappe sichert sich den Titel „Spieler des Monats Dezember“? Alle User von schalke04.de sind bis Montag (15.1.) dazu aufgerufen, aus vier Vorschlägen ihren Sieger zu küren. Hauptsponsor GAZPROM verlost unter allen Voting-Teilnehmern zwei VIP-Tickets. Folgende Spieler stehen zur Wahl:

Guido Burgstaller: Tabelle beschäftigt uns überhaupt nicht

Guido Burgstaller: Tabelle beschäftigt uns überhaupt nicht

Nach mittlerweile elf ungeschlagenen Pflichtspielen in Serie ist der Sprung auf Platz zwei geglückt. Nach dem 3:2-Erfolg gegen den FC Augsburg äußerten sich Kapitän Ralf Fährmann sowie die beiden Torschützen Guido Burgstaller und Daniel Caligiuri zum Geschehen und der Tabellensituation.

Gerechtes Remis nach holprigem Start

Gerechtes Remis nach holprigem Start

Es gibt Unentschieden, die sich wie sie Siege anfühlen, Unentschieden, die ärgerlich sind, und Unentschieden, mit denen am Ende beide Teams gut leben können. Alle drei Varianten haben die Königsblauen innerhalb von drei Wochen in den Partien beim BVB, gegen Köln und in Mönchengladbach erlebt. Die Punkteteilung bei den Fohlen war zugleich das zehnte Pflichtspiel ohne Niederlage für den S04.

Daniel Caligiuri: Scharfe Hereingaben sind immer gefährlich

Daniel Caligiuri: Scharfe Hereingaben sind immer gefährlich

Nach dem Remis im Borussia-Park stellten sich Daniel Caligiuri, Ralf Fährmann und Christian Heidel den Fragen der Medienvertreter. schalke04.de hat die Aussagen des Trios notiert.

GEsucht: Der Spieler des Monats November!

GEsucht: Der Spieler des Monats November!

Welcher Knappe sichert sich den Titel „Spieler des Monats November“? Alle User von schalke04.de sind bis Montag (11.12.) dazu aufgerufen, aus vier Vorschlägen ihren Sieger zu küren. Arena-Namensgeber VELTINS verlost unter allen Voting-Teilnehmern einen attraktiven Preis. Folgende Spieler stehen zur Wahl:

Max Meyer: Schöne Momentaufnahme, mehr nicht!

Max Meyer: Schöne Momentaufnahme, mehr nicht!

Der 2:0-Sieg der Königsblauen gegen den Hamburger SV war gleichzeitig das siebte Pflichtspiel in Serie ohne Niederlage. schalke04.de hat die Stimmen zum Spiel notiert.

Ausgerechnet Daniel Caligiuri – Ex-Freiburger lässt S04 jubeln

Ausgerechnet Daniel Caligiuri – Ex-Freiburger lässt S04 jubeln

Daniel Caligiuri erzielte am Samstag (4.11.) in Freiburg das Tor des Tages. Nach seinem Treffer, der die Knappen auf Platz vier in der Tabelle klettern ließ, jubelte der Mittelfeldmann aber nur verhalten. „Ich habe mich natürlich gefreut“, sagt der 29-Jährige. „Aber für mich war klar, dass ich nicht ausgiebig feiere.“

Daniel Caligiuri: Drei Punkte in der alten Heimat!

Daniel Caligiuri: Drei Punkte in der alten Heimat!

Das Spiel in Freiburg ist für Daniel Caligiuri eine kleine Reise in die eigene Vergangenheit. Der Mittelfeldmann trug insgesamt acht Jahre lang das Trikot des Sport-Clubs und reifte bei den Breisgauern zum Bundesligaspieler. „Ich habe sehr schöne Erinnerungen an meine Zeit in Freiburg“, sagt er, denn „dort hat alles für mich begonnen. Dem Verein und insbesondere Christian Streich habe ich sehr, sehr viel zu verdanken.“

Daniel Caligiuri: Habe schöne Pokal-Erinnerungen

Daniel Caligiuri: Habe schöne Pokal-Erinnerungen

Mit dem DFB-Pokalspiel beim BFC Dynamo startet Daniel Caligiuri am Montag (14.8.) mit seiner Mannschaft in die Saison 2017/2018. Auf schalke04.de spricht der 29-Jährige über seine bisherigen Erlebnisse im Pokal, den Konkurrenzkampf im Team und die taktische Ausrichtung der Königsblauen.

Bastian Oczipka: Bin überragend aufgenommen worden

Bastian Oczipka: Bin überragend aufgenommen worden

Nach seinen ersten 45 Minuten im blau-weißen Trikot strahlte Bastian Oczipka. „Es hat sehr viel Spaß gemacht“, sagte der Neuzugang aus Frankfurt nach dem 1:1 gegen Inter Mailand. Probleme, sich ins Schalker Spiel einzufügen, hatte der Linksfuß nicht. Seine Erklärung dafür: „Meine Mitspieler haben mir an den vergangenen Tagen überragend geholfen und mir den Einstieg sehr leicht gemacht.“

Daniel Caligiuri: Pause war lang genug

Daniel Caligiuri: Pause war lang genug

Hinter Daniel Caligiuri liegt ein ereignisreicher Urlaub. Denn der Mittelfeldspieler hat vor wenigen Wochen geheiratet. „Es war der schönste Sommer meines Lebens. Für mich war die Hochzeit sehr emotional“, verrät der 29-Jährige.

Benedikt Höwedes: Das tut richtig weh!

Hängende Köpfe, enttäuschte Gesichter - 111 Minuten sahen die Königsblauen wie der sichere Halbfinalist aus. Am Ende jubelte Ajax Amsterdam. schalke04.de hat nach dem Viertelfinal-Aus in der Europa League die Stimmen zum Spiel notiert.

Daniel Caligiuri: Bessere Antwort geht nicht

Nach dem überzeugenden 4:1-Sieg gegen den VfL Wolfsburg war schalke04.de bei den drei Torschützen des Tages auf Stimmenfang.

Daniel Caligiuri: Müdigkeit spielt keine Rolle

Nach seinem Treffer im DFB-Pokal gegen den SV Sandhausen konnte Daniel Caligiuri am Sonntag (12.3.) seinen ersten Bundesligatreffer für die Königsblauen bejubeln. Auf schalke04.de spricht der Winter-Neuzugang über sein Tor gegen den FC Augsburg und die kommende Europa-League-Partie bei Borussia Mönchengladbach.

Festina sucht den Spieler des Monats Februar

Welcher Knappe sichert sich den Titel „Spieler des Monats Februar“? Alle User von schalke04.de sind bis Dienstag (7.3.) dazu aufgerufen, aus vier Vorschlägen ihren Sieger zu küren. Schalke-Partner Festina verlost unter allen Voting-Teilnehmern eine nagelneue Uhr. Folgende Spieler stehen zur Wahl:

Daniel Caligiuri: Position ist mir egal

Für Daniel Caligiuri ging es ganz schnell: erst der kurzfristige Wechsel und bereits zwei Tage nach dem Transfer sein Einstand beim Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt. Am Mittwoch (1.2.) stand für den 29-Jährigen die erste Medienrunde auf dem Programm. schalke04.de hat seine wichtigsten Aussagen notiert.

S04 verpflichtet Daniel Caligiuri

Ein weiterer Neuzugang für die Königsblauen in der laufenden Saison steht fest: Der FC Schalke 04 hat Daniel Caligiuri vom VfL Wolfsburg verpflichtet. Der 29-Jährige (*15. Januar 1988 in Villingen-Schwenningen) hat einen Dreieinhalbjahresvertrag bis zum 30. Juni 2020 bei den Knappen unterschrieben.