Bastian Oczipka

Weston McKennie

Weston McKennie: Sind mit Herz aufgetreten

Nach der 2:3-Niederlage gegen Manchester City gab es auf königsblauer Seite enttäuschte Gesichter. Die S04-Profis ärgerten sich über die unnötigen Gegentore, waren mit Einsatz und Leistung des Teams aber zufrieden. schalke04.de hat die Stimmen zum Spiel notiert.

Bastian Oczipka

Bastian Oczipka: Nervosität in Freude umwandeln

2541 Tage nach seinem letzten Spiel in der Champions League darf Bastian Oczipka gegen Manchester City am Mittwoch (20.2., 21 Uhr, live auf DAZN) wieder auf einen Einsatz in der europäischen Königsklasse hoffen. „Es kribbelt“, sagt der Linksfuß, der im vergangenen Sommer an der Leiste operiert worden war und deshalb nicht auf der offiziellen Spielberechtigungsliste für die Vorrunde des Wettbewerbs stand.

Domenico Tedesco

Domenico Tedesco: Erst zu zehnt richtig aufgewacht

Nach dem 0:0 am Samstag (16.2.) blickten Chef-Trainer Domenico Tedesco und Freiburgs Coach Christian Streich auf der Pressekonferenz gemeinsam auf die torlosen, aber dennoch nicht ereignisarmen 90 Minuten zurück. Parallel dazu äußerten sich Bastian Oczipka und Rabbi Matondo in der Mixed Zone zum Spiel. schalke04.de hat alle Aussagen notiert.

Bastian Oczipka

Bastian Oczipka: Unbequemer Gegner vor der Brust, klares Ziel vor Augen

Die 1:3-Pleite in München wurmt Bastian Oczipka noch immer. Nichtsdestotrotz richtet er den Blick positiv nach vorne. „Wir müssen aus dem Spiel lernen“, sagt der 30-Jährige im Interview mit Schalke TV. „Die Niederlage haben wir uns selbst zuzuschreiben, sie kam durch unsere eigenen Fehler zustande.“ Eben diese Fehler gelte es am Samstag (16.2.) gegen den SC Freiburg zu vermeiden.

190209_oczipka

Bastian Oczipka: Schmerzhaft und enttäuschend

Chef-Trainer Domenico Tedesco beurteilte die 1:3-Niederlage des S04 beim FC Bayern am Samstag (9.2.) als verdient. Daniel Caligiuri und Bastian Oczipka ärgerten sich über die Fehler, die zu den Gegentoren führten. schalke04.de hat die Stimmen zum Spiel notiert.

190203_Uth

Rückschlag, aber kein Rückschritt

Die kleine Serie, die sich die Königsblauen rund um den Jahreswechsel mit drei ungeschlagenen Spielen erarbeitet hatten, fand am Samstagabend (2.2.) beim 0:2 gegen Borussia Mönchengladbach ihr Ende. Doch nachdem die erste Enttäuschung verflogen war, reifte bei den Schalkern die Erkenntnis, dass dieser Rückschlag nicht auch einen Rückschritt bedeutete.

190126_hertha_schalke

Überzeugender Auftritt, jedoch nicht ohne Wermutstropfen

Selten wogen in dieser Saison die Gefühle auf Schalker Seite mehr hin und her als nach dem 2:2-Unentschieden am Freitag (25.1.) bei Hertha BSC. Einen Zähler erkämpft, aber auch zwei liegengelassen. Eine gute Partie abgeliefert, dafür drei Spieler verletzungsbedingt verloren. Dementsprechend fielen auch die Reaktionen der Beteiligten nach dem Schlusspfiff aus.

190125_uth1

Mark Uth: So müssen wir jetzt weitermachen!

Der S04 hat sich am 19. Spieltag mit einem 2:2-Unentschieden bei Hertha BSC begnügen müssen. Chef-Trainer Domenico Tedesco und Torschütze Mark Uth beklagten, dass genügend Chancen da waren, um diese Partie zu gewinnen – beide können mit dem einen Zähler in Berlin aber durchaus leben. schalke04.de hat die Aussagen zum Spiel notiert.

Benjamin Stambouli

Benjamin Stambouli neuer Vize-Kapitän

Nach dem Abgang von Naldo zur AS Monaco übernimmt Benjamin Stambouli die Rolle des stellvertretenden Kapitäns beim FC Schalke 04. Das gab Chef-Trainer Domenico Tedesco am Freitag (18.1.) bekannt.

Bastian Oczipka

Bastian Oczipka: Hart arbeiten und die Dinge neu anpacken

Das Trainingslager in Benidorm endete für Bastian Oczipka mit einer Gesangseinlage seiner Mitspieler. Zudem konnte er sich kurz vor der Abreise über einen Kuchen freuen. Der Grund: Der Linksfuß wurde am Samstag (12.1.) runde 30 Jahre alt.

181216_harit

Punkt erkämpft, aber unzufrieden mit erster Halbzeit

Trotz Rückstands auswärts einen Punkt erkämpft, mit dem Ergebnis dennoch nicht zufrieden: Nach dem 1:1-Unentschieden beim FC Augsburg am Samstag (15.12.) gab es auf Schalker Seite vermehrt enttäuschte Gesichter. Der Grund für die liegengelassenen Zähler wurde nach Abpfiff schnell ausgemacht: die nicht zufriedenstellende Leistung in der ersten Halbzeit.

181215_tedesco

Domenico Tedesco: Ein Spiel mit zwei unterschiedlichen Halbzeiten

Die Knappen mussten sich beim Bundesligaspiel am Samstag (15.12.) mit einem Punkt in Augsburg begnügen. Chef-Trainer und Spieler ärgerten sich über die erste Halbzeit und erkannten eine klare Leistungssteigerung in den zweiten 45 Minuten, aufgrund derer gar ein Sieg möglich gewesen ist. schalke04.de hat die Aussagen zum Spiel notiert.